-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: Servo als Motor verwenden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519

    Servo als Motor verwenden

    Anzeige

    Hi,

    ich möchte einen kleinen Roboter bauen, der nur einer Schwarzen Linie folgt.
    Nun zu meinem Problem:
    Da es ein kleiner Roboter werden soll, benötige ich auch einen kleinen Antrieb. Bürstenmotoren kann ich nicht verenden, da ich kein Platz für ein Getriebe habe.
    Ich habe ein sehr kleines Servo gefunden und möchte nun wissen, wie ich einen Motor daraus bauen kann.

    MFG Flexxx


    PS: Ansteuerung erfolgt über den ATmega8.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Bammel
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    30
    Beiträge
    1.400
    poti und endanschläge entfernen. da das poti als spannungsteiler dient baust du zwei widerstände als solche ein. somit kannst du das poti in der richtung und geschwindigkeitsteuern wie ein normales servo auch. bei weitem ausschlag dreht der motor dann halt sehr schnell. oder du könntest die elektronik entfernen und über eigene h-brücke ansteuern.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Wenn man das Poti entfernt, muss man doch Wiederstände dafür einsetzen. Wie viel Ohm müssen dei haben und kann man sie auch extern anbringen(Platiene)?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Tido
    Registriert seit
    14.11.2006
    Ort
    OWL
    Alter
    41
    Beiträge
    609
    Nimm zwei gleich große Widerstände, die jeweils den halben Wert des Potis haben.
    MfG
    Tido

    ---------------------------------------------------
    Have you tried turning it off and on again???
    ---------------------------------------------------

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Für die Widerstände sollte man ausmessen was der Poti für einen Wert hat. Dann 2 Widerstände mit etwa dem halben Wert vom Poti. Meistens kommt es da aber nicht so sehr drauf an. Ich habe z.B. mal 2 mal 2,7 K für einen 5 KOhm Poti genommen.

    Man könnte die Widerstände auch extern haben, das macht aber eigentlich keinen Sinn, eine Platine schon gar nicht.

    Bei einigen Ausführungen kann man auch den Poti drinlassen, und nur die Übertragung der Drehung unterbrechen. Also z.B. die Ache kürzen oder dünner machen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Hallo,
    dieses Thema ist zwar sehr alt, aber ich möchte kein neues aufmachen.
    Ich habe mir heute bei Conrad zwei Standart Car Servos gekauft. Diese lassen sich sehr gut hacken.
    Nun habe ich mein Multimeter auf 20k eingestellt und habe beim Poti an den beiden äußeren Pins 4,91 gemessen. Das sind doch 4,9k Ohm.
    Welche Widerstände soll ich da am besten benutzen?
    2,2k Ohm oder 2,7k Ohm?

    Gruß

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von Flexxx
    ... Welche Widerstände ... ? 2,2k Ohm oder 2,7k Ohm? ...
    Wichtig ist es, zwei einigermassen gleiche Widerstände zu verwenden - absolute Genauigkeit ist nicht notwendig. Also sollten zwei 2k7 sicher eine gute Wahl sein.

    Hintergrund: damit wird der Servoelektronik vorgegaukelt, dass das Poti auf "Mitte" steht - und Du kannst mit der PWM je nach Impulsdauer gut vor- und zurückdrehen, je nach Abstand vom "Mittensignal" der PWM mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Das PWM-Mittensignal soll dann irgendwo um die 1,5 ms sein - wo genau, musst Du durch Versuche herausfinden, wenn die Widerstände eingebaut sind. Du kennst vermutlich die übliche PWM-Signale für Servos!?

    Viel Erfolg
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Danke oberallgeier,

    ich habe jetzt 2k7 eingelötet.
    Soweit fünktionieren sie auch gut, nur manchmal bleiben sie stehen, oder laufen nur in eine Richtung. Das kann damit zusammenhängen, dass ich als Stromversorgung meinen ISP Porgrammer verwende.

    Hier mein Testcode:
    Code:
    $regfile = "m8def.dat"
    $crystal = 16000000
    Config Servos = 1 , Servo1 = Portd.2 , Reload = 20
    Config Portd = Output
    Enable Interrupts
    Do
    Servo(1) = 150
    Loop
    End
    Bei Servo(1) ändere ich immer die Zahl.

    Gruß
    Flexxx

    Edit: Was bedeutet Reload?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von Flexxx
    ... nur manchmal bleiben sie stehen ... als Stromversorgung meinen ISP Porgrammer verwende ...
    Uuuups, mal schauen, wie lange die Schnittstelle im PC das mitmacht, bis sie zu anfängt zu rauchen. Meine (Billig-) Servos fangen so bei 400 bis 500 mA an zu laufen. Drunter ist nix. Mit einem Wort: das ist eine schlechte Lösung zur Versorgung der Servos. Vor Allem dann, wenn Du vielleicht den Servo zusammen mit dem Controller aus der gleichen Stromquelle bedienst.

    Zitat Zitat von Flexxx
    ... Was bedeutet Reload ...
    Keine Ahnung, ich bin bei Bascom völlig ahnungslos.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Uuuups, mal schauen, wie lange die Schnittstelle im PC das mitmacht, bis sie zu anfängt zu rauchen.
    Oh Na dann muss ich das RN Mega8 Board doch extern Versorgen.
    Ich habe halt das Problem, sobald ich das Programm auf den µC lade, beginnt das Programm an zu laufen, da der Controller Strom vom ISP bekommt. Wenn ich den Strom am ISP Programmer via Schalter abstelle, kann ich nicht programmieren.

    Meine (Billig-) Servos fangen so bei 400 bis 500 mA an zu laufen.
    Wie misst du, wie viel mA deine Servos verbrauchen?

    Gruß

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •