-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: NOR-Schaltung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9

    NOR-Schaltung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen,

    Ich möchte per USART und Infrarot Daten von einem zu einem anderen AVR übertragen. Die Idee hab ich vom Asuro abgeguckt. Zum Senden braucht man zwei Pins; den TXD und noch einen der die Trägerfrequenz erzeugt. Allerdings möchte ich die Sende-LED noch mit nem Transistor verstärken. Nun die Frage: funktioniert folgende Schaltung?



    Wären 1k für R1 in Ordnung? Die LED soll leuchten, wenn beide Pins Low sind.

    Danke für eure Hilfe!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo John Locke

    Wenn als D1 und D2 Schottky-Dioden verwendet werden, und der µC bei high fast volle +5V ausgibt, wird die Schaltung sicher funktionieren.

    Bei normalen Dioden könnte es sein, dass der T1 nicht vollständig gesperrt wird und die LED, sogar bei high am Ausgangs des µC leuchten wird. Deswegen würde ich empfehlen zwischen Basis von T1 und R1 gleiche Diode (D3), wie D1 und D2, in Flussrichtung zu schalten um die Spannung zu erhöhen, bei der der T1 leiten wird (siehe Code).

    Der Widerstand soll kleiner als R1 = ß * R2 sein, wobei ß=h21e die Stromverstärkung des T1 ist. Wenn der R2 größer als 100 Ohm und ß vom T1 größer als 10 ist, passt 1k als R1 schon.

    MfG
    Code:
                      VCC=5V
                       +
                       |
             D1   D3 |<
         >--->|-+-|<-| T1
                |    |\
         >--->|-+      |
             D2 |     .-.
               .-.    | |R2
             R1| |    | |
               | |    '-'
               '-'     |
                |      V ->
               ===     - LED
               GND     |
                      ===
                      GND
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Ein zusätzlicher Widerstand von der Basis (nach der Diode) zum +5Vpol wäre gut für ein sicheres sperren des Transistors.

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Wenn ein npn vorhanden ist, (der öfter als ein pnp "herumliegt"),
    kannst Du auch die folgende Schaltung nehmen.
    Die Eingänge sind dann L aktiv, d.h. ein L schaltet die LED ab.

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken neu_198.png  
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    386
    Ich würde es so aufbauen und bei Q die LED mir sep. Transistor
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken nor_dtl.jpg  
    Gruss Robert

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Schaltung von Stepp hat den Nanchteil, das die LEDs zwischen konstant an und Moduliert umgeschaltet werden. Die Empfänger würden damit noch klar kommen, nur braucht man mehr (ca. 3-8 mal mehr) Strom und das könnte zu viel für die LEDs werden. Statt der Diode könnte man auch 2 Widerstände nehmen: einer gegen den Emitter und einer in Serie.

    Der Wert von 1 K für R1 kommt etwa hin. Nur wenn man der LED mehr als etwa 500 mA geben will (gepulst ist das OK für viele IR-leds), müßte der Widerstand etwas kleiner werden. Dann sollte man aber auch besser einen größeren Transistor nehmen.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9
    Danke für die schnellen Atworten! (Irgendwie hab ich keine Benachrichtigungs-Mail bekommen... naja)

    Also die Schaltung von steep geht so nicht, wie Besserwessi schon sagt. Die von Yossarian leider auch nicht. Denn die LED muss auf jeden Fall bei TXD-Pin=Low leuchten, da ich
    1. den USART verwende und das nicht per Software ändern kann,
    und 2. auf der Empfangsseite einen TSOP17xx verwende, der bei einem modulieten Signal Low ausgibt.

    In der Zwischenzeit ist mir noch etwas eingefallen, was ich ganz außer Acht gelassen hatte: Die Schaltung soll eine kleine (batteriebetriebene) Fernbedienung werden, die eigentlich keinen Strom verbrauchen soll, solange keine Taste gedrückt wird. Also werde ich jetzt wohl all das mit den Dioden weglassen und die Led ganz primitiv mit zwei Transistoren ansteuern, für jeden Pin einen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wenn man mit den rund 20-30 mA Auskommt, die der Port liefern kann, könnte man die LED auch direkt zwischen die Ports schalten. Dann ist die LED aber an, wenn TX low ist und das PWM Signal High. Sollte aber nicht weiter stören.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9
    Ja. So ist es auch beim Asuro gemacht. Aber dann ist die Reichweite nicht groß genug fürchte ich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •