-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: RS232 Schnittstelle

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    5

    RS232 Schnittstelle

    Anzeige

    Hallo, ich habe einen Asuro mit dem dazugehörigem RS232 Infrarot Transreciever. Da ich an meinm Laptop keine RS232 Schnittstellle mer habe hab ich von einen RS232 auf USB Konverter ausgeliehen.
    Nun kann ich aber den Asuro nicht flashen. Eine Verbindung wird aufgebaut, zumindest laut dem Flashtool jedoch wird nichts übertragen....
    Hat jemand erfahrungen mit so einen konverter? oder kann man grundsätzlich sagen des es mit solch eine USB konverter nicht geht.

    außerdem habe ich stk500 board, wäre es auch möglich den controller vom asuro abzuziehen un direkt auf mein stk zu stecken und dort zu flashen? oder gehen dann die daten vom bootloader verloren?
    danke schon mal im vorraus
    Gruß

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Das Problem mit dem USB-RS232 Converter ist vermutlich das man da nicht genug Leistung zum Betreiben des IR transcievers hat. Die Versorgung wird nämlich aus den Handschakeleitungen gezogen, und die USB-RS232 Module sind da oft sehr schwach, wenn die Hanschakeleitungen überhaupt unterstützt werden.

    Man könnte also den IR transciever um einen externe Stromversorgung (z.B. Stecker Netzteil) erweitern. Dann sollte es wahrscheinlich gehen. Es könnte theoretisch noch Porbleme mit der Latenz geben, ist aber unwahrscheinlich das der Bootloader da Probleme macht. Getested habe ich es aber nicht.

    Wenn man den µC direkt im STK500 programiert, kann man leicht den Bootloader löschen. Ob es geht den Bootloader dabei zu erhalten weiss ich nicht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.382
    nien, das erhalten ist unmöglich, wenn man in den speicher schreibt dann ab adresse 0, da wo der bootloader sitzt ... leider

    by the way, ISP und alles ist deaktiviert und der speicher geschützt ... dakommt man nur mit HV-PP ran und kann den chip komplett löschen

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.782
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Eine zusätzliche Spannungsversorgung für den Transceiver könnte helfen. Eventuell auch ein größerer C1(100µF). R3(470) verkleinern würde dem Datenblatt des IR-Empfängers mehr entsprechen. Auch den Vorwiderstand für die IR-Led (R7) könnte man verkleinern, muss aber den max-Strom des NE555 (IC1) beachten. Die IR-Vorwiderstände auf dem asuro selbst (R16+17) könnte man auch verkleinern.

    Eine Verbindung wird aufgebaut, zumindest laut dem Flashtool jedoch wird nichts übertragen....
    Was wird denn gemeldet? Was zeigt die StatusLED? Leuchten die IR-LEDs (Digicamtest)? Funktioniert der Weisblatttest? Ablauf(erst Flashen starten dann asuro einschalten) und Abstand richtig? Dann gibts noch die riesige Liste der Störlichter(Halogen, Leuchtstoff, LCD,TV...), zu hell, zu dunkel, zu kalt...

    kann man grundsätzlich sagen des es mit solch einem USB konverter nicht geht.
    Ich tippe auf 50:50

    Willkommen in der asuro-Welt :)

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hallo,

    Das AsuroFlash Tool von Osser wäre auch noch einen Versuch wert. Damit geht es vor allem mit USB besser als mit dem Original Flasher Tool.
    http://secius.com/asuroflash

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    5
    also danke erst mal für eure antworten, vereinzelt wurden pakete geflashed , jedoch dauert es ziemlich lange, d.h. 30 - 40 c fehler werden angezeigt. wenn dann mühevoll 5 pakete von 40 nach 4 min gesendet wurden kommt dann trotzdem irgendwann mal der timeout.... auch das osser flash tool brachte keine verbesserung.
    zurück zu meinem stk 500 board. ist es wirklich so dass wenn ich den controller auf meinem stk500 flashe dann der bootloader verloren geht??
    hat von euch einer schon mal den asuro auf diesem weg programmiert?
    danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hallo,

    du kannst natürlich den Asuro Prozessor ins STK500 stecken und dort über die serielle Schnittstelle mit dem RS232 / USB Wandler und dem Flasher Tool programmieren.

    Wie schon gesagt wurde, ist beim Asuro Prozessor ISP deaktiviert. Um dies wieder zu aktivieren, muß ein Chip Reset gemacht werden. Dann ist aber der Asuro Bootloader weg.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.382
    ich häng mich nochmal mit in die diskussion, du kannst selbstverständlich den controller über das STK proggen, nur geht dir dann wie mehrfach erwähnt der bootloader flöten ... aber wenn du ihn nciht brauchst, weil du eh nurnoch im STK flashst kannstn auch löschen, eleganter wäre es sich einen neuen atmega 8 zu holen und den im STK zu flaschen und den arexx M8 irgendwo sicher zu verwahren ... alternativ wie marvin sagt, einfach die UART des STK benutzen um mit flashtool reinzukommen, fraglich nur ob das keine prbleme wegen fehlenden echo gibt!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •