-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Kommunikation zwischen 2 atmega

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    10

    Kommunikation zwischen 2 atmega

    Anzeige

    Hallo zusammen - und erstmal herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Forum !!

    Ich bastel gerade an einem Multifunktionsanzeige für mein altes Motorrad rum. Dabei möchte ich 2 atmega 8 und 32 einsetzen. Der atmega8 soll Temperaturen aufbereiten und dem atmega32 zur Verfügung stellen, der diese dann auf einem Nokia-Display anzeigt. Nach einigen erfolglosen Versuchen einer Direktverbindung und puldown-Schaltungen der Ein- und Ausgänge nun meine verzweifelte Frage an diese Runde:

    gibt es einfache Beispiele (Schaltpläne und Software - programmiere in BASCOM) aus denen ich ablesen kann eine Verbindung von 2 atmegas funktioniert?

    Würde mich über Hilfe freuen !!

    Andreas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Hallo Andreas,

    Verbindungsmöglichkeiten gibt es viele: I²C, SPI, RS232, ..... aber warum willst du einen Mega8 Temperaturen aufbereiten lassen ? Das macht der Mega32 doch locker noch nebenher.

    gruss
    Harry
    Ich programmiere mit AVRCo

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    10
    habe bisher einen ds1820 (raumtemperatur) als einen von 2 tempsensoren (der 2. für die öltemperatur) vorgesehen. die wait-intervalle machen mich nervös, da ich zusätzlich die drehzahl (ggf. grafisch) anzeigen möchte ... daher lag es für mich nahe, die zeitintensiven - aber nicht zeitkritischen- prozesse von einem sub-prozessor abwickeln zu lassen ... der 32'er soll sich dann um die drehzahl und das display (ggf noch weitere funktionen) kümmern ...

    Andreas

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    ich weiß nicht, wie du die Temperaturen noch aufbereiten musst, aber wahrscheinlich braucht die Datenübertagung am Schluss länger, als ein paar Berechnungen. Zudem reicht es völlig das Display 1 mal pro Sekunde zu aktualisieren und ein Mega32 mit 16MHz kann in dieser Zeit sehr viel machen.

    mfg

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von 1.2.3.4.5.6.
    habe bisher einen ds1820 (raumtemperatur) als einen von 2 tempsensoren (der 2. für die öltemperatur) vorgesehen. die wait-intervalle machen mich nervös,
    Andreas
    Hallo Andreas,
    wo hast Du denn störende wait's bzw. wie stören die?
    Ich denke auch, dass es eine einfachere Lösung gibt.

    Ein wenig von deinem Code ist bestimmt hilfreich.

    Gruß Siggi

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von Crazy Harry
    ... Das macht der Mega32 doch locker noch nebenher ...
    Und wenn die 16 MHz beim m32 zu langsam sind, kann man einen mega328 nehmen - der hat zwar "nur" so wenig Pinne wie der mega 8, aber er fährt schon schneller, mit 20 MHz.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    hmmm ja, die DS1820 brauchen ne ganze Weile fürs Auslesen und der
    µC ist unter Bascom in der Zeit blockiert ... doof halt.
    Die Kommunikation kommt halt drauf an, sollen die Beiden µC auf
    einer Leiterplatte sitzen, dann bietet sich I²C an.
    Sitzen sie an verschiedenen Stellen des Krad, würde ich in
    Richtung RS485 tendieren wegen der Störungsunanfälligkeit
    der Verbindung.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Willa
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    37
    Beiträge
    1.269
    Wieso dauert das auslesen denn so lange? Wenn ich mir den Beispielcode hier angucke:
    http://mikrocontroller.jacob-pirna.d..._ds1820_2.html
    Scheint es so, als würde das ohne lange Wartezeiten funktionieren.....
    Viele Grüße, William
    -> http://william.thielicke.org/

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Es ist vermutlich einfacher das alles mit einem µC zu manchen, wobei auch 1 MHz als Takt schon reichen könnte. Das wäre dann immer noch schneller als früher mal ein Heimcomputer wie C64, Apple 2, Atri Spielkonsolen, Schneider CPC. Das einzige was eventuell zeitkritisch sein kann wäre das Display.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    ja, der µC wartet nicht lange, der DS1820 braucht aber
    ewig für die Messung der Temperatur bis er den Wert
    zurück gibt ... und zwischenzeitlich hängt die Kiste fest,
    sprich der Drehzahlmesser wird da hängen, leider.

    Mit LM75 schaut das besser aus, die gehen richtig fix
    über den I²C-Bus
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •