-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Spannungen mit PC-Computer Messen. Welche Möglichkeiten?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.08.2009
    Beiträge
    18

    Spannungen mit PC-Computer Messen. Welche Möglichkeiten?

    Anzeige

    Hallo,

    ich möchte gerne meinen Computer auch zum messen von Spannungen nutzen.

    Ich überlege, welche Hardware ich mir dazu anschaffe.
    Als erstes möchte ich gerne Lade- und Entladekurven von Akkus messen.

    -Messbereich und Genauigkeit
    -Anzahl der Kanäle
    -Potentialfrei messen (als keine gemeinsame Masse bei mehreren Kanälen)
    -Messwerte pro Sekunde (Zeitauflösung)
    -Kaufpreis, Bastelaufwand und Bedienungskomfort

    Am liebsten hätte ich natürlich etwas was alles sehr gut kann und nur ganz wenig kostet. Das geht aber wohl nicht, trotzdem möchte ich gerne erfahren, welche möglichkeiten es da so gibt.

    Multimeter mit USB-Anschluss:
    Habe nur Geräte ab ca. 50 Euro entdeckt; Nur ein Kanal, Zeitauflösung vermutlich nicht sonderlich gut, aber für Akkus auf jeden Fall ausreichend.

    USB-Oszilloskop:
    Vermutlich nicht Potentialfrei, Billige geräte haben wohl sehr kleine Max-Eingangsspannungen, ...

    Was gibt es noch für möglichkeiten?
    Gibt es womöglich einen Microcontroller den ich dazu gut nehmen kann?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    esgibt z.b. die möglich keit das man sich einen atmel der adc kann und gibt die werte parallel an lpt1 oder serial an die com1 aus. man hat aber nur 8 bit auflösung alternativ kanst du auch die soundkarte nehmen da haste teoretisch 3 kanäle (microphon eingang und line in stereo) man sollte halt den spannungs bereich bedenken und eventuell spanungs teiler davor setzen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zitat Zitat von Thomas$
    ... einen atmel der adc kann ... hat aber nur 8 bit auflösung ...
    8 Bit ? ? ? Also in meinen Parametertabellen der Atmel Controller gibt es nur ADCs mit 10 bit. Das macht immerhin 0,05 V bei 5 V.

    @petermetertr: Bei ELV gibts ein Gerät mit RS232 für grad unter 40.- . . . komplett mit Schnittstellenkabel und Win-Software . . . .
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    ok da hab ich mich bestimmt verguckt ich dacht ich hab nur 8bit zur verfügung werd gleich noch mal nachgucken und probiern. mein vater hattes sich mal soein gerät für lpt1 geholt da war hinter her zum erschreck auch nur ein atmega drin. bei 10 bit werd ich adc doch öfters nutzen mit 8 ist es schnell zu wenig auflösung

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    8 Bit ist möglich, dann wird ADLAR gesetzt und das Ergebnis ist als 1 Byte auslesbar. Default ist die Wandlung 10 Bit breit und es müssen 2 Byte gelesen werden.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    8 Bit ? ? ? Also in meinen Parametertabellen der Atmel Controller gibt es nur ADCs mit 10 bit. Das macht immerhin 0,05 V bei 5 V.
    Und das sogar noch wenn man unterwegs 3 bit verliert

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zitat Zitat von oberallgeier
    8 Bit ... Das macht immerhin 0,05 V bei 5 V ...
    Zitat Zitat von recycle
    ... Und das sogar noch wenn man unterwegs 3 bit verliert ...
    *grübelgrübelaufdenKopfschlag* - stimmt - ich hatte eine Null vergessen. Es sind natürlich 5 tausendstel Volt => 0,005 V. Grob gerechnet. Sorry - immer diese Nullen, die von Bedeutung sind.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    0= nichts 1 = wenig 1 und nichts nichts = viel =100

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.08.2009
    Beiträge
    18
    Kann mir noch jemand eine genauere Bezeichnung für so einen Atmel Controller der dafür geeignet wäre nennen, bitte.
    Sind die Eingänge jeweils Potentalfrei oder gegen eine gemeinsamme Masse?
    Wenn ich die Einzelspannungen der Zellen in einem Akkupack messen möchte, wären Eingänge mit unabhängigen Potentialen recht hilfreich.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Die Masse ist immer gleich. Man müsste mit Optokopplern arbeiten (gibt es auch für analoge Signale).

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •