-         
Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Seltsames Bild

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277

    Seltsames Bild

    Wer kann mir sagen

    - was das für ein Bild ist
    - was da Besonderes drann sein soll
    - wie es gemacht wurde

    Gruß, Sonic
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken komischesbild.jpg  
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    28
    Beiträge
    557
    Also:
    Das Bild ist ein sogenanntes Stereogramm. Das Besondere daran ist, dass man einen 3D-Effekt sieht, wenn man das Bild anschielt bzw. die Augen parallel dahinter richtet. Aufgenommen werden solche kleinen Wunderwerke mittels "Doppelkameras", d.h. mit zwei Kameras, die nebeneinander stehen.

    Gruß, Trabukh
    "Der Mensch wächst am Widerstand" (Werner Kieser)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von Trabukh
    Also:
    Das Bild ist ein sogenanntes Stereogramm. Das Besondere daran ist, dass man einen 3D-Effekt sieht, wenn man das Bild anschielt bzw. die Augen parallel dahinter richtet.
    Ja, es ist ein stereoskopisch aufgenommenes Bild, allerdings für die Parallelmethode. Die Schielmethode erfordert eine andere Anordnung...
    Also Bild anschauen, aber die Augen nicht auf das Bild fixieren sondern auf einen virtuellen Punkt der weit hinter dem Bildschirm liegt...
    Irgendwann erkennt man ein virtuelles drittes Bild in der Mitte der realen 2 Bilder. Wenn man sich dann ein bisschen auf das virtuelle Bild fixiert wird es scharf und 3D.
    Wer sieht das Bild in 3D?
    Zitat Zitat von Trabukh
    Aufgenommen werden solche kleinen Wunderwerke mittels "Doppelkameras", d.h. mit zwei Kameras, die nebeneinander stehen.
    Gruß, Trabukh
    Ja normalerweise, aber nicht dieses Bild [-X Das ist es ja gerade was mich da so begeistert hat Typische RNDE Lösung, übrigens

    Eigentlich liegt die Lösung näher als man denkt, wer kommt drauf?

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.03.2004
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    286
    also ich schaue jetzt schon seit 10 minuten parallel auf das bild, aber
    die erleuchtung in 3d kam bis jetzt noch nicht

    sieht fast so aus, als wären die beiden bilder vor jahrhunderten von
    jahren einfach mit der hand gemalt worden...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    lol, ja wirklich einfach ist es nicht, aber wenn man's einmal hat dann funktionierts fast immer

    Manchmal muss man auch erst den richtigen Abstand zum Bild finden...

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Es geht einfacher wenn man das Gesamtbild verkleinert, dann braucht der Fehlwinkel der Augen nicht so groß zu werden. Beispielsweise mit Irfanview und + - Tasten kann man sich einen hübschen Fehlwinkel einstellen. Nur aufpassen daß es wieder zurückgeht.

    Das Bild ist in 3 Ebenen unterteilt und das Teilbild jeder Ebene ist rechts entsprechend der vituellen Tiefe nach rechts verschoben. Links entsprechend.

    Ich Suche noch mein altes Basic Programm zum Zeichnen von Zufallsmustern, die in senkrechter Richtung periodisch sind. Dort konnte man auch ein Tiefenprofil vorgeben und die Zufallspixel wurden in den Streifen entprechend ihrer virtuellen Tiefe pro Streifen um diese Tiefe versetzt.
    Solche Bilder waren vor etwa 10 Jahren sehr verbreitet in Zeitschriften und es gab auch Bücher dazu.
    Manfred
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken komischesbild_.jpg  

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Ja, die Bilder waren mal sehr verbreitet, hab auch so ein ganzes Buch gehabt.

    Aber mir geht es hier um die spezielle Methode wie >dieses< 3D-Bild gemacht wurde Darin liegt der Gag der Frage...

    Also wie kann (fast) jeder daheim solche Bilder von >realen< 3D-Objekten herstellen?

    Ich hab mal ein weiteres Bild angehängt, die linken 2 Bilder sind zum Betrachten mit der Parallelmethode, die rechten 2 für die Schielmethode...
    Vielleicht klappts damit besser, mir tun so langsam die Äuglein weh

    Guß, Sonic
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken gebogen3d.jpg  
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Das Bild ist in 3 Ebenen unterteilt und das Teilbild jeder Ebene ist rechts entsprechend der vituellen Tiefe nach rechts verschoben. Links entsprechend.

    Ich habe noch mal schnell in Powerpoint eins gemacht, es ist nätürlich nicht so schön wie das (Krippen?-)bild.
    Manfred
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 3d.jpg  

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Manfred ist mal wieder der Lösung auf der Spur
    Das Zauberwort heist Parallaxenfehler. Dieser Fehler der beim gesuchten Gerät auftritt (hat fast jeder daheim) ermöglicht erst die 3D-Aufnahme. Der Fehler ist sozusagen ein Feature Und es ist keine Digitalkamera...

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Da es hier anscheinend ja nicht mehr weiter geht poste ich jetzt mal die Lösung

    Also das Bild wurde nicht von einer Stereokamera aufgenommen, sondern mit einem ganz normalen Flachbettscanner wie ihn fast jeder zu Hause hat.

    Das Objekt wird einfach auf den Scanner gelegt, einmal gescannt, um den Augenabstand verschoben und noch einmal gescannt.
    Diese 2 Bilder werden nebeneinander gestellt und schon ist die stereoskopische Aufnahme fertig


    Durch den Parallaxenfehler des Scanners wird das Objekt aus minimal unterschiedlichen Winkeln gescannt, was die 3D-Darstellung ermöglicht.

    http://www.abstractconcreteworks.com...ereoscans.html

    Gruß, Sonic
    http://www.dontfeedthetroll.de/images/dftt.gif
    If the world does not fit your needs, just compile a new one...

Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •