-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: RN Control C Demoprogramm kompilieren (avr-gcc)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    19

    RN Control C Demoprogramm kompilieren (avr-gcc)

    Anzeige

    Hallo !

    Ich mache gerade meine ersten Gehversuche mit Mikrocontrollern.

    Ich würde gerne das RN-Control Demoprogramm mit avr-gcc (habe GCC version 4.3.3 (GCC) ) kompilieren:

    Programm:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/RN...oprogramm_in_C

    Ich hab's mit dieser Anleitung:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Hallo_Welt_f%C3%BCr_AVR_(LED_blinken)

    und diesem Befehl:
    avr-gcc rncontrol.c -c -o rncontrol.o -Os -g -mmcu=atmega32

    probiert.

    Als Ergebnis kommt allerdings nur das hier:
    http://pastebin.com/m46b34f88

    heraus.

    Ist ein Fehler im Programm oder kompiliere ich falsch ?

    Danke

    Gruß

    Linrobot

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    19
    Ich hoffe, diese Lösung:

    http://www.mikrocontroller.net/topic/52857

    ist die richtige, bin für weitere Meinungen und Tipps aber gerne offen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.07.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    131
    das ist das eine, ja.

    das andere ist, daß du noch ein

    -DF_CPU=1000000UL

    auf die compiler-commandline schreiben mußt, damit die routinen in util/delay.h die CPU-frequenz kennen. den wert mußt du natürlich auf die frequenz deines controllers anpassen.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    19
    Okay. Eben hat er mit diesem Programm nur ganz merkwürdig rumgebrummt, das ich kompiliert hatte.

    Was muss ich für 16 MHz (16 MHz Quartz) für einen Wert setzen ?

    Wenn ich mit dieser Option kompiliere:

    avr-gcc rncontrol.c -c -o rncontrol.o -Os -g -mmcu=atmega32 -std=gnu99 -DF_CPU=16000000UL

    und die .hex Datei dann mit avrdude auf das Board kopiere brummt es immer nur noch.

    Sind vielleicht die fusebits nicht richtig gesetzt ?

    Danke

    Gruß

    Linrobot

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.07.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    131
    die 16 000 000 sind schon richtig, eben 16 mio Hz.

    die fuses solltest du mit avrdude auslesen können, wenn deine MCU auf 1MHz am internen oszillator läuft, aber das programm für 16MHz kompiliert wurde, könnten die sounds aus dem testprogramm schon etwas nach "brummen" klingen.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    19
    Also im Wiki steht ja, man solle das mit Ponyprog s



    einstellen. Nur habe ich diese Auswahl im Fusebit A987 irgendwie nicht !?

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    19
    Ich habe das hier gefunden und jetzt scheint der Quarz zu laufen:

    http://home.arcor.de/dirk.milewski/seite81.html

    Vielleicht könnte man das im Wiki mal überarbeiten. Vielleicht ist im Wiki eine ältere Bascom Version verwendet worden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •