-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Neuer Atmega8 - Probleme beim Flashen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.07.2009
    Beiträge
    20

    Neuer Atmega8 - Probleme beim Flashen

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    tolles Forum, hat mir schon viel weitergeholfen. Habe mir auch Weihnachten einen Asuro zugelegt, nur sehr schnell den Spaß dran verloren, weil ich das Programmieren in den "Asuro-Befehlen" nicht so toll fand. Seit kurzen habe ich dann angefangen den Asuro ohne Asuro-Befehle zu programmieren. Deshalb hab ich mir jetzt einen neuen Atmega8 gekauft, um immer einen in Reserve zu haben, falls ich doch was kaputt mache

    Jetzt aber mein Problem:
    Den neuen Atmega bekomm ich leider mit der Asuro Software nicht geflasht? Gibt es da irgendeine Möglichkeit oder muss ich mir was anderes überlegen? Kann ich den neuen Atmega auch irgendwie direkt über die Serielle Schnittstelle programmieren, ohne ein ISP-Modul zu haben?

    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hallo fuxx,

    ohne Bootloader kann man den Atmega8 nur über ISP programmieren. Leider kann man den Asuro Bootloader auch nicht auslesen um ihn auf einen neuen Chip zu kopieren.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Hi,
    der ATMega8 vom Asuro hat von Haus aus einen sog. Bootloader aufgespielt, über den die Programme in den Flash geladen werden.
    Ein "normal" gekaufter Mega8 hat diesen Bootloader nicht drauf, weswegen Du ihn auch nicht über das Asuro-Interface flashen kannst.

    Abhilfe schafft da nur ein ISP-Programmer wie z.B. der AVRISP von Atmel.
    Allerdings werden die Pins der ISP-Schnittstelle im Asuro als I/Os benutzt, daher kannst Du den Controller dann nur außerhalb des Asuro programmieren.

    Den Mega8 gibt's aber auch mit dem Bootloader als Ersatzteil zu kaufen.

    Gruß,
    askazo

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551

    Re: Neuer Atmega8 - Probleme beim Flashen

    Willkommen im Forum.

    Zitat Zitat von fuxx
    ... Den neuen Atmega bekomm ich leider mit der Asuro Software nicht geflasht ...
    Klar! Der originale mega8 am asuro hat einen Bootloader - der die von der seriellen Schnittstelle gelieferten Daten in den Flash schreibt. Ein neuer oder anderer Controller, insbesondere einer ohne Bootloader, kann IM asuro mit Standardbeschaltung nicht geflasht werden.

    Zitat Zitat von fuxx
    ... Kann ich den neuen Atmega .. programmieren, ohne ein ISP-Modul zu haben ...
    Nein.

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ohne Bootloader zu flashen. Sehr hübsch einfach macht es Sebastian, aufwendiger, aber mit zusätzlichen Mögichkeiten gehts beispielsweise so. Natürlich braucht man dazu noch einen Programmer wie z.B. diesen hier. Das ist mit 15 Eur nicht nur sehr preisgünstig, das Teilchen kann auch viel mehr als nur flashen.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    Conrad hat den Asuro atmega 8 mit bootloader drin. Das wird aber ein ersatz atmega den 8 euro teuerrer wird.

    Artikel-Nr.: 191359 - 62

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Conrad ist insgesammt teuer. Ein ATmega8 kostet dort 5.70€!
    Ich hab meinen für nur 1.30€ bekommen.(Ohne Bootloader)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    CSD verkauft den mega8 "ohne" sogar für 1.20 - Best.Nr.: 30131.

    Wegen eines Controllers mit dem originalen Bootloader hilft möglicherweise eine eMail-Anfrage direkt an AREXX: info@arexx.nl, in www.arexx.com hatte ich gerade nix gefunden.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.07.2009
    Beiträge
    20
    Ich habe den Atmega bei Reichelt für 1,40€ geholt... Nunja, war wohl ein Satz mit X....

    Kann ich mir dieses ISP Adapter auch irgendwie selber bauen, oder muss ich schon wieder bestellen (...diese blöden Versandkosten...)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wenn man am PC noch eine echte RS232 oder LPT schnittstelle hat, kann man einen ISP Programmer noch selber bauen. Wenn man nur USB geht das praktisch nicht, denn dann braucht der Programmer in der Regel einen µC oder wenigstens einen speziellen USB chip.

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.07.2009
    Beiträge
    20
    Ja ich hab noch eine echte RS232 oder LPT-Schnittstelle... Gibt es für das Programmierkabel irgendwo ne Anleitung?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •