-
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Fleischfressende Roboter für den Haushalt

  1. #1
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Alter
    52
    Beiträge
    4.761
    Blog-Einträge
    1

    Fleischfressende Roboter für den Haushalt

    Die Roboter von James Auger sollen Fliegen und Mäuse fangen und Energie beim "Verdauen" erzeugen
    Bislang haben Designer versucht, Haushaltsroboter möglichst harmlos und freundlich aussehen und agieren zu lassen. Staubsaugen, unterhalten und - bei höher entwickelten Zeitgenossen - Drinks mixen und Kochen waren bislang ihre Aufgaben. Designer James Auger vom Royal College of Art in London hat allerdings Roboter kreiert, die sich mit Appetit auf Fliegen und Mäuse im Haushalt nützlich machen sollen, berichtet New Scientist.

    Weiterlesen hier


    Quelle:
    http://derstandard.at/fs/12458202553...r-den-Haushalt

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    131
    "...Auf einem anderen Roboter sollen Spinnen ein Netz bauen, in das sich Fliegen verfangen. ..."

    Dann verhungert ja die Spinne :-D

    echt geil.

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    61
    Beiträge
    11.803
    Da wird man dann die Gebrauchsanweisung genau studieren müssen, wenn man den Tisch anfassen will. Hauptsächlich wenn er schon länger keine Maus mehr gefangen hat und auch einen Finger nicht verachtet.

    Im Film geht auch eine große Öffnung in der Mitte des Tisches auf (0:27), für Essensreste oder für unvorsichtige Besucher?
    http://www.newscientist.com/article/...for-flesh.html

    Die Wartung wurde nicht angesprochen, ist es ein Komplettbiotop, wächst er von Maus zu Maus, oder gibt er die Stoffwechselprodukte gasförmig ab?

  4. #4
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.820
    Fliegen und derlei is ja ok, aber wenn sich der Apparat erstmal an meinem Schnitzel vergreift, kommt er in die Presse.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    450
    Warum muss immer das arme "Fleisch" dran glauben?

    Sollen die doch Roboter baun die Gemüse brauchen \/

    Spaß bei Seite... ich weiß ja nicht, wieviel energie eine Fliege gibt, aber ich kann mir vorstellen, dass solchen Robotern sehr schnell der Saft aus geht. Muss man die dann wie ein Haustier füttern?

    mfg Robin

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    210
    hm vielleicht sollte sich der erfinder mal mit dem typen zusammen tun:

    http://www.cloaca.be/machines.htm

    da kommt wenigstens ein fester brennstoff hinten raus

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    24
    Beiträge
    607
    Hmm....wieso sollen die denn frisches Fleisch essen?
    Viel besser wäre es doch, wenn sie unsere ausscheidungen auffressen würden... sowas wie ein Klo-Roboter, der die energie fürn Haushalt liefert.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.623
    Also ich kauf mir weder den einen noch den anderen. Stellt euch doch mal die Wartung von der Maschinerie vor.

    grüsse,
    Hannes

  9. #9
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.820
    Stellt euch doch mal die Wartung von der Maschinerie vor
    Das mach' ich ganz sicher NICHT

    Eigentlich gibt's ja für alles, was da kreucht, ohnehin schon andere, die das dezimieren, sog. Nützlinge.
    Wir neigen halt dazu, auch die zu massakrieren.
    Also müssen Roboter ran, die das machen sollen.

    Eigentlich ist die Menschheit eine ziemlich bescheuerte Rasse
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    6.415
    Zitat Zitat von PicNick
    ... Eigentlich ist die Menschheit eine ziemlich bescheuerte Rasse
    Wem sagst Du das? Schon Einstein meinte ja, dass die Dummheit der Menschen und das Universum grenzenlos seien, war sich aber beim Universum nicht ganz sicher.

    Ich finde so einen Apparat auch sinnlos. Ich habe eine Mäusefängerin daheim, die allerdings Fehlfunktionen hat und zeitweise auch Vögel, Fliegen und Schmetterlinge, sogar auch mal einen Frosch verspeist. Diese Aufgabe wäre also schon delegiert. Allerdings müssen bei längeren mausjagderfolglosen Zeiten verschiedene Leckerbissen beigebracht werden.

    Für Fliegen habe ich im und ums Haus zahllose Spinnen. Leider hilft das - hier am Land mit mehreren Viehbauern in der Nähe - bei bestimmten Wetterlagen nicht viel. Da ist eine netzunabhängig arbeitende, transportable, aber leider nicht autonome Fliegenklatsche in Betrieb. DIE hat den Vorteil, dass sie in fliegenlosen Zeiten keinerlei Energie frisst. Sprich: in Ruhezeiten ZeroCO2 *gggg*.

    Bei einem fliegenjagenden Automaten sehe ich aber ähnliche Probleme wie dann, wenn ich bei meinen Frauen (1e "grosse", 2 Töchter und die oben erwähnte Kätzin) eine Fliege auf gewissen Extremitäten entdecke und zum Jagdhieb ansetze.

    Fazit: nicht jeder Fortschritt ist eine Verbesserung der Lebensqualität. Aber das wussten wir ja auch ohne Einstein.
    Ciao sagt der JoeamBerg

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •