-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Atmega Programmierung für Taschengeld

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.08.2009
    Beiträge
    25

    Atmega Programmierung für Taschengeld

    Anzeige

    Hallo ,

    ich Suche auf diesem Weg jemanden, der mir ab und zu einen ATMEGA programmieren kann. Da ich einige Schaltungen selber nachbauen möchte, aber hierfür keinen Programmer anschaffen will. ( Habe leider keine Erfahrung )

    Ich stelle mir es so vor, dass ich den Quellcode in Assembler, Bascom, Hex je nachdem was ich habe jemanden dann geben möchte, und derjenige schickt mir dann per Post ( gegen Bezahlung den fertig programmierten Chip per Post zu )

    Entgelt : Verhandlungsbasis.


    Nur seriöse Antworten bitte !!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    ich hätte kein problem damit aber es ist nicht besonders gut weil das programm nie von anfang an geht. kauf dir ein Programmer oder bau ein wenn du damit probleme hast wird dir geholfen

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.08.2009
    Beiträge
    25
    Zitat Zitat von Thomas$
    ich hätte kein problem damit aber es ist nicht besonders gut weil das programm nie von anfang an geht. kauf dir ein Programmer oder bau ein wenn du damit probleme hast wird dir geholfen

    An solche Sachen habe ich gedacht..ist schon erprobt..
    http://extremeelectronics.co.in/avr-...-with-atmega8/

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wenn du dir die Schaltungen bauen kannst, das Programm selbst erstellst, dann wirst du auch selbst den Code in den Kontroller bringen.
    Hier gibt es einen sehr günstigen www.ullihome.de/index.php/Hauptseite#USB_AVR-Lab
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.08.2009
    Beiträge
    25
    wegen ein paar ICs möchte mich nicht in die Thematik einarbeiten...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    glaub es einfach es ist nicht sonderlich sinvoll auch wenn es nur paar ic sind es werden bestimmt mehr. du schreibst das programm kannst es aber nicht praktisch testen jetzt schmeist einer das programm auf einen chip und du stellst fest es geht nicht findest einen fehler und es geht von vorne los. und zeit verstreicht ohne ende und geld wirst du auch los.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.08.2009
    Beiträge
    25
    Es geht nur um "erprobte" Schaltungen...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    gerne in den Bergen
    Alter
    33
    Beiträge
    429
    1. Programmer kaufen (oder selber bauen)
    2. entsprechende Software installieren
    3. Programmer anstecken
    4. Software starten, .hex File auswählen und
    5. Programmieren lassen

    Dauer der Prozedur 5.Min "Einarbeitungszeit" maximal eine Stunde. Dieser Mehraufwand ist nach der ersten Fehlprogrammierung wieder bei null. Und es ist ja nicht nur das Programm. Die Fusebits müssen jeweils auch richtig eingestellt werden....
    ...wer nicht findet hat nicht gesucht...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    28
    Beiträge
    607
    Lass dir doch einfach von jemandem einen fertigen Programmer und die nötigen treiber schicken... Dann hast du alle deine Probleme auf einmal gelöst...

    Gruß Yaro

  10. #10
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Bei genauen Spezifikationen kann sowas schon funktionieren.

    Aber irgendwie ist das wie jemand, der gerne Gitarre spielen möchte und sich weigert, selbst die Saiten aufzuziehen oder zu stimmen.
    (wenn das verständlich ist)
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •