-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Anfänger sucht Infos

  1. #1
    prinzvalium0815
    Gast

    Anfänger sucht Infos

    Anzeige

    Hallo,

    also ich beschäftige mich nun schon eine weile mit der Programmierung von Software. Nun keimen in mir einige Ideen zum ansteuern von Hardware.

    Also ich möchte einen Roboterarm bauen der sich um ca. 210° drehen und vertikal um ca. 400mm bewegen und genau positionieren läßt. An dem ganzen soll ein Greifer sitzen der an einer Stelle genormte Teile aufnehmen soll. Sich dann dreht und dann an andere Position kontrolliert absetzt.

    Es soll also immer die genaue Position der Achsen bekannt sein. Hab mir dazu überlegt einfach 1 otische Maus für jede Achse zu verbauen und über Software die Impulse auswerten.

    Vorteil: günstig in der Anschaffung und einfach in der Handhabung.

    Als Antrieb für die Achsen sollen ein paar Schrittmotoren her halten.

    Meine Fragen nun an euch:

    1. Wie läßt sich sowas am besten realisieren?
    2. Also wo bekomm ich einzelne Bauteile (elektronisch wie auch mechanisch) für sowas kostengünstig her?
    3. Welche Motoren und Treiberkarten könnt ihr mir da empfehlen?
    4. Das ganze soll später mal über µC gesteuert werden, vorherst aber über PC laufen. Ist das sinnvoll, oder soll ich lieber gleich alles auf µC aufbauen?
    5. Welchen µC könnt ihr für sowas empfehlen?
    6. Wenn das ganze dann über µC läuft, wie löse ich das Problem mit den optischen Mäusen? Am PC laufen die ja tadellos. Aber ich kann mir vorstellen das dass bei µC wohl anderst aussehen wird.

    So, das wars erstmal mit Fragen.

    Danke euch schon jetzt für eure zahlreichen Ratschläge.

    MfG

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    62
    Hi, ich bin auch Anfänger aber ich würde sagen wen dus schön billig haben willst einfachmal das machen
    1./2. Zum Anfang würde ich mal bei ebay nach alten Robotern (ohne Motoren) kucken.
    3. (ich bin selber anfänger, und hab das noch nie gebaut) wenn dir Pollin Qualität reicht Würde ich den Schritt motor platine-Bausatz empfelen
    4. keine Ahnung
    5. ich würde das ATMEL Evaluations-Board von Pollin empfelen weil das mit dem Bausatz ATMEL-EVA 4-fach Sub-D-Agapter an die Schrittmotor platinen Anschliessbar ist.
    6. Bei einen Cµ würde ich die weg lassen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557

    Re: Anfänger sucht Infos

    Zitat Zitat von prinzvalium0815
    ... beschäftige mich ... mit der Programmierung von Software. Nun ... einige Ideen zum ansteuern von Hardware ...
    1. Wie läßt sich sowas am besten realisieren?...
    Ich finde es eigentlich garnichtmehr bemerkenswert, dass es hier immer wieder Fragen dieser Art gibt: A) Ich habe ganz konkrete Vorstellungen etwas Bestimmtes an Hardware zu bauen. B) Ich habe keine Ahnung wie ich das mache. Irgendwie erinnert mich das an den Typ der mich mal fragte: wo gehts denn hier zur XX-Nordwand - und der dann am üblichen Spazierweg beinahe zu Tode gestürzt wäre.

    Meine Anfänge lagen anders: ich habe mich zuerst mit einfachen Hardware-Schrittchen beschäftigt, dann die eine und andere Hardware-Übung miteinander kombiniert. Als ich wenigstens halbwegs wußte, wo´s langgeht, hatte ich mein erstes Projekt geplant.

    Aber jeder machts halt auf seine Art. Immerhin deutet ja Dein Nick auf (D)ein ziemlich gedämpftes Bewußtsein hin.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    prinzvalium0815
    Gast
    Also zu der Antwort fällt mir nix vernünftiges ein.
    Was ist denn an meiner Fragestellung so verwerflich das ich sowas ernte?

    Also nur zur Info. Kenntnisse in Elektik und Elektronik sind vorhanden und wurden auch schon praktisch angewendet. Ebenso hab ich mir erste Kenntnisse in der Programmierung von µC zugelegt. Bücher helfen da echt erstmal weiter.

    Mein Grundproblem ist eigneltich die mechanische Hardware, oder besser gesagt Bezugsquellen für diese.

    Auf dem elektronischen Sektor hätte ich nur gern ein paar Ratschläge was sich so am besten für sowas eignen würde.

    Was nützt es sich für einen µC zu entscheiden um dann irgenwann zu erkennen dass der Gewählte entweder nicht geeignet oder völlig überdimensioniert für das Vorhaben ist?

    Wo es habwegs langgeht weiß ich auch so schon. Aber ein paar Tips von Leuten die sich damit schon länger beschäftigen wären doch ganz schön.

    Und über mein Bewußtsein brauch sich niemand Gedanken machen. Das passt schon so.

  5. #5
    Gast
    Zitat Zitat von Hugo1281
    Hi, ich bin auch Anfänger aber ich würde sagen wen dus schön billig haben willst einfachmal das machen
    1./2. Zum Anfang würde ich mal bei ebay nach alten Robotern (ohne Motoren) kucken.
    3. (ich bin selber anfänger, und hab das noch nie gebaut) wenn dir Pollin Qualität reicht Würde ich den Schritt motor platine-Bausatz empfelen
    4. keine Ahnung
    5. ich würde das ATMEL Evaluations-Board von Pollin empfelen weil das mit dem Bausatz ATMEL-EVA 4-fach Sub-D-Agapter an die Schrittmotor platinen Anschliessbar ist.
    6. Bei einen Cµ würde ich die weg lassen
    Danke erstmal für deine Antwort.

    Also wie schon geschrieben, ich such keinen voll beweglichen Roboter. Er soll sich nur um eine Achse drehen, hoch und runter fahren und etwas greifen können. Sozusagen ein ein "Druckkopf" mit Laufsystem hochkannt auf einen Drehteller gestellt. Nur anstelle des Druckkopfes ein Greifer.

    Das ATMEL haben mir jetzt schon mehrer Leute empfohlen. Dann werd ich mir das mal zulegen. Kann da jemand ein gutes Starterkit empfehlen? Gibt's ja wie Sand am mehr. Nur welches eignet sich am besten für dein Einstieg in die Materie? Also umfangreiche Doku u.s.w. ?

    Naja, die optischen Mäuse weglassen ist einen Sache, aber mit was ermittel ich dann die genaue Position der Achsen? Ich mein wenn ein Schrittmotor mal einen Schritt verschluckt passt ja irgendwie garnix mehr. Hätte also schon gerne eine Methode um aktiv erkennen zu können wo sich welche Ache befindet. Am billigsten und einfachsten wäre natürlich über Referenz- und Kontrollpunkte zu arbeiten. Dürfte wohl auch für meine Zwecke reichen denke ich, wenn ich es mir recht überlege.

    Allerdings soll das ganze schon recht feinmotorisch laufen. Also sanfte annäherung an Objekte u.s.w.

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •