-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: cnc handrad selber bauen ?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    11

    cnc handrad selber bauen ?

    Anzeige

    hallo zusammen
    ich besitze eine eigenbau cnc fräse

    an sich schon mal eine recht schöne sache
    nur will ich ein handrad haben um die maschine mit der hand zu verfahren

    da ein handrad recht teuer wollte ich mal fragen ob schon irgendwer erfahrungen mit eigenbauten hat

    ich habe mich mal schalu gemacht
    gebraucht werden ein paar taster ein paar led´s und ein inkrementalgeber
    wobei ich vor dem eigentlichen problem stehe

    diese teile sind recht teuer
    nach längerem suchen habe ich erfahren das in alten kugelmäusen inkrementalgeber verbaut sind
    würde was dagegen sprechen so einen geber zu verbauen ?

    kann ich den irgendwie anders ersetzen ??

    mfg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Du meinst vermutlich die falschen Drehgeber. Das IC ist z.B. geeignet https://www.distrelec.at/ishopWebFro...ries/is/1.html
    Hier ist das Datenblatt dazu findest du auch dort. Kostet 7,85€/Stk. Du brauchst nur einen Magnet.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    So teuer sind die doch gar nicht.
    http://www.reichelt.de/?;ACTION=2;LA...fe748eaa501acb

    Für ein ordentliches "Handgefühl" solltest Du aber etwas mehr investieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    11
    das sieht doch schon mal sehr gut aus

    werde mir das prinzip mit dem hallgeber mal genauer anschauen
    mfg

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    11
    ohh
    ich bin davon ausgegangen das es nur eine version von den teilen gibt

    also ich möchte sowas hier in der art bauen


    allerdings
    will ich nur achse x y und z steuern plus den schrittmodus verändern

    die auswahl der achsen und schrittmodus ist nicht das prob nur die steuerung der achsen

    also was ich brauche ist ein
    "poti" das impulse in rechtecksignale rausschikt
    denke zur vernünftigen funktion irgendwas an die 500 impulse pro umdrehung

    mfg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    08.04.2009
    Ort
    an der Ostsee
    Beiträge
    334
    moin moin,

    habe aus einem alten Drucker einen Servomotor mit inkrementalem Geber ausgebaut. Der liefert 400 Impule/Umdrehung. Die Auswertung je Flanke ergibt 1600 Impulse. Per Programm wird diese Impulszahl so geteilt, dass z.B. 0,5(1,2,4)mm/Umdrehung angesteuert werden.
    Schrittmotore mit 200 Schritte lassen sich auch dafür verwenden und sind gut gelagert. Durch die Magnete hat man ein schönes Rastgefühl.

    Mit Gruß
    Peter

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    11
    hey peter
    kannst du mir das prinzip genauer erklären also drucker habe ich mehrere alte hier

    in jedem drucker stekcen nach meinen infos Schrittmotoren ?!?!
    wo sitzen die inkrementalgeber bzw wie sehen sie aus ?

    also 400 impulse/umdrehung das kapier ich noch aber wie kommst du auf 1600 impulse
    welche software nutzt du ?

    mfg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Es gibt mehrere Varianten. Es gibt welche zum Messen von Drehzahlen (Position) bei Motoren. Diese werden z.B. bei großen CNC Maschinen mit Servomotoren oder Roboterarmen eingesetzt. Das sind solche (gibt es auch mit Hohlwelle)

    es gibt dann noch für z.B. Handräder, wie du einen brauchst. Es gibt Elektronische und mechanische. Den Link, den ich oben gepostet habe ist ein Elektronischer mit Hallgeber. Bei den Kugelmäusen sind optische verbaut. Die haben eine Gabellichtschranken. Ein mechanischer hat 2 Kontakte. Es gibt auch welche, die eine Drucktaste eingebaut haben. Hier ist ein Mechanischer DG

    Es gibt auch Absolutwertgeber. Die haben so eine Scheibe drinnen. Ich poste nur den Link, da das Bild zu groß ist. http://www.mikrocontroller.net/attac...7714/neu-2.jpg

    Das in einem Drucker DG drinnen sind ist mir auch neu. Man kann aber Schrittmotoren auch als DG verwenden. Mit OP kann kan das relatif einfach machen.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    11
    also einen alten drucker habe ich gerade mal geschlachtet

    und einen Schrittmotor ausgebaut
    es ist ein step-syn /sanyo denki no 4526

    @021aet04
    was meinst du mit OP ? sry für die dumme frage
    aber meine kenntnisse sind nicht sooo extrem groß nur man ist ja noch lernfähig

    mfg

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    08.04.2009
    Ort
    an der Ostsee
    Beiträge
    334
    moin moin,

    Schrittmotor als Geber:
    http://www.elektrik-trick.de/sminterf.htm

    Die Scheibe in dem DC-Motor-Geber hat 400 Marken als Spur A/B. So wie im Link beschrieben, kann man jeden Flankenwechsel detektieren und kommt so auf 1600 Impulse/Umdrehung.

    MfG
    Peter

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •