-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Motordaten interpretiere

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    26

    Motordaten interpretiere

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Zusammen,

    ich bin auch gerade auf der Suche nach einem passenden Motor für meinen Roboter. Ich habe auch schon den Online-Rechner verwendet um das notwendige Drehmoment zu errechnen.

    Nun habe ich einen Getriebemotor bei Conrad gefunden bei dem als Spitzedrehmoment 79,4Nm angegeben sind. Im Datenblatt des Motors steht das der Motor bei "Max Efficency" 12,5Nm Drehmoment hat und ein "Stall Torque" von 79,4Nm.

    Was bedeutet dies nun? Kann ich den Motor verwenden wenn ich dauerhaft ca. 50Nm Drehmoment benötige? Oder überlaste ich ihn damit?

    Hier das Dateblatt: http://www1.conrad.de/scripts/wgate/...14&navi=oben_2

    Ich möchte den 919D8101 verwenden.

    Vielen Dank!

    Gruß
    Andy

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Conrad Links funktionieren nicht, die Artikelnummer angeben.
    Ich nehme mal an, das eine ist der max. Drehmoment des Motor und das andere das max. Drehmoment des Getriebe. Ob das Getreibe dauerhaft die 50Nm aushält ist wohl eine Frage des mech. Aufbau.
    Stall Torque ist der Stillstandsdrehmoment.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    26
    Danke für die schnelle Antwort.

    Hier die Conrad Artikel-Nr.: 222367 - 62

    Also das angegebene Spitzendrehmoment ist das Drehmoment nach dem Getriebe. Leider finde ich keine genauen Infos zu der Belastbarkeit des Getriebes.

    Gruß
    Andy

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die 50 Nm sind im Vergleich zu den maximal 80 Nm schon recht viel. Da sollte der Motor schon ziehmlich langsam sein und nicht mehr wirklich effizient.
    Beim Getreibe ist es auch nicht gut für die Lebensdauer, wenn man länger dicht an der Belastungsgrenze ist.

    Für die Typischen Fahrmotoren hat man allerdings oft eine eher ungleichmäßige Belastung. Also im duchschnitt deutlich weniger als die maximale Belastung. 50 Nm sind auch schon ein ganz schon großes Drehmoment.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •