-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Hat einer von euch nen Würfelprgramm geschrieben?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.12.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    211

    Hat einer von euch nen Würfelprgramm geschrieben?

    Anzeige

    Ich würd da gern mal eines ausprobieren bzw. bauen.

    ideen ? danke erstmal gruss carlitoco
    carlitoco

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    ich kenn den rp6 zwar nicht. aber das müsstest du selber hinbekommen können wenn du mal nach "rnd" basic oder "rand" c da dürftest du fündig werden.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.12.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    211
    in C habe ich eines aber das sind ja die standart c libs die ich im RP6 code nicht habe.
    carlitoco

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    in C habe ich eines
    Dann sollten wir das einfach an den RP6 anpassen. Die Hürde dürfte die Zufallszahl sein.

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Wie wärs so: Timer rennen lassen (möglichst schnell), bei Tastendruck timerwert bilden, modulo von 5 bilden und eins addieren...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Mit dem einfache modulo sollte man vorsichtig sein, wenn man gute Zufallszahlen haben will. Wenn man als Ausgangswert z.B. 8 Bits hat, also Werte von 0 bis 255, bekommt man für 0 und 255 modulo 5 eine 0. Damit hat man genau einmal eine 0 zu viel. Die 0 kommt damit häufiger vor als alle anderen Zahlen. Wenn man es in diesem Beispiel besser machen will, sollte man in einigen Fällen die Zahl verwerfen und sich eine neue Zufallszahl besorgen. In diesem Beispiel also z.B. den Fall 255 verwerfen. Wenn man dabei auf einen Tastendruck angewiesen ist, hat man natürlich ein Problem.

  7. #7
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Irgendwie kam mir das Thema bekannt vor:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=45788

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.12.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    211
    Also ich dachte an einen 6 er Würfel wo er mir beispielsweise am LCD das Ergebnis ausgiebt.
    carlitoco

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.12.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    211
    habe mir mal ein paar C würfel programme angeschaut und festgestellt das die alle mit der tollen Funktion "rand()" arbeiten
    ich muss mir ja den Zufallsgenerator selber basteln. . . oder ?

    gruss
    carlitoco

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    ich muss mir ja den Zufallsgenerator selber basteln. . . oder
    Lies doch einfach mal die Antworten die du weiter oben schon bekommen hast.
    Da wurde dir doch bereits der Vorschlag gemacht dir deine Zufallszahlen mit einem Timer zu erzeugen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •