-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: 2 DC Motore ansteuern mit L293D und ATtiny13

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519

    2 DC Motore ansteuern mit L293D und ATtiny13

    Anzeige

    Hi,

    ich versuche mit dem Motortreiber L293D 2 DC Motoren anzusteuern. Das PWM Singnal möchte ich mit den ATtiny13 erzeugen. Der uC hat 2 PWM Ausgänge. Nun zu meiner Frage. Auf dieser Internetseite http://wiki.ctbot.de/index.php/Motortreiber habe ich einen Schaltplan gefunden den ich nicht ganz verstehe. Den PWM Eingang des L293D verstehe ich aber den PC6 und PC7 Eingang nicht. Was muss hier angeschlossen werden?


    MFG Flexxx

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.08.2004
    Ort
    bw-germany
    Alter
    39
    Beiträge
    272
    PC6 und PC7 sind für Drehrichtungsänderung.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Muss ich bei der Drehrichtungsänderung GND oder VCC+5V anschließen(von ATtiny13)?
    Bsp:
    Motor1
    PB0-PWM
    PB3-Drehrichtungssteuerung

    Motor2:
    PB1-PWM
    PB4-Drehrichtungssteuerung

    Ist das richtig?

    MFG Flexxx

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von mycroc
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    111
    VCC ist für eine Drehrichtung. GND für die andere. Welche entscheidet deine Schaltung. PWM für die Geschwindigkeit.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Muss ich bei der Drehrichtungsänderung GND oder VCC+5V anschließen(von ATtiny13)?
    An dem L293D musst du alles anschliessen nwas du auf dem Schaltplan siehst.

    Was dann noch fehht ist der ATtiny, mit dem steuerst du die Geschwindigkeit des motors über die beiden PWM Kanäle und die Drerichtung.
    Die Drehrichtung steuerst du über die 4 Input-Pins des L293D auf der rechten Seite des Schaltplans.

    Input1 und Inpit2 sind für den einen Motor, Input3 und Input4 für den anderen.

    D.h. pro Motor hast du 2 Inputs die du über den ATtiny jeweils auf 0 und 1 ziehen kannst.

    Z.B.
    Input1 = 1, Input2 = 0 ==> Motor dreht links
    Input1 = 0, Input2 = 1 ==> Motor dreht rechts
    Input1 = 0, Input2 = 0 ==> Motor gestoppt
    Input1 = 1, Input2 = 1 ==> Motor gestoppt

    Wenn beide Inputs auf dem gleichen Level sind, wird der Motor kurzgeschlossen und bremst. Das kann praktisch sein, of braucht man es aber nicht, weil das Fahrzeug auch ohne bremsen schnell genug anhält, wenn man den Motorstrom abschaltet.
    Wenn man "skrupelos" genug ist, kann man auch bremsen indem man die Motoren einfach in die entgegengesetze Richtung schaltet.

    D.h. auf die Möglichkeit beide Inputs gleichzeitig auf 0 oder beide auf 1 zu schalten kann man manchmal verzichten.
    In dem vorliegenden Schaltplan wurde das genutzt um 2 Controllerpins z.B. vom ATtiny zu sparen. Anstatt den Input2 mit einem eigenen Pin des Controllers zu schalten, wird der über einen Inverter aun denselben Pin wie der Input2 gehängt.

    Wenn man jetzt den Input1 = 1 setzt, ist der Input2 automatisch = 0 und der otor dreht links. Schltet man den Input1 auf 0, setzt der In verter den Input2 auf 1 und der Motor dreht andersrum.

    Bei dem anderen Motor und Input3 und Input4 ist es dasselbe.


    Muss ich bei der Drehrichtungsänderung GND oder VCC+5V anschließen(von ATtiny13)?
    GND und VCC (5V) musst du immer anschliessen, das ist die Stromversorgung für den L293D. Wenn die nicht angeschlossen ist funktioniert der nicht. Mit der Drehrichtung hat das nichts zu tun.

    Der L293D hat wie die meisten (wenn nicht alle) Motortreiber 2 Spannungseingänge. VCC ist die Versorgungsspannung für den Treiber selber, Umot ist die Motorspannung.
    D.h. die 5V Vcc raucht der L293D damit er selber funktioniert, an Umot legst du die Spannung die deine Motoren zur Versorgung brauchen und die der L293D dann an die Motoren durchschaltet.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Danke das hat mir sehr weitergeholfen. Jetzt kann ich ja den Antrieb für meinen Roboter bauen.
    @recycle: Nur eins versteh ich noch nicht. Wenn ich Input1 auf 1 scalte geht Input 2 auf 0. Wie bekomme ich dan hin, dass beide auf 1 oder 0 sind?


    MFG Flexxx

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    @recycle: Nur eins versteh ich noch nicht. Wenn ich Input1 auf 1 scalte geht Input 2 auf 0. Wie bekomme ich dan hin, dass beide auf 1 oder 0 sind?
    Gar nicht, das habe ich ja obern versucht zu erklären ,-)
    Wenn du 2 Controllerpins sparst und wie in dem Schaltplan mit Invertern arbeitest, kannst du die Motoren nicht mehr kurzschliessen und bremsen.

    Du kannst aber die PWM auf 0 setzen, dann bekommen die Motoren keinen Strom mehr und rollen aus.
    Ausrollen ist aber "relativ". Der L293D eignet sich ja nur für kleinere Roboter mit Getriebemotoren und die bleiben normalerweise auch wenn man nur den Strom abschaltet - sprich die PWM auf 0 setzt schnell genug stehen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Ich verwende auch ein Getriebe. Wenn ich nur wüsste, wie man Bilder einfügt würde ich ja einen Schaltplan posten

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Wen du Bilder hochladen willst, shcreibst du einfach deinen Text, klickst auf "Vorschau" und dann unten auf "Attachment" hinzufügen um dein Bild hochzuladen.

    Die Schaltung funktioniert aber auch ohne Getriebe
    Was ich eigentlich meinte war, dass ein kleine Motoren mit Getriebe normalerweise durch die Reibung im Getriebe beim Abschalten des Stroms so schnell anhalten, dass man die Bremsfunktion des Motortreibers nicht benötigt und die Inverterschaltung deswegen ruhig benutzen kann.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Hier habe ich den Schaltplan.

    Die Motoren sollen mit 5V laufen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltplan1.png  

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •