-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Audioverstärker

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    DE
    Beiträge
    523

    Audioverstärker

    Anzeige

    Hallo,
    hab mir mal diesen audioverstärker gebaut:
    http://www.loetstelle.net/projekte/o...4headphone.php

    Aber nur ein OP, mono tuts zum probieren.
    2 änderungen hab ich aber.
    -1. hab nur einen LM358 als OP gehabt
    -2. das mit der virtuellen masse kapier ich nicht

    So im allgemeinen geht die schaltung, nur is halt so ein brummen/rauschen drin. Liegt das am OP? Oder was könnt ich noch ändern?

    mfg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Wsk8!

    Nur nach einem Schaltplan kann man nichts sagen, weil der Schaltplan selbst i.O ist. Das Rauschen und Brummen können verschiedene Ursachen haben und ohne Layout und Montageplan deiner Schaltung und bestimmten Prüfungen können sie nicht festgestellt werden.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    386
    Die virtuelle Masse wird künstlich durch die Widerstände R7 und R8 gebildet. Dieses Verfahren wendet man immer dann an, wenn nur eine Betriebsspannung zur verfügung steht. Besser ist aber in jedem Fall eine richtige +/- 9V Stromversorgung. Dies kannst du in dem Fall zbsp. mit 2x 9V Blockbaterien erreichen welche du in Serie schaltest. Der Mittelabgriff ist dann eine richtige Masse welche auch belastbar ist.
    Wenn der Aufbau sauber und die Verdrahtung korrekt ist, so hast ev. damit auch gleich dein Brumm-Problem gelöst.
    Gruss Robert

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    Kiel
    Alter
    31
    Beiträge
    60
    Hallo!

    -Brummen: könnte mit der Masse zusammen hängen, befasse mich nicht viel mit analog-Schaltungen.. evtl. Masseschleife o.Ä.

    -Rauschen: Die vorgegebene Schaltung gibt ein Rauschen von 8nV/(sqrt)Hz vor. Beim LM358 is das Rauschen im Datenblatt nichtmal angegeben. Von daher denke ich, es wird vergleichsweise schlecht sein. Versuch das mal mit nem NE5532 wenn der pinkompatibel zu deinem op ist oder verdrahte den "Freiluft". Der ist sehr rauscharm (exakt wie der dort verwendete) und gibts z.B. bei Reichelt für 20 cent.

    Das Brummen kommt denk ich durch Layout Fehler oder so...

    Gruß Jan

    //edit: Hast du bei deinem Layout Masseflächen verwendet??

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    ist das so ein typisches netz brummen oder ein anderes?

  6. #6
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hi!
    Das Rauschen (V_Noise) ist in meinem Datenblatt zum LM358 mit 40 nV/sqrt(Hz) angegeben.

    Gruß

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Ein Rauschen ist auch von Verstärkung und Anpassung des Verstärkers an die Signalquelle abhängig. Das Rauschen wird ermittelt bei mit GND kurzgeschlossenem Eingang des Verstärkers. Das gleiche betrifft auch das Brummen, wenn man seine Quelle sucht.

    MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    DE
    Beiträge
    523
    Also ich hab die schaltung eben wie oben, nur das ich sie in mono hab, also von X3 auf X1 gibts nicht, nur X2 auf X1. Als op wie gesagt 358 und die virtuelle masse fehlt eben auch, da ich nicht verstehe wie ich sie anschließe/schalte.

    bei dem 10k hab ich ein poti drin damit ich die lautstärke regeln kann, das brummen wird durch die lautstärke auch immer größer. Und dieses brummen ist eben nicht dauerhaft, das hängt mit dem ton zusammen. Kürzere, leise töne verteht man eig einwandfrei, aber bei sprache und so tut man sich schwer, ist so ähnlich wie über funk. Und es rauscht auch nicht wenn kein ton vorhanden ist.

    mfg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Auf dem Schaltplan ist die virtuelle Masse als GND gezeichnet und ale GND Punkte müssen zusammenverbunden sein. Laut deiner Beschreibung kommt das Rauschen und Brummen vom Eingang. Versuch es, bitte, den Eingang mit der Signalquelle mit geschirmtem Kabel verbinden. Immer durch Trennen und Kurzschlissen mit GND kann man den Signalweg verfolgen und die Ursache (Quelle) finden.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    39
    der LM358 ist für audio nicht geeignet. er rauscht zu viel. (außerdem geht er acuh nicht bis 20khz bei der verstärkung...)
    benutz mal einen OP, der auch für audio gedacht oder wenigstens geeignet ist, z.B. TL07x (x= 1, 2 oder 4, je nachdem, wieviele OPs im case sind) oder nen NE5534 (oder NE5532 mit 2*NE5534 im gehäuse).
    wenn du die virtuelle Masse nicht aufgebaut hast, woran hast du dann den GND vom Kopfhörer verbunden? doch nicht etwa an - von der batterie (also V-)??
    hast du einen zentralen Massepunkt?? (sollte bei der Verbindung der beiden Elkos liegen.
    was für widerstände benutzt du?? Kohle oder Metallschicht? Kohle sind zwar ein paar cent billiger, dafür rauschen sie auch um ein vielfaches. vor allem für genauere anwendungen oder audio sollte Metallschicht verwendet werden.

    Ele

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •