-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Platinen Ätzen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519

    Platinen Ätzen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi,

    es wied langsam langweilig Lochrasterplatinen mir Dtahtbrücken zu verbinden. Deshalb habe ich mir gedacht meine eigenen Platinen zu Ätzen.
    Ich habe gehört, dass es leicht und billig ist. Was benötige ich dafür, und welches Programm benötige ich um das Layout zu erstellen?


    MFG Flexxx

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    390

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Geht das wirklich mit einem Halogenstrahler?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Das mit dem Halogenstrahler zum Belichten sollte schon gehen. Man muß nur etwas aufpassen, das einem die Platine und Folie nicht zu heiß wird.
    Sonst kann man auch gleich die Tonertransfer Methode nehmen.

    Die Fotoschicht ist im wesenlichen im nahen UV (UVA) und sogar etwa im blauen Empfindlich. Wenn der Strahler da nicht ein extra Filterglas hat, kommt genug davon raus. Nicht gerade viel, aber immerhin. Die andere günstige Alternative ist ein Gledscheinprüfer. Für einzelplatinen macht es ja auch nichts wenn man 10 Minuten oder gar 30 Minuten belichten muß.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    Hm für den Anfang sollte nen Gesichtsbreuner reichen die gibt es bei ebay für unter 20eur so billig kommt man an röhren und vorschaltgeräte nicht ran etwar 30cm Abstand zur Platine, da diese eine leicht runde Anordnung der röhren haben und sonst das layout leicht verzieht ist aber selbst wen auch nicht so das Problem ist minimal.

    Daunter machst nen glattes holtzbret da drauf die Platine und die Layoutfolie und da drauf ne glascheebe die sollte aber etwas schwerer sein damit das Layout richtig glatt auf der Platine liegt.
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    390
    Reichelt: 2 Stück Ersatz-UV-Röhre für UV-Belichter 1, 8W-220V - je 8,30 €
    Ikea: 2 Stück Elektronik aus Energiesparlampen - je 1,00 €
    Defekter alter Scanner vom Flohmarkt 5€
    Summe: 23,60€

    Entwickler: http://www.backstars.de/50020695ec0b...6000d3d714.php 1Kg 9€ (Benutze ich auch für meine Käse-Laugenstangen)
    Übrigens dürfen laut Bungard kleine Mengen Entwickler im Abfluss entsorgt werden - ist ja schliessliche Abflussfrei. (http://www.bungard.de/downloads/fot_and3.pdf)

    Ätzen: mit einer 4eckigen Glasvase (Kaufhaus), Aquarienheizstab und Aqariumluftpumpe (eBay). Säure Eisen (III)-Chlorid.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Kann man jeden Gesichtsbreuner verwenden? Oder gibt es da unterschiedliche Strahlungen?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Ein Gesichtsbräuner geht auch. Die Haben auch viel an Strahlung im interessanten nahen UV Bereich.
    Wenn man etwas Zeit hat, und mit etwas mehr Abstand geht auch eine UV Röhre.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Gibt es da so ein Einsteigerset(ohne Lampe)?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988

    Entwickler: http://www.backstars.de/50020695ec0b...6000d3d714.php 1Kg 9€ (Benutze ich auch für meine Käse-Laugenstangen)
    Übrigens dürfen laut Bungard kleine Mengen Entwickler im Abfluss entsorgt werden - ist ja schliessliche Abflussfrei. (http://www.bungard.de/downloads/fot_and3.pdf)
    Uh aufpassen das geht nur beim Bungartentwikler und nur bei einer Art davon.

    Viele Verkäufer haben nur des Standart Sicherheitzdatenblat zum DL bei octamex und Reichelt ist das auch so da steht es drinnen aber genau der Entwickler den man da von Bungart kaufen kann sollte man nicht weg kippen

    Generell sollte man keine Chemie weg kippen egal ob man es kann oder nicht, Aufbewahren und wen man des Ätzmittel wegbringt das zeugs gleich mit entsorgen.
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •