-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ultrtaschall Abstandsmesser

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.04.2009
    Ort
    ulm
    Beiträge
    35

    Ultrtaschall Abstandsmesser

    Anzeige

    Hallo
    ich weis das das Thema schon sehr oft in anderen Foren angesprochen wurde aber ich hab irgendwie noch nicht das Richtige gefunden.
    Sowas in der Art will ich nachbauen aber ich weis nicht was das Programm macht da es in C ist bzw weis ich nicht welche Befehle ich senden muss bzw empfangen muss um die Entfernung zu bekommen. Wenn mir jemand helfen könnte hierzu ein Programm zu erstellen wäre das super.
    Der Aufbau ist sehr einfach aber ich komm eben mit dem Programm nicht weiter.
    Die Funktionen der Schaltung ist mir auch noch nciht ganz bekannt aber weil ich nich weis was das Programm macht weis ich eben acuh nich welche Funktion die Wiederstände an PortA haben?
    Wenn mir jemand bei den Programm helfen kann und etwas erklären kann was die einzelnen OPs genau machen wäre super.
    hab das ganze schon im Bascom Forum angesprochen aber da hatte keiner wirkliche lust was zu machen


    Gruß
    baubau

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    In dem Linkt ist das Programm in ASM geschrieben, nicht in C. Wenn der takt genügend hoch ist, würde es sicher auch in C oder sogar BASIC gehen. Notfalls mit ein bischen inline ASM.

    Eine etwas einfacherere Version gibt es hier:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Ultraschall_Interface

    Da sollte auch ein Programm in C dazu zu finden sein.
    Der Unterterschied besteht darin, dass 2 Transistoren die OPs ersetzen, und die Verstärkungsregelung analog statt mit den Widerständen an Port A gemacht wird.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.04.2009
    Ort
    ulm
    Beiträge
    35
    unter dem ASM Code is der C Code im Link!
    also ich werd mal die Schaltung von deinem Link nachbauen und schauen was rauskommt
    wäre diese Schaltung im Anhang auch gut??Die ist allerdings wieder mit OPs
    Nur weis ich hier nicht genau was die OPs genau machen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken usmod1.gif  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die 2 te schaltung mit OPs ist noch ohne Variable Verstärkung. Sonst unterscheidet sie sich auch wenig von der ersten. Mit wäre da C4 etwa groß, ist aber nur so ein Gefühl.

    Da sind 2 Programme. Das ASM Programm für die eigentliche Messung und das C Programm für einen anderen µC um via I2C mit dem µC mit dem ASM Programm zu kommuniezieren. Der Wichtigere Teil ist dabei das Programm in ASM. Das C-Programm ist ja auch fast nichts.

    So schlimm wie es aussieht ist das ASM Programm auch nicht. Die Messung ist der aller kleinste Teil. das meiste ist das I2C interface über die USI-schnittstelle. Da sollte man mal suchen ob man nicht schon einen fertigen I2C slave findet, ggf. Auch mit einem Mega48 oder ähnlich.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.04.2009
    Ort
    ulm
    Beiträge
    35
    ja oder man mimmt ein kleinen Tiny
    welche Schaltung würdest du mir empfehlen?? die 2. is halt ein gröserer aufwand als die erste
    aber ich denk mal das die zweite auch ganz gut funktioniert.
    ich brauch auch noch ein Programm. Mit dem ASM Programm kann ich leider nichts anfangen da ich kein ASM kann. In Bascom wäre es doch auch gut zu realisieren oder? auch über I2C oder 1Wire.
    Man muss eben Befehle wissen die man dann an den US. Sensor schicken muss um ein Ergebnis zu bekommen, oder mit einem Interrup oder einem Pin den man auf 1 oder 0 setzt damit was rauskommt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Mir sieht die ganz einfache Schaltung ohne OPs am besten aus. Sonst eher die erste Schaltung, denn die Variable Verstärkungist schn sinnvoll. An sich muß man die Entfernungsmessung auch nicht auf einen extra µC auslagern. So viel aufwendiger als I2C ist das direkte Anstuern auch nicht. Man braicht aber 2-3 IO Pins. I2C ist ein Bus und kann ggf. auch noch für anderes benutzt werden.

    Wenn man am µC einen passenden IO Pin nutzt, der einen Interrupt auslöst, sollte es auch noch in Bascom gehen die Sensorauswertung zu programmieren.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.04.2009
    Ort
    ulm
    Beiträge
    35
    ja gut aber wenn man ein extra µC nutzt kann man die themperatur messen und sodurch die entfernung noch präziser machen denn pro 5°C nimmt die geschwindigkeit um 3M/s zu oder ab weis nich mehr genau
    aber mit nem ADC oder so kann man die schaltung mit den OPs auch gut auswerten

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der erste Link hat ja die Lösung mit dem Extra µC. Da könnte man sicher auch eine Temperaturmessung intergrieren und die Daten entsprechend korrigieren.

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.04.2009
    Ort
    ulm
    Beiträge
    35
    ja ich bin gead dabei etwas zu machen mit themoeratur messung mit nem kty81
    ich werd dann bescheid geben wenns was neues gibt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •