-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: USB zu USART / serieller Schnittstelle konvertieren

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656

    USB zu USART / serieller Schnittstelle konvertieren

    Anzeige

    Hallo,

    ich möchte eine Schaltung mit einem AtMega an den USB Anschluss meines Computers anschließen, um Daten über USART auszutauschen.

    Ich habe jedoch dazu einige Fragen:
    1. Mein Computer hat keine serielle Schnittstelle mit der das ganz einfach ginge. Also muss ich eine Schaltung dazwischen schalten, die die Daten der USART Schnittstelle nach USB und umgekehrt umwandelt. Wie kann man so etwas realisieren (der Computer sollte beim Anschließen auch automatisch ein neues USB-Gerät erkennen)?
    2. (Ich weiß nicht, ob das hier das richtige Forum ist,) aber ich möchte nicht unbedingt einen COM-Port emulieren, mir wäre es lieber direkt USB zu benutzen (in einem Win32 C++ Programm). Ist das möglich? Kennt jemand ein gutes Tutoiral (habe bis jetzt nichts wirklich brauchbares gefunden)?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    mfg _R2D2

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Hallo _R2D2,

    das was du dafür brauchst ist ein FTDI232. Schau dich mal danach im WWW
    um da gibt es haufenweise Infos zu diesem IC. Die gibt es für ein paar Euro bei Reichelt zu kaufen. Die Software zum Einstellen des Chips kannst du kostenlos bei FTDI runterladen.

    Gruß

    Neutro
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.555

    Re: USB zu USART / serieller Schnittstelle konvertieren

    Zitat Zitat von _R2D2
    ... einem AtMega an den USB Anschluss ... Daten über USART auszutauschen ...
    Mit dem AvR-Lab geht das easy. Du nimmst den als Programmierdongel und kannst ihn auch als serielle Schnittstelle konfigurieren und und und.... Wäre Dir damit geholfen?
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    danke.

    gibt es auch einen einfacheren IC? (Möglichst nicht SMD.)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Als THT Ausführung gibt es die meines Wissens nach nicht.
    Eine andere Alternative wäre natürlich noch ein einfacher USB zu Com Wandler. Ich glaube aber das diese Teile einen virtuellen COM Port erzeugen
    was du ja nicht möchtest.
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    Eine andere Alternative wäre natürlich noch ein einfacher USB zu Com Wandler.
    Aber totzdem welchen guten IC gäbe es da zum Beispiel?

    mfg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Willa
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    37
    Beiträge
    1.269
    Den FTDI gibt es als Breakoutboard für relativ wenig Geld bei Watterott.com . Da musst du nichts mehr Löten.
    Viele Grüße, William
    -> http://william.thielicke.org/

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Der FTDI Chip heisst übrigens FT232RL.

    Ich hab bis jetzt noch keine einfache Lösung gefunden die ohne SMD Chips auskommt.
    Mit der richtigen Löttechnik, einer vernünftigen Platine und guten Augen sind die SMD Chips aber auch nicht wirklich ein Problem.

    Im DMX Interface von Digital Enlighenment wird ein USBN 9604 verwendet.
    Der ist zwar auch SMD hat aber etwas größere Pin Abstände.
    Dieser Chip ist aber Programmtechnisch schwieriger zu handeln - dafür bleibt aber der USART vom Controller frei.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Moin!
    Evtl. ist ja das hier was für Dich :
    http://www.obdev.at/products/vusb/index-de.html

    MfG
    Volker
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.555
    Oben hatte ich ja schon berichtet, dass man durchaus USB <-> 232 auf einem microcontroller-basierten Programmer fahren kann. Dazu gibts von Atmel Controller und auch App-notes:
    http://www.atmel.com/dyn/products/de...ly_id=607#1761
    http://www.atmel.com/dyn/resources/p...ts/doc2556.pdf
    Ciao sagt der JoeamBerg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •