-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Video Platine belichten entwickeln ätzen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    390

    Video Platine belichten entwickeln ätzen

    Anzeige

    ich habe mir mal die Mühe gemacht den Vorgang zu filmen. Ich hoffe jemand kann damit was anfangen.

    Sind leider 36MB geworden.
    http://stegem.de/Elektronik/Platinenherstellung/
    (rechte Maustaste, speichern, nicht im Browser öffnen)

    Gleich vorweg noch zwei Dinge:
    1. Normalerweise benutze ich eine richtige Ätzanlage mit Heizung und Luftsprudelanlage. Die im Video gezeigte Variante ist gut wenn man nur mal selten eine kleine Platine macht.

    2. Wenn ich meine Chemikalien sauber getrennt und beschriftet ans Ökomobil bringe, kippt der Mensch dort (ich denke ein Chemiker) alles zusammen in ein Fass. Deshalb mache ich das auch gleich so. Ist aber in anderen Bundesländern evtl. anders. Man muss nur sagen dass Kupfer drin ist, alles andere ist glaube ich nicht so wichtig. H2O2 zerfällt ja sowieso und NaOH kippen die Hausfrauen Kiloweise in den Abfluss.
    Diskussionen über das Thema gibt es ja genug, ich diskutiere nicht mehr darüber.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    Papenburg
    Alter
    42
    Beiträge
    101
    Moin Moin,
    echt nicht schlecht, danke

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    390
    Und weil das mit meiner neuen Kamera und der Magix Software so viel Spaß macht - gleich noch ein Video (gleiche URL).
    Diesmal habe ich die Toner-Transfer-Methode getestet, hat wie durch ein Wunder beim ersten mal funktioniert.
    Eine Anleitung zum Umbau des Laminiergerätes fand ich auf einer Seite der Konkurenz

    Ätzen geht dann genauso.
    Übrigens Ätzen am besten in der Garage bei Durchzug oder im Freien.
    Und Vorsicht: bei zuviel H2O2 entstehen viele Dämpfe. Lieber langsam ätzen, auf 2 Minuten kommt es nicht an.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Das ist n sehr interessantes Video für Einsteiger, gut gemacht. Ich finds erstaunlich, wie schnell das mit der HCL H2O2 Mischung geht. Was für Konzentrationen sind das?
    Und was man noch erwähnen sollte, du belichtest mit offenem Belichter. Damit strahlt munter harte UV-C Strahlung in den Raum und kann nicht nur den Effekt von einer 20 Jahre alten Sonnenbank hervorrufen (Welche in etwas so Krebserregend sind, wie Zigaretten), sondern ist vor allem sehr gefährlich für die Augen. Auch wenn die Röhren nicht hell scheinen, kann ungeschützter Kontakt (beim Belichten zusehen) auf Dauer die Netzhaut stark schädigen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    390
    Mit dem Belichter hast du Recht. Da ist normalerweise ein Deckel drauf. Ich sollte einen Hinweis anbringen. Fürs Video fand ich es effektvoller ohne Klappe.

    Mit der richtigen Konzentration ist eine Platine in 20s geätzt. Allerdings sprudelt es dann so richtig und es entstehen viele Dämpfe. deshalb gieße ich nur wenig H2O2 dazu. Einfach mal testen langsam dazugießen man kann ja dann die Reaktion beobachten.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    390
    Im Video "Schnellätzen" kann man sehen was bei der richtigen Konzentration passiert. Ich habe den Versuch im Freien bei Rückenwind durchgeführt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •