-
        

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Thema: Roboter layout

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1

    Roboter layout

    Anzeige

    Hallo,

    Nochmal ich und diesemal sogar im richtigen Forum! :-D

    Hier nun das fertige layout, ich würds so wie es ist nun ätzen, was meint ihr.

    Alle Leiterbahnen haben eine Dicke von 16mil bzw VCC und VDD sind dicker.

    Ich hab versucht rechte Winkel zu vermeiden und alle Kanten in Kurven um zu wandeln.

    Was meint ihr?

    ich ätze mit Eisen(III)-Chlorid und Schaumätzgerät. Layout wird mittels Belichtung auf die Platine übertragen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken layout_686.png  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Du verwendest PortC, hast aber AVCC und AGND nicht beschalten.
    Am Mega8
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Muss ich die beiden auch beschalten, wenn ich ADC nicht verwende?

    Sonst noch was? Schaut euch bitte das Layout sehr kritisch an! :-D

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.12.2006
    Beiträge
    39
    Wenn ich das richtig sehe haben deine beiden L293D keine richtige verbindung zu Masse! Da sind auch noch gelbe Linien die andeuten das dort noch Verbindungen fehlen.
    Das solltest du nochmal überprüfen!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    AVCC und AGND sind die Stromversorgung für den PortC, wenn man den ADC verwendet sollte man es lt. Datenblatt beschalten.
    Das mit den Kurfen ist jetzt das andere Extrem, 45° Winkel hätten es auch getan.
    Noch etwas für die Optik, du hast unterschiedliche Größen für die Lötaugen der Vias genommen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Bei einer Schaltung mit 3 Reglern sollte man eventuell vorsichtig sein bei den Signalen die von einer Versorgung zur anderen gehen. Wenn die Signale nicht so schnell sind wäre Widerstände ratsam. Außerdem je einen Diode Prallel zu den Reglern, denn die 7805 mögen es gar nicht wenn die Ausgangsspannung deutlich höher ist als der Eingang.

    Der Mega8 sollte auch einen Kondensator an AGND, AVCC haben.

    Die Leiterbahn die ganz außen rum gehen sind nicht so das wahre. Lieber eine Brücke mehr.

    Ich hätte lieber etwas mehr Abstand zur Massefläche gelassen. Es geht so eng, aber eine gewisse Gefahr von Brücken ist immer dabei.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Hallo,

    Vielen Dank für die bisherigen Ratschläge.

    Die 2 Luftbrücken sind OK, ich weiss, dass die dort sind. Ich werde die zwei Masseflächen der L293Ds mit einem Draht verbinden. Laut Eagle ist die Massefläche der oberen Leiterplatte getrennt von der unteren, allerdings sind die GNDs vom RN Modul (ich nehme es zum. an) intern verbunden, das heißt, dass die 2 schon verbunden sind. Außerdem ist noch eine Luftbrücke vorhanden.

    Diese ist eine 5V VDD Spannung allerdings sind ja die 5V vom RN auch intern verbunden, also müsste das doch auch gehen.

    Zu den KURVEN (mit V):
    Schon, aber ich denke Kurven sind besser. Im letzten Thread hat jmd was von Reflexion gesagt, da hab nachgelesen und zum Schluss gekommen, dass Kurven zwar ungewöhnlich aussehen, aber trotzdem besser sind.

    Die 7805 sind nicht untereinander verbunden. Die Schaltung mit dem Mega 8 ist vollkommen isoliert von der ganzen Leiterplatte, bis auf GND und einem Port mit dem RN Modul. Außerdem wird der Servodriver auch seperat Versorgt. Der Rest wird vom mittleren 7805 Versorgt.

    Ich nehme an die kann man nicht parallel schließen, so weit ich weiss geht das mit solchen Bauelementen nicht.

    Die Leiterbahn die runderherum geht sind die leitungen SDA und SCL fürs I2C. Mir war das wichtig, da ich keine Wackelkontakte haben will. Außerdem hängen sehr viele Bausteine am I2C die auf der Platte verteilt sind.

    Zwei Sachen verstehe ich nicht:
    "Wenn die Signale nicht so schnell sind wäre Widerstände ratsam."

    und den Teil mit den Dioden.
    Die 78xx verlangen ja eigentlich immer, dass Vin ca um 2V höher ist als ihr Vout. In meinem Fall sind sie vom Typ 7805, daher Vin ist bei mir 9,6V (maximal 10.5V) und Vout sowieso immer 5V.

    Wie kann da die Ausgangsspannung höher als die Eingangsspannung sein, das geht ja nicht.
    Die Dioden, sollen die auf beide Seiten, also
    Vin <-> GND UND Vout<->GND ?
    Der Abstand zur Massefläche ist tatsächlich sehr gering. Ich werde warscheinlich einen größeren Abstand nehmen, ist einfach sicherer.

    Nochmal vielen Dank, ihr helft mir wirklich sehr. Meint ihr es wird funktionieren :-D

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.12.2006
    Beiträge
    39
    Da würde ich mich nicht drauf verlassen dass die intern verbunden sind und außerdem solltest du dann sehr drauf achten wieviel Strom du über den Controller nach Masse ableitest um diesen nicht zu überlasten.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Die Rückwärtsspannung bei den 7805 könnte halt kritisch werden wenn
    die Versorgungsspannung schlagartig abgeschaltet wird und die
    Stützkondensatoren halt noch geladen sind.
    LED4 und LED2 könnte man schön auf eine Linie setzen ... reine Optik.
    Vor und hinter den 78xx verbau ich gern zusätzlich Stützkondensatoren
    im ~10µF Bereich ElKo um kurze Stromimpulse zu puffern.
    Auch das Easy Radio ist für 100nF Stützkondi dankbar.
    Auch immer wieder gern gesehen wird ne Diode bei der Eingangsspannung
    als Verpolungsschutz.
    ISP für den Mega8 ?
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Links oben beim Mega2560 ist eine Leiterbahn, die nicht so schon ist.

    Die Leiterbahn, die dei 2x GP2D120, den µC und den ACC verbinden. Es ist am linken Pin des ACC. Besser wäre es, wenn du vom ACC Pin1 zum rechten GP2D120 verbindest.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •