-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: DCF77 Modul an RN-Control

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698

    DCF77 Modul an RN-Control

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Leute,

    ich habe wiedermal eine Frage - ich habe das RN-Control Board 1.4 und ein DCF77 Modul vom großen C. Kann ich das Modul einfach an +5 V GND und an ein Pin am Controller anschließen oder brauche ich bei dem DCF Signal einen Pullup Widerstand?

    Danke
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    ja
    Beiträge
    53
    Hallo,
    da das DCF Modul einen offenen Ausgang hat, musst du per pull-up Widerstand (oder der entsprechenden Programmierung des Eingangs) für einen passenden Pegel sorgen. Widerstand sollte 4k7 bis 10 k haben.
    Gruß
    m

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Jetzt habe ich die Antenne an 5 V angeschlossen und an Masse und den DCF Ausgang habe ich mit einem 5k6 an den PortB.4 angeschlossen. Aber nach 30 Minuten geht immer noch ncihts.

    Ich habe zum Probieren aus den Samples/DateTime von Bascom den DCF77 Beispiel.
    Code:
    '---------------------------------------------------------
    '             (c) 1995-2007 MCS Electronics
    '    DCF 77 demo to demonstrate the DCF77 library from Josef Vögel
    '---------------------------------------------------------
    $regfile = "M32def.dat"
    $crystal = 16000000
    $baud = 9600
    
    $hwstack = 128
    $swstack = 128
    $framesize = 128
    
    
    Config Dcf77 = Pinb.4 , Timer = 1 , Debug = 1 , Check = 1 , Gosub = Sectic
    'Config Dcf77 = Pind.7 , Timer = 1 , Debug = 1
    
    Enable Interrupts
    Config Date = Dmy , Separator = .
    Declare Function Dcf_timezone() As Byte
    
    
    Dim I As Integer
    Dim Sec_old As Byte , Dcfsec_old As Byte
    
    Sec_old = 99 : Dcfsec_old = 99
    
    ' Testroutine für die DCF77 Clock
    Print "Test DCF77 Version 1.02"
    
    Print "Configuration"
    
    
    
    Do
       For I = 1 To 78
          Waitms 10
          If Sec_old <> _sec Then
             Exit For
          End If
          If Dcfsec_old <> Dcf_sec Then
             Exit For
          End If
       Next
       Waitms 220
       Sec_old = _sec
       Dcfsec_old = Dcf_sec
       Print Time$ ; " " ; Date$ ; " " ; Time(dcf_sec) ; " " ; Date(dcf_day) ; " " ; Bin(dcf_status) ; " " ; Bin(dcf_parity) ; " " ; Bin(dcf_bits) ; " " ; Bdcf_impuls ; " " ; Bdcf_pause       '; " " ; db1 ; " " ; db2
       If Dcf_sec > 45 Then
          Reset Dcf_status.7
       End If
       Print "Timezone : " ; Dcf77timezone()
    Loop
    
    
    'optional, is called every second by the library
    Sectic:
      nop
    Return
    
    
    End
    Kann man die Antenne mit einem Multimeter testen ob die was ausgibt?
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Sind die Dinger emfindlich, ich glaube ich habe vorhin 3 Volt auf den DCF Ausgang gelgt. Ist die nun hin?
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    ja
    Beiträge
    53
    Hallo,

    zuerst einmal: ich hab´ noch keines der Module klein gekriegt, da schaffst du das auch nicht. Die Biester sind robust

    Du kannst ganz leicht messen, ob das Modul etwas macht.
    5V und GND anschließen, sowie deinen 5k6 Widerstand an 5V. Jetzt kannst du, wenn Empfang möglich ist, im Sekundentakt (außer 59. Sekunde) messen, wie das Signal kommt (je nach Ausgang des Moduls high-activ oder low activ).
    Richtig gut prüfen kannst du das Modul natürlich mit einem Oszi, obgleich die Darstellung natürlich bei einem Tick/Sek gewöhnungsbdürftig ist. Du siehst aber relativ gut, ob alle Ticks kommen, oder ob Aussetzer drin sind.

    Viel Erfolg.
    Gruß
    m

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Ist das so richtig?

    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    wie muss ich den port deinieren, damit ich kein puu-up widerstand brauche?
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    gerne in den Bergen
    Alter
    33
    Beiträge
    429
    Ich kenn mich mit dem Modul zwar nicht aus, aber so wie du das gezeichnet hast ist es falsch. Auf dem Pin PB4 hast du jetzt dauernd die fünf Volt der Spannungsquelle.
    Wenn Pin 2 des Moduls der Datenausgang ist, dann hast du den PullUp Widerstand richtig angeschlossen. Nun must du aber die Weiterführung der Daten direkt am Modulausgang Pin 2 anschliessen oder einfach auf der anderen Seite des Widerstandes. Dann könnte es funktionieren!!!

    Gruss Peter
    ...wer nicht findet hat nicht gesucht...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Ich komme jetzt nicht ganz mit sorry ich fange erst an mit dem Controller. Kannst du evtl eine kleine Skizze machen. Danke
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    gerne in den Bergen
    Alter
    33
    Beiträge
    429
    Die Datenleitung muss direkt zum Prozessor weitergeleitet werden. Der PullUp soll nur die Datenleitung auf HighLevel (5V) halten. Sobald das Modul Daten senden will, dann "zieht" es die Datenleitung auf LowLevel (0V). Aus diesem Unterscheid des Pegels erkennt dann der Kontroller was das Modul senden wollte....

    Weitere Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/Open_circuit


    ^


    Schnell^2 MS-Paintzeichnung mit Schreibfehler!
    ...wer nicht findet hat nicht gesucht...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •