-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: einfacher bleigel lader mit abschaltung 12v

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    NRW / Aachen
    Alter
    30
    Beiträge
    100

    einfacher bleigel lader mit abschaltung 12v

    hiho,

    ich wollte mal hören ob einer von eich nen einfachen bauplan für nen akku lader hat, ausgangsleistung sollte für nen akku mit 12 v und 11 ah reichen.

    soll nix großes sein, sollte nur in meinen robo mit rein lassen

    eventuell noch ne automatische ladeabschaltung und das wars auch schon!

    mfg
    michael

  2. #2
    Gast
    Bei einem Bleiakku mit dieser Kapazität kommst Du günstiger wenn Du dir kleines Ladegerät fertig kauft, z.B. Pollin

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    NRW / Aachen
    Alter
    30
    Beiträge
    100
    joo hab ich auch shcon überlegt,
    aber das prob ich das ich den morgen eigentlich brauche,
    zurnoch hab ich auch noch kleinere zellen da!
    dann steig ich auch nicd um währe auch net das problem

    aber ich brauch nen lader der schnell zu haben ist

    mfg
    michael

  4. #4
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Willst Du die Nacht noch durchbasteln
    Hier findest Du eine Ladeschaltung:
    http://www.funkcom.ch/akkuinfos.htm

    Alternativ kannst Du auch einfach eine Spannung von 2,3 x Zellenzahl (bei Blau also 13,8 V) anlegen.

    Gruß Frank

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    NRW / Aachen
    Alter
    30
    Beiträge
    100
    ansich is die schaltung ok,
    aber mir dem rinkerntraffo find ich nen bissel übertrieben,
    ich hab hie noch nen schönes stabilisirtes 24 v netzteil mit gleichstrom,
    gibts für sowas net acuh ne schaltung? ich hatte mal so nen ganz einfachen lader von conrad, leider nur bis 20 v eingangsspannung.

    der wurde mit dem lm317t betrieben gibts sowas nciht mit 24 v eingangsspannung?

    mfg
    michael

  6. #6
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hast Du Dir auch die richtige Schaltung angeschaut?
    http://www.funkcom.ch/pdf/12v%20bleilader%20schema.pdf

    Du kannst da auch mit 24 V rein gehen. Mußt halt Trafo und Gleichrichter weg lassen. Aber eigentlich brauchst Du keine stabilisierte Eingangsspannung.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    NRW / Aachen
    Alter
    30
    Beiträge
    100
    joo.. die schltung hab ich gesehen, mir war aber nicht klar das ich da auch mit 24 v dran kann.

    ich habe nebenbei grade gesehen das der lt317t bis zu 37 v vetragen kann,
    wenn ich mich nicht irre muss ich 2 wiederstände austauschen, dann sollte das ohne probleme gehen. sollte das mit dme umbau doch nicht klappen, werde ich die schaltung nehmen die du mir freundlicherweise raus gesucht hast.

    danke nochmal

    mfg
    michael

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    NRW / Aachen
    Alter
    30
    Beiträge
    100
    ich hab grade die beiden wiederstände ausgetauscht, und es scheint zu klappen.
    13,8v und 1,2 a ladestrom ^^

    danke für eure hilfe, die schaltung werde ich aber trotzdem mal aufbauen, mal gucken was die so leistet!

    mfg
    michael

  9. #9
    Gast
    Bist ja flott! Obere Schaltung kann bis 35 V vertragen und leistet 1 A !

  10. #10
    Gast
    Auch eine Alternative,weiss nur nicht ob der für Blei funktioniert:
    http://home.t-online.de/home/510018878710/

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •