-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Robotersystem P!MOT (AT90S8515)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.12.2003
    Beiträge
    13

    Robotersystem P!MOT (AT90S8515)

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Gibt es hier auch Leute, die einen P!Mot Robotersystem besitzen?

    Den P!MOT Bausatz gibt es bei ELV Artikel-Nr. 6854830.

    Also meiner läuft sehr gut und fällt auch nicht vom Tisch.
    Und das BASIC ist sehr leicht zu Programmieren.
    Man muß auch kein CNC Programmierer sein.
    Ich meine nur 4MHz sind einfach zu wenig, aber der eingebaute AT90S8515 hat nur 4MHz auf dem Gehäuse stehen.
    Es wäre nicht schlecht wenn es jemanden gibt der meinen AT...
    auslessen kann und dann auf einen AT...8MHz brennt.
    Ach ja, ich habe auch den Schaltplan von meinen P!MOT.
    Der P!MOT, ist nur nicht ganz so laut wie der Robby CCRP5... :P

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.11.2003
    Beiträge
    26
    Ach 4 Mhz ist schon eine ganze Menge. Kannst DU mal Schaltplan posten, was kann das Teil denn?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.12.2003
    Beiträge
    13
    P!MOT ist ein zweirädriger Roboter,der über einen Mikrocomputer"AT90S8515"mit einem Flash-Speicher verfügt. Das getriebe im P!MOT wurde mit einen Encorder ausgestattet und damit kann der Roboter genauer geradeaus fahren.
    Außerdem verfügt er über einen Infrarotsensor, der die Reflektion an einem Leitstrahl aus Infrarot-LED an beiden Seiten aufspürt, und vier optischen Sensoren, die den Boden nach Helligkeitsschwankungen abtasten.
    P!MOT trifft Entscheidungen anhand er Informationen aus diesen Sensoren und regelt mit Hilfe seinem Steuerungsprogramm seine Geschwindigkeit in drei Stufen.
    Spezifikationen:
    Antriebsspannung (Motorspannung) : 3Volt DC (2 Stück AA-Batterien)
    Antriebsspannung (Elektronikteil) : 9Volt DC (1 Stück Rechteckiger.)
    Leistungsaufnahme (Motorantrieb) : maximal 780 mA
    Leistungsaufnahme (Elektronikteil) : ca. 100 mA, in Ruhe ca. 1,8 mA
    Batterieverbrauch (Motorenantrieb : Etwa 2 Stunden in Dauerbetrieb
    Batterieverbrauch (Elektronikteil : Etwa 25 Stunden in Dauerbetrieb

    Abmessungen ( H x L x B) : 85 x 140 x 145 (Werte in mm)
    Gewicht ( ohne Batterien ) : 420 Gramm
    Programmierstufen : Maximal 60
    FOR-NEXT-Schleifen : Maximal 30 Steps

    Also ich meine der P!Mot ist besser als ein Robby CCRP5 in der Grundausstattung.

    Schaltplan kommt bald, ich muß ihn erst mal einscannen u.s.w.

    Ach ja es gibt auch noch drei Demo Programme im P!MOT

    Und man kann den P!MOT auch ohne PC programmieren, der er alle Befehle auf Tasten hat.

  4. #4
    Gast
    Glaube nicht das man den einfach auslesen kann. Der Chip hat sicher ne Lesesperre. Und selbst wenn kann es immer noch sein das er mit 8MHz nicht funktioniert weil dann kein Timing mehr stimmt.
    Ansonsten hört er sich ganz nett an, sieht auch ganz niedlich aus *g*. Nur schade das ein 8515 drin ist.
    Ich wäre übrigens vorsichtig mit dem Einscannen und veröffentlichen von Schaltplänen und sowas. Da reagieren die Firmen normal empfindlich darauf

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.12.2003
    Beiträge
    13
    Der Inhalt darf auch nicht teilweise kopiert oder übernommen werden...
    Steht in meinen Handbuch.

    Aber die Kommandos habe ich im Netz gefunden!

    FOR, NEXT, IF, IRL, IRR, ULF, UFR, UBL, UBR, ON, OFF, THEN, ELSE, LABEL, END, ENTER, RUN, LOW SPEED, HIGH SPEED, STOP, BUZZER, RESET, MOVE FORWARD, MOVE BACKWARD, TURN LEFT, TURN RIGHT, ROTATE LEFT, ROTATE RIGHT.

    Vielleicht gibt es ja doch noch jemanden der einen P!MOT hat...

    ps.: ich versuche alle Fragen zu beantworten...

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.12.2003
    Beiträge
    13
    Und hier noch eine Seite mit tollen Bildern...

    http://www.robotstoreuk.com/ROBOTS-/...OT/Pimot-1.htm

    ps.: einfach auf die Bilder klicken um sie groß zu bekommen!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Schon ne dolle Sache, besonders das mit der Programmierung ohne PC.

  8. #8
    Sahabi
    Gast

    Help

    hallo alle zusammen...wir müssen es in der schule in c programmieren und es fällt uns nicht sehr leicht...bitte um hilfe...danke..

  9. #9
    Bilateral
    Gast

    Es ging doch eigentlich

    Als, wir fanden das eigentlich gar nicht so schwierig.
    Z.B. die Hindernisfahrt auf dem Tisch war doch recht einfach. Vorausgesetzt man hat sich natürlich für C und nicht für Assembler entschieden.

    Man sieht sich dann Sahabi...

    Gruß

  10. #10
    Gast
    Zitat Zitat von Anonymous
    Also ch Programmiere schon in BASIC, Pascal und etwas C/C++ und würde gerne wissen ob es einfach ist auf das P!MOT-BASIC um zu steigen

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •