-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Funkübertragung über serielle Schnittstelle

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    25

    Funkübertragung über serielle Schnittstelle

    Hallo,
    ich wollte fragen ob jemand weiß was ich machen soll. Ich brauche auf meiner Computerseite einen Sender, der an die serielle Schnittstelle angeschlossen werden kann. Auf der Roboterseit brauche ich einen Empfänger mit dem ich meine Signale an den µController weitergeben kann. Weiß mir jemand die billigste Lösung dafür.

    danke mfg MSSauer

  2. #2
    Gast
    Welche Reichweite ist notwendig?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Billigeste Lösung ist sicherlich, einen Billig-Funkmodul z.B. von Conrad oder ELV zu nehmen und in entsprechend anzubauen, da gibt schon nen par Threads zu.

    MFG Moritz

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    25
    Reichweite zwischen 100- 200 m und eine Frage noch. Bei einem Funkmodul da brauch ich ja 2 stück eins am Computer und eins am Roboter. Ich hab nur ein Funkmodul bei Conrad gefunden mit einem seriellen Schnittstellenanschluss aber das ist half dublex was ich ja eigentlich nicht brauch (ist auch teurer) ich möchte ja nur Befehle zum Roboter senden und nix empfangen. Weiß jemand noch ein anderes Funkmodul für mich.

    danke mfg MSSauer

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    25
    Reichweite zwischen 100- 200 m und eine Frage noch. Bei einem Funkmodul da brauch ich ja 2 stück eins am Computer und eins am Roboter. Ich hab nur ein Funkmodul bei Conrad gefunden mit einem seriellen Schnittstellenanschluss aber das ist half dublex was ich ja eigentlich nicht brauch (ist auch teurer) ich möchte ja nur Befehle zum Roboter senden und nix empfangen. Weiß jemand noch ein anderes Funkmodul für mich.

    danke mfg MSSauer

  6. #6
    Gast
    Wenn es auf die 200m und mehr zugeht, dann schau mal hier:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=4287

    Wenn du nur eine Richtung brauchst, dann gibt es noch günstigere Sender- und Empfänger-Module. Allerdings kann man dann nie eine Bestätigung zurück senden ob die Daten auch angekommen sind.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.10.2004
    Beiträge
    6
    Hallo MSSauer,
    Das Sende-/Empfangsmodul von Conrad (433 MHz Conradbestellnr: 13042 ist schon für 15 Euro zu haben. Billiger geht's kaum noch.

    Die Module schließt Du dann wie an:

    RS232 Sendemodul
    ------- ----------------
    +V: 3 V gegen GND
    RX ---------> Dateneingang
    GND -------> GND



    Empfangsmodul Microcontroller
    ------------------ -----------------
    +V an 4,5V gegen GND
    Datenausgang ------------> Porteingang
    GND -----------------------> GND


    Die zu funkenden Daten müssen Manchester-Kodierung vorliegen. Das kannst Du aber mit Software realisieren.

    MfG

    Wolfram Hubert

  8. #8
    Gast
    Und wie weit senden die Conrad Module?

  9. #9
    Gast
    Und lern den Unterschied zwischen Halb- und Vollduplex sowie Uni- und Bidirektionalität ...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.03.2004
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    286
    aus: eVendi

    "Duplex (Vollduplex, Halbduplex)

    Duplex bezeichnet die Möglichkeit eines Geräts, Übertragungen in zwei
    Richtungen vorzunehmen. Wenn dies nur abwechselnd in die eine oder
    die andere Richtung geschehen kann, spricht man von Halbduplex. Ein
    Beispiel dafür sind Funkgeräte, die man per Taste von Senden auf
    Empfangen schalten muss und umgekehrt. Bei einem Vollduplex-Gerät
    können Übertragungen in beiden Richtungen gleichzeitig stattfinden. Ein
    Beispiel dafür ist das Telefon, bei dem beide Teilnehmer gleichzeitig
    sprechen und hören können. Am PC ist der Begriff im Zusammenhang mit
    Soundkarten wichtig. Wer beispielsweise komfortabel über seine
    Soundkarte telefonieren will, braucht eine vollduplex-fähige Karte. Auch
    Netzwerkkarten, die an einem Switch angeschlossen sind, müssen, um
    die volle Leistungsfähigkeit des Netzes nutzen zu können, vollduplex-fähig
    sein."


+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •