-         

Umfrageergebnis anzeigen: Was ist zuerst da?

Teilnehmer
10. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Die Spannung

    9 90,00%
  • Der Strom

    1 10,00%
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Ein Henne Ei Problem?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    390

    Ein Henne Ei Problem?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    In einigen Büchern findet man den Satz:
    "Die elektrische Spannung ist die Ursache des elektrischen Stroms"

    Ich frage mich aber wo kommt die Spannung her? Normalerweise sind in einem Stoff genau so viele positive wie negative Ladungsträger. Wenn ich einen Elektronenüberschuss an einem Pol einer Spannungsquelle erzeugen will muss ich Ladungen trennen. Ich muss also Elektronen bewegen. Und ist diese Bewegung von Elektronen nicht ein Stromfluss?

    Was meint ihr?

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    40
    na ja, mir fallen auf Anhieb 3 Möglichkeiten ein, eine Spannung (Patentialunterschied) zu erzeugen:
    1. Reibung (statische Aufladung, Gewitter)
    2. Chemie (Batterien)
    3. Ein Leiter bewegt sich durch ein Magnetfeld (E-Werk-Generator)
    Dazu wird kein Strom benötigt, um die Ladung zu erzeugen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    390
    Egal auf welche Art die Ladungstrennung erfolgt, z.B. durch ein Magnetfeld, in der Spannungsquelle werden Ladungsträger (Elektronen) zum Minuspol bewegt. Und Bewegen von Elektronen nennt man Strom!

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    40
    @steg14:
    >>>Ich frage mich aber wo kommt die Spannung her?
    Meine Antwort bezog sich leider ausschliesslich darauf.
    >>>Und ist diese Bewegung von Elektronen nicht ein Stromfluss?
    Ja, so ist es...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    In einigen Büchern findet man den Satz:
    "Die elektrische Spannung ist die Ursache des elektrischen Stroms"
    Die Bücher in denen es andersrum steht würde ich auch lieber für den Philosophie-Unterricht als für die Physikstunde zu Rate ziehen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Ich finde da kein Henne-Ei Problem. Es ist einfach das gleichzeitige Auftreten zweier Phänomene, die immer deshalb gleichzeitig auftreten, weil sie sich gegenseitig bedingen. Oder etwas philosophischer: Es ist ein einziger, natürlicher Vorgang, den der Mensch in zwei Vorgänge getrennt hat, damit er sich den Vorgang anschaulicher vorstellen kann.

    Beim elektrischen Strom und dem Magnetismus ist das ganz ähnlich, das eine kann ohne das andere nicht.

    Beim Henne-Ei Problem ist das schon anders, da ist das jeweils eine die notwendige Voraussetzung, damit sich das andere zukünftig entwickeln kann.

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.373
    Schade, dass selbst hochstehende philosphische Diskussionen in einen Roboterforum meistens unter Offtopic geführt werden müssen.
    Ins Quizforum passt es nicht, da bei einer Quizfrage der Fragesteller abschließend die Lösug nennen sollte.
    Zur Frage würde ich sagen, da unsere Physik von nichts gescheiterem als einer Urknalltherorie ausgeht, die Spannung, direkt nach dem Knall fing dann auch der Strom an.

  8. #8
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.783
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Bei Wikipedia wird die elektrische Spannung so erklärt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Spannung

    In der Beschreibung ihrer Entstehung wird nirgends der elektrische Strom erwähnt. Im Gegensatz dazu die Entstehung des Stromflußes:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Elektri...s_Stromflusses

    Hier wird eine elektrische Spannung vorausgesetzt, sie muß also zuerst da sein ;)

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    40
    Schön, dass die Philosophie auch in der Physik Einzug hält!
    an einer unbenutzten Steckdose liegt (normalerweise) eine Spannung von 220V an, da fliest garantiert kein Strom, wenn man die paar Picosekunden ignoriert, die es gedauert hat, die Stromversorgung im Haus in Betrieb zu nehmen. Um das Vorhandensein der Spannung zu beweisen, muss man aber ein Voltmeter anlegen, das aber unweigerlich einen Stromfluss zur Folge hat, egal wie hochohmig es ist. Meines Wissens gibt es einen Stromfluss, wenn ein Stromkreis geschlossen ist. Die Ladungsverschiebung bei offenem Stromkreis bei Inbetriebnahme ist ein Hochfrequenzimpuls, der wie beim Laden eines Kondensators funktioniert. Wenn ich mich richtig erinnere, stellt die Erde einen Kondensator von 1Farad dar.

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.08.2009
    Beiträge
    16
    Nunja, die Spannung muss vorhanden sein, um einen Strom fließen zu lassen.
    Ohne den nötigen Potentialunterschied kriegt man wohl kaum einen Strom oder?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •