-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Roboter nur für Linienverfolgung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519

    Roboter nur für Linienverfolgung

    Anzeige

    Hi,

    die Sommerferien stehen vor der Tür. damit es mir in den 6Wochen nicht so langweilig wird, möchte ich einen Roboter nur zur Linienverfolgung bauen. Nun zu meinen Fragen:
    1. Ich benutze einen ATmega8. Reicht der, um 2Servos und den Liniensensor zu betreiben?
    2. Was benötige ich für den Liniensensor? 1x Rote LED und 2x Fotodiode?

    Programmiert wird in Assembler.
    Der Bot soll so klein wie möglich gebaut werden.

    MFG Flexxx

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Der Mega8 ist dafür mehr als ausreichend. Als Sensor brauchst du am Besten eine IR Diode it 2 Fototransistoren. Schau den Plan vom Asuro an, vielleicht hilft das.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Ich kann anstatt einer IR Diode auch eine LED verwenden?

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    ja

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Muss ich den IR Transistor dann von z.B. PortD0 nach GND oder +5V legen?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Du kannst den Transistor auf GND oder 5V legen. Wenn du den Transistor auf 5V legst musst du einen Pulldown Widerstand verwenden (einen Widerstand vom Port auf GND. Wenn du den Transistor auf GND legst musst du einen Pullup Widerstand verwenden (Widerstand zw. 5V und Port). Du kannst aber auch einen internen Pullup Widerstand einschalten. I Code musst du beachten ob du den Transistor auf 5V oder GND schaltest.
    Normal legt man einen Transistor oder Schalter auf GND und man schaltet einen Pullupwiderstand ein

  7. #7
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Grundsätzlich sind beide Anschlussvarianten möglich. Wenn der IR-Transistor zwischen Vcc und dem Kontrollerpin hängt (mit passendem Widerstand zwischen Pin und GND) steigt die messbare Spannung am Pin mit der Beleuchtung, das bedeutet: Viel Licht->hohe Messwerte, wenig Licht-> kleine Werte.

    Bei einem Anschluss des IR-Transistors zwischen Kontrollerpin und GND kann man den internen PullUp des AVRs verwenden und spart damit den externen Widerstand. Allerdings ist der interne PullUp sehr hochohmig (10-50kOhm) weshalb die gemessenen Werte unter Umständen nicht die maximale Höhe erreichen könnten. Letztlich hängt es aber vom verwendeten IR-Transistor ab ob man mit dieser Sparschaltung zurecht kommt oder einen externen Widerstand zwischen Vcc und Pin braucht. Die Messwerte sind bei dieser Anschlussart aber immer umgekehrt proportional zur Beleuchtungsstärke.

    Wenn du einen IR-Transistor verwendest sollte die Diode wohl auch IR-Licht abstrahlen. Für eine (sichtbar) rote Diode reichen "normale" Fototransistoren.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Welche Ports eines ATmega8 sind die PWM-Ausgangsports?

  9. #9
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Die PWM-Ausgänge brauchst du doch nur, wenn du die Signale mit Hardware-PWM erzeugen willst. Mit Software-PWM kannst du nahezu jeden freien Pin verwenden. Infos gibts im RN-Wiki unter Servos.

    Was der ATMega8 alles kann, und wo er PWM-Ausgänge hat, steht übrigens in seinem Datenblatt.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Software PWM geht zwar auch, aber Hardware PWM macht das ganze doch deutlich einfacher.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •