-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: RS232 Ansteuerung für 1 bis n Schrittmotoren

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    8

    RS232 Ansteuerung für 1 bis n Schrittmotoren

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Zusammen,

    ich bin hier neu da ich die Wiki über Schrittmotoren schon mal sehr hilfreich fand und nun aber doch nicht weiter weiß.
    Ich würde gerne einen Schrittmotor per RS232 (eigentlich per USB-RS232 Adapter) permanent per PC über LabVIEW steuern können mit der Möglichkeit, dies später zu erweitern auf ca. 5 Schrittmotoren. Nun will ich dafür dann ungern 5 USB-RS232 Adapter verwenden, auch nicht 5 Schrittmotortreiberplatinen a la L298/L297 o. RN-Schrittmotor, sonder am liebsten alles in einer, soweit möglich, erweiterbaren Form aufbauen. Die RN-Schrittmotor Platine scheint mir schon geeignet, allerdings kann man nur 2 Motoren steuern. Ich benötige auch nur die RS232 Schnittstell, kein I2C-Bus oder Taktsteuerung. Die anzusteuernden Schrittmotoren sind eher im unteren Leistungssegment angesiedelt... Nun die Frage: Wie mach ich das am besten? Also eine Platine, auf der ich wahlweise 1 bis 5 (oder mehr) Schrittmotoren anschließen und steuern kann, inkl. Stromregulierung versteht sich.

    Schöne Grüße und vielen Dank für evtl. Antworten,
    rob

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Willa
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    36
    Beiträge
    1.267
    Hallo Rob,
    Labview klingt nach Studiprojekt bzw. Hochschule... Ich nehme an, du willst dir nichts selber zusammenlöten?
    Schau mal hier:
    http://www.standa.lt/products/catalo...trollers_rs232
    Bis auf 10 Achsen erweiterbar, aber vielleicht kein Schnäppchen. Gibts auch direkt mit USB.
    Viele Grüße, William
    -> http://william.thielicke.org/

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    8
    Hallo,

    klar, selber zusammenlöten geht natürlich auch, wäre wahrscheinlich auch günstiger und damit vorzuziehen. Ich hab trotzdem mal eine Preisanfrage an Standa gesandt, wird aber wahrscheinlich nicht billig... Selbstbaulösung wäre mir ganz recht, weiß nur noch nicht was da alles auf mich zu kommt.

    Grüße,
    rob

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Willa
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    36
    Beiträge
    1.267
    Selbstbau bedeutet: Einen Microcontroller (z.B. Mega16 oder Mega32, Mega8 ist vielleicht knapp mit den Pins) mit Grundschaltung aufbauen, programmieren und entsprechend viele Schrittmotortreiber dranhängen. Ein sehr schöner Treiber ist der smc-11 von nanotec.de . Aber auch die kannst du natürlich selber bauen.
    Viele Grüße, William
    -> http://william.thielicke.org/

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Willa
    Selbstbau bedeutet: Einen Microcontroller (z.B. Mega16 oder Mega32, Mega8 ist vielleicht knapp mit den Pins) mit Grundschaltung aufbauen, programmieren und entsprechend viele Schrittmotortreiber dranhängen. Ein sehr schöner Treiber ist der smc-11 von nanotec.de . Aber auch die kannst du natürlich selber bauen.
    Microcontroller programmieren klingt erstmal nach einer zeitraubenden Aufgabe, wenn man auf dem Gebiet nicht zu Hause ist. Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass für die geplante Verwendung der Schrittmotoren kein Haltestrom notwendig sein sollte. Man kann diese also nach der Verfahrstrecke "abklemmen". Könnte man nicht nur eine Steuerplatine verwenden (z.B. rn-schrittmotor) und je nach benötigter Achse nur die Leitung zu dem anzusteuernden Schrittmotor durchschalten, Stichwort Multiplexer?

    Gruß,
    rob

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    8
    Hallo Willa,

    nochmal zurück zu deinem Vorschlag: Würde ich mit dem RN-Control 1.4 Mega32 Board hinkommen? Wieviele Schrittmotoren könnte ich damit steuern?

    Danke für deine Hilfe,
    rob

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Willa
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    36
    Beiträge
    1.267
    Mit einem RN-Control kannst du ca. 16 Schrittmotortreiber ansteuern. Auf dem Board ist ein Treiber drauf, mit dem kannst du einen Schrittmotor ansteuern. Die Programmierung zur Nutzung von externen Motortreibern ist wirklich nicht schwer und kann mit der Bascom Demo gemacht werden.
    Das würde so laufen:
    Per RS232 sendest du dem RN-Control einen String, z.B. "Mot1_R_50" würde heissen Motor1 50 Schritte nach rechts. Das RNControl zerlegt den String und steuert entsprechend den Motortreiber an (dazu sind nur 2 Pins notwendig, Direction und Clock). Bei der Programmierung kann dir jemand im Forum zur Not sicher helfen.
    Viele Grüße, William
    -> http://william.thielicke.org/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •