-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Konstante Spannung nur wie?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Matze0001
    Registriert seit
    14.07.2005
    Alter
    32
    Beiträge
    61

    Konstante Spannung nur wie?

    Anzeige

    Hallo Leute! Wie bekomme ich eine konstante Spannung von 12 V her?

    Und zwar benütze ich ein PC-Netzteil, dieses liefert aber immer ein wenig mehr Spannung (ca. 13-14V), brauche aber konstante 12V

    Spannungsregler kommt ja nicht in frage, der braucht ja immer noch mehr Eingangspannung...

    Anderes Netzteil auch nicht, weil ein Pc-Netzteil von den Ampere her gesehen die günstigste Variante ist...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.567
    Das NT sollte schon 12V liefern. Eventuell musst du das NT belasten (ich glaube es war die 5V Leitung. Sonnst musst du einen DC DC Wandler verwenden oder Das NT umbauen, damit die Spannung konstant 12V ist

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    Kiel
    Alter
    31
    Beiträge
    60
    Oder nen LDO-Spannungsleger dazwischen, ist wesentlich billiger als ein Wandler.
    Aber wie schon gesagt wurde, erstmal ne Last dranhängen und messen. Normalerweise sollten die 12V aus nem PC-Netzteil sehr genau sein (+-0,2 V oder so)...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo!

    @ Matze0001

    So wie der 021aet04 schon geschrieben hat, das PC Netzteil ist so entwickelt worden, dass alle Spannungen ausser +5 V nicht nach Last stabilisiert werden. Am einfachsten wäre ein Teil von gewünschter Spannung +12 V statt +5 V für die stabilisierende Rückkopplung zu verwenden.

    Dafür muß der PC Netzteil umgebaut werden, ist aber eigentlich nicht kompliziert (nur zwei zusätzliche Widerstände). Die Rückkopplung wird meistens per Optokoppler realisiert und es muß +5 V an den Optokoppler statt von +5 V durch gleichen seriellen Widerstand aus dem +12V zugeführt werden. Ohne Teiler sollte die + 12 V Spannung nur +5 V betragen (wenn das Netzteil noch stabilisieren könnte). Der gesamte Widerstand des Teilers sollte mind. 10-fach kleiner als der vorhandene serielle Widerstand von +5 V sein. Mit einem der Widerstände im Teiler kann die +12 V Spannung genau eingestellt werden.

    Durch den Umbau wird jetzt die Spannung +12 V stabilisiert und die +5 V nicht mehr.

    Es könnte auch theoretisch externe Schaltung angewendet werden, die die +5 V Spannung belastet nach der Belastung von +12 V, wäre aber komplizierter und uneffizient, da der belastende +5 V Last würde ziemlich viel Energie "verbraten" müssen. Solche Lösung würde ich deshalb nur für Winter empfehlen...

    MfG

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Matze0001
    Registriert seit
    14.07.2005
    Alter
    32
    Beiträge
    61
    Ok, hab ich noch gar ned ausprobiert die 5V zu belasten, aber passt eh, weil an die 5V auch eine Schaltung angeschlossen wird...

    Nachher gleich mal ausprobieren!

    Danke schon mal!

    Grüße!

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    Kiel
    Alter
    31
    Beiträge
    60
    Sorry PICture, aber was du da schreibst ist Quatsch! Die ATX-Spezifikation schreibt einen max. Fehler von 5% bei +12V vor, demnach dürfte der +12V Pfad eine max. Spannung von 12,6V haben. Die +5V eines ATX Netzteils werden meist aus den stabilisierten 12V generiert. Die Toleranz liegt ebenfalls bei 5%, also max. 5,25V.

    Einzig die negativen Spannungen haben eine größere Toleranz:
    +-10% für 12V und 5V... selbst das sind maximal -13,2V bzw. -5,5V!
    Aber davon reden wir ja nicht...

    Wie gesagt im Normalfall sollte die Spannung stimmen. Belastet oder nicht, ansonsten ist das NT nicht ok! Alle Spannungen die ein ATX Netzteil liefert sollten stabilisiert sein, Leerlauf wie Last!

    Trotzdem würde ich mal versuchen eine kleine Laste dran zu hängen und gucken ob sich was ändertl... Nicht alle (chinesischen etc.) Hersteller halten sich 100% an die Specs!

    Gruß Jan

    //edit: Dass Matze ein Mittelalterliches AT-Netzteil verwendet habe ich mal ausgeschlossen. Wenn doch nehm ich alles zurück

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.590

    Re: Konstante Spannung nur wie?

    Zitat Zitat von Matze0001
    ... weil ein Pc-Netzteil von den Ampere her gesehen die günstigste Variante ist ...
    Das gilt nicht für mich. Ich benutze mehrere Netzteile von Notebooks für "allerlei". Vorteile: allseits geschlossen, also SEHR sicher. Ausgang meist über 14V= mit üblicherweise 5 A bis 6 A, das reicht locker für die üblichen Spannungsregler bis 12,0 V. Ein solches Teil mit ziemlich genau 14V= max habe ich als Auto-Akkuladegerät, als 230V-Netzteil für eine Auto-Kühlbox und für sonstige Autoelektrik. Eines mit 16V= liegt hier mit Bananenanschluss, das für manche Tests mit µC-Board mit aufgebauter Spannungsregelung verwendet wird. Da ist ein 7805 nur überfordert, wenn hohe Ströme gezogen werden und die Kühlleistung nicht ausreicht.

    Diese Netzteile bekomme ich für lau, wenn Freunde/Bekannte/Leute ihre alten Notebooks entsorgen.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Die +5V eines ATX Netzteils werden meist aus den stabilisierten 12V generiert
    Das nun nicht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •