-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Frage zu Tastern (Schließer)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.08.2009
    Beiträge
    16

    Frage zu Tastern (Schließer)

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich habe ein paar Taster(Schließer), die wie ich vermute, einfach den Stromkreis bei Betätigung schließen. Meine Frage ist nun: wie muss ich diese Schalter an die C-Control Unit M2.0 anschließen?
    Ich vermute, das läuft dann je Taster über einen Port, richtig?

    Leider habe ich aber keine Ahnung, ob und wieviel Widerstand dann vor oder hinter den Schalter muss, damit die Unit heile bleibt.

    Wie ich das auslesen kann habe ich schon im Kopf, könnte mir das beispielsweise so vorstellen:

    Code:
    define Taster1 port[1]
    ...
    ...
    Wait Taster1=on
    ...
    ...
    oder geht das in die falsche Richtung?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    264
    Den Port über 10k auf 5V legen und den Taster vom Port gegen Masse schalten. Der Port ist dann gedrückt "off" und nicht gedrückt "on".

    mfg

    Stefan

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.08.2009
    Beiträge
    16
    Danke für den Post,
    ich hoffe ich hab das so richtig verstanden (bin ja Einsteiger):
    Vom Port aus kommt zuerst ein 10kO Widerstand, dahinter +5V, der Taster parallel dazu auf GND?

    Ist die +5V dadurch bedingt, dass der Port 5V Spannung hat, oder muss ich den bei einem 12V Akku vllt auf +12V legen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    264
    Port - 10K - 5V
    - Taster- GND

    Wenn du den Port an 12V hängst, hat deine C-Control einen weniger

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.08.2009
    Beiträge
    16
    Achso, danke

    Also bis auf die Sache mit den 12V hab ichs dann richtig verstanden xD

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Dresden
    Alter
    62
    Beiträge
    370
    Die C-Control arbeitet mit 5V!
    Zur Vereinfachung vieler Anwendungen hat Conrad auf der 2.xx-Platine einen Spannungsregler verbaut, der allerdings nur ~100mA zur Verfügung stellt.
    Deswegen sind die 12V auch nur ein Richtwert, ab ca. 8V funktionierts schon.
    Da das ein (SMD)-Längsregler ist, wird die Differenzspannung in Wärme umgewandelt, ( (Eingangsspannung-5V) *Strom).
    Zum Taster:
    Bei Aktivierung der internen Pullups ist ein externer Widerstand nicht notwendig, Taster auf GND reicht also.
    Abfrage:
    if not Taster1 then
    ' deine Befehle
    end if

    MfG Lutz
    Wir haben so viel mit so wenig solange versucht, das wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.08.2009
    Beiträge
    16
    Danke für die Infos, allerdings frage ich mich, wie ich die internen Pullups aktiviere? Ist das per Jumper oder Software?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Dresden
    Alter
    62
    Beiträge
    370
    Hi,
    in der Software.
    In den Beispielen für die 2.0 ist alles erklärt, die Register heißen Config1 bzw. Config2.
    MfG Lutz
    Wir haben so viel mit so wenig solange versucht, das wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.08.2009
    Beiträge
    16
    Danke sehr, klappt super.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •