-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: AVR Einstieg! Unmöglich mit STK200?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    17

    AVR Einstieg! Unmöglich mit STK200?

    Anzeige

    Man liest so viel von µC Projekten im Internet, bis man eines Tages selbst mal etwas mit Ihnen versuchen will.So ging es auch mir.

    Also ein paar µC (Mega 8,Mega48,Mega32,Tiny2313) bestellt und einen Compiler (Bascom AVR) gesucht und los gehts.Halt einen Programmer braucht man ja auch noch.Und damit beginnt die Geschichte meines Misserfolgs...

    Ich habe mich für einen STK 200 entschieden,wenig Bauteilaufwand und überschaubar.Diesen habe ich auf einer Streifenrasterplatine aufgebaut,auf der sich auch die Stromversorgung für den µC befindet.

    Ich versucht was nur möglich war einen kleinen Quellcode von PC in den µC zu flashen,ohne Erfolg.Ich bekomme immer wieder die Fehlermeldung "could not identify chip...FFFFFF" im Bascom.Ich schildere mal meine unternommenen Versuche und meine Systemvoraussetzungen.

    PC:
    AMD 1100 Athlon
    768-MB RAM
    Mainboard ECS K7S5A V.3.1

    System:
    Win XP SP3
    Bascom AVR 1.11.9.7(Programmer STK200/300 ausgewählt,Adresse 037
    STK200 mit 74HC244
    Parallel Port Modus ECP, IRQ 7, DMA 3


    1.) So, ich habe verschiedene LPT-Portmodi ausprobiert >ohne Erfolg
    Den LPT mit einem kleinen Programm geprüft,
    Pins auf High 4,5 Volt >Port ok

    2.)Ich habe das STK 200 auf Win2000,Win98,WinXP,Vista32
    probiert > ohne Erfolg

    3.)Ich habe mir einen Dirty Brenner(3 Widertsände) gebaut >ohne Erfolg

    4.)Verschiedene Atmel-Mega 8 ausprobier,den 74HC244 getauscht >nichts

    5.)Spannungen gemessen,PonyProg2000 ausprobiert... >nichts passiert

    Ich weiß einfach nicht mehr was ich noch versuchen soll.Ich habe ein paar Fotos vom Board gemacht.Mit Beschriftung vieleicht sieht ja einer von euch was,was da nicht stimmen könnte.

    Programmer-beschriftet


    Programmer Unterseite


    Programmer Gesamt


    Ich hoffe mir kann vieleicht jemand von euch helfen!

    MfG Brotspinne

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    hast du mal in gerätemanger nachgeschaut was die adresse vom lpt1 ist? was hilft alles liegen lassen abwarten und dann nochmal schaltung überprüfen da findet man viele fehler

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    17
    Ja Gerätemanager habe ich überprüft,keine Konflikte mit anderer Hardware und den Adressen,Interrupt nie verwenden,Naschlussnummer LPT-1,Ressorcenverwendung E/A Breich 0378-037F.

    Druckerkabel gewechselt,Schaltung 10 mal durchgesehen,auf Kurzschlussgeprüft hat alles nichts gebracht.

    Ich tappe im dunkeln...!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Unter WinXp, Win NT usw. haben die normlen Programme keinen direkten Zugriff auf die LPT hardware. Für Programm wie Ponyprog oder AVRdude muß ein extra "Treiber" instaliert, der die Hardware freigibt. Es könnte sein das Bascom das auch braucht.

    Uner Win98 sollte es aber auch noch ohne gehen.

    Sonst sieht das relativ gut aus, vor allem die IO Addresse 0378-...


    Bascom selber hat auch eine Testfunktion drin, um die Pins einzeln zu Testen. Wenn der test geht, aber das Programmieren nicht, wäre ein wieterer test den einen der ISP Pins, der das Signal zurückgibt, einfach mal fest auf L oder H zu setzen. Dann sollte man FFFFFF bzw. 000000 als ID bekommen wenn es so weit geht.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    häng mal ne led zwischen gnd und reset am Programmer sollte wenn man auf identify chip drückt leuchten

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    17
    @Besserwessi ich habe auch an das Portproblem gedacht und habe mit Userport den LPT freigegeben...hat nichts gebracht.
    Mit den Pins das prüfe ich gleich mal unter Bascom.

    @Thomas$ Led zwischen gut das versuch ich auch mal...

    MfG Brotspinne

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Was sagt den PonyProg wenn du im Setup auf Probe gehst.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    17
    So also erstmal die Bascom Test-Ergebnisse

    Pin 2,4,5 auf 5Volt Ergebniss 4,38 Volt
    Pin 11 auf 0 Volt Ergebniss 140 mVolt
    Reset auf 0 Volt Ergebniss 0,07Volt

    Gemessen von Buchsenmasse zu Pin am Programmer.

    Led-Test: Led an Reset(Pin1 beim Megaund Gnd (Pin8,22 beim Mega und dann auf Identify chip Ergebniss Led leuchtet nicht!

    Edit:Habe LPT Kabel getauscht das alte war nur halb Bestückt!
    Zur letzten Frage,PonyProg sagt bei AVR ISP I/O Test OK.Aber schreiben lässt sich trotzdem nicht auf den µC.
    Habe versucht ein kleines Programm zu laden,Fehler Write failed

    Nur mal eine Frage zwischendurch müsste nicht der Reset Pin am Mega8 Hight sein?Der hat bei mir 20 mV!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wenn im PonyProg der Test OK ist, dann heisst das das die LPT OK ist und die Schleife über die zwei Drahtbrücken am Programmer.
    Der Reset Pin muss high sein, er wird erst bei programmierbeginn auf low gezogen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    17
    Oja da habe ich schon ein Problem.Ich starte den PC,Stecke den Programmer an,und gebe Spannungs drauf.Starte Bascom oder dann müss,PonyProgte ja der Reset High sein.Ist er aber nicht er liegt bei 20 mV.

    Ich könnte nun ja folgendes machen.Den Reset auf Vcc ohne PullUp.
    Aber dann müsste ich ja einen Taster reinbasteln der den Reset auf Low zieht.Oder eher einen Schalter der ihn auf Low hällt zum flashen?

    Warum ist der Reset Low?Vom 74HC244 Pin 3,5,7 gelangt das Signal zum Mega8 Reset(Pin1) von dort zum PullUp(10k) und über den PullUp zu Vcc(5V).Das versteh ich nun garnicht mehr!Kann mir das jemand erklären?

    MfG Brotspinne

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •