-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Was für einen Sensor von Conrad?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    158

    Was für einen Sensor von Conrad?

    Anzeige

    Hey leute!
    Ich wollt euch mal fragen welchen sensor ihr mir von Conrad.de empfehlen könntet? Ich bräuchte am besten einen wo man keinen c-control oder sonstiges mit programmieren usw brauch. Also mal ganz simpel ausgedrückt= man muss den sensor nurnoch am motor/motoren anschließen und fertig. Ein paar einstellungen machen muss man ja aber möglichst ohne pc oder programmiersprache...wenns geht sollte er auch billig sein . Sorry wegen der blöden frage aber auf dem Gebiet kenn ich mich noch nicht ganz so aus und ich Suche schon ne ewigkeit und finde nix ...
    Oder kennt ihr einen anderen Shop wo ich evtl. das passende finde?

    destroyer

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Was willst du machen? Für was brauchst du den Sensor? Nähere Details wären nicht schlecht, sonst wird nieand antworten.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Deine Frage könnte ebenso gut lauten:
    "Ich brauche einen Motor, welchen könnt Ihr mir empfehlen ?"

    Was soll der Sensor detektieren ?
    Sensoren gibt es für fast alle Mechanischen, Elektrischen und Physikalischen Parameter - Vom Gassensor bis zum Kraftsensor usw.

    Wo wird der Sensor eingesetzt?
    Im Reinraum ? Unter Wasser ? In staubiger Umgebung ? Im Weltraum ?

    Wie schnell muß der Sensor reagieren ?
    µs, ms, s, h ????

    Du solltest schon mit ein paar Info's rausrücken, wenn Du was vernünftigen empfohlen haben willst !

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    158
    oh sorry ok^^..
    Also ich hab da an einen sensor gedacht der z.b eine farbe erkennen soll und immer in diese richtung fährt. Damit man dann ebn mit der Farbe ne kleine Strecke zeichnen kann udn er die hinterherfährt. Oder ein Sensor welche auf bewegungen reagiert.
    Ein Lichtsensor wäre auch was tolles damit er immer in der richtung fährt wo es am hellsten ist. Der mit dem Licht wäre am besten^^

    Der Sensor wird nur in der Wohnung benutzt also kein Weltraum oder staubige umgebung (<<<nja gut kommt ganz auf die Wohnung an so manche is da doch staubig lol) .

    Er sollte allerdings schon nach 1sekunde reagieren.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Ein Lichtsensor wäre auch was tolles damit er immer in der richtung fährt wo es am hellsten ist. Der mit dem Licht wäre am besten
    Das ist doch mal eine Ansage.
    Das was Du da vorhast, lässt sich meiner Meinung nach nicht mit einem einzelnen Sensor verwirklichen.
    Ich würde dazu 2 Fototransistoren verwenden, deren "Blickwinkel" um 90° zueinander versetzt ist.
    Also ein kleines Gehäuse mit 2 kurzen Röhrchen drauf die um 90° voneinander wegstehen. Am Ende dieser Röhrchen im Gehäuse werden dann die Fototransistoren angebracht.
    An diese Fototransistoren wird dann ein Differenzverstärker, den man aus einem Operationsverstärker ( z.B. LM324 ) bauen kann angeschlossen.
    Ich würde dem Teil noch einen Fensterkomperator verpassen, damit das Teil nicht nur schnell hin und her pendelt, sondern auch mal größere Strecken gerade aus fährt.
    Nun musst Du nur noch eine passende Lenkung haben.
    Ein kleiner Motor mit Getriebe und einem vorgeschalteten Motortreiber.

    Das könntest Du aber auch mit 2 Motoren lösen, die dann von jeweils einem Fototransistor über einen entsprechenden Motortreiber angesteuert werden.
    Als Fototransistoren sollten sehr einfache Typen wie z.B. der SFH 309 geeignet sein.

    Wie Du siehst ist das doch ein erheblicher schaltungstechnischer Aufwand.
    Guck doch mal, ob Du nicht einen fertigen Schaltplan für einen Lichtsuchenden Roboter finden kannst.
    Einen einzelnen Sensor, der diese Aufgabe in sich vereint wirst Du wohl nicht finden.

    Farberkennung ist auch nicht so einfach, ausser wir reden hier von Schwarz und Weiß.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    264
    Also mal ganz simpel ausgedrückt= man muss den sensor nurnoch am motor/motoren anschließen und fertig.
    So etwas gibt es nicht. Für mich klingt das so, als suchst du einen halbfertigen, aber bereits komplett programmierten Robotor für 3,50 EUR............

    So wird das nichts.

    mfg

    Stefan

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    158
    Danke schonmal!
    Mir kahm dann die Idee das in Bewegungsmeldern doch sogesehen "alles drinn" ist. Bin aber auf das hier gestoßen: 6 KANAL-LED LAUFLICHT M. BEWEGUNGSMELDER (einfach in die Suche eingeben).
    Wäre es denn nun möglich anstatt den LED´s den Motor anzuschließen? Therotisch ja.... Dann würde sich bei Lichteinwirkung der Motor für 15s drehen? 15s wären nur zu lange.
    Wenn nun die 15sek auf die 6LED´s verteilt sind würde das heißen das eine LED 2,5sek lang leuchtet. Das wäre schon lange genug, also müsste ich nur eine LED ersetzten mit dem Motor?
    Und nun hab ich ja auch 2Motoren einen links und einen rechts. Um geradeaus zu fahren müssen z.b sich beide drehen...

    Was haltet ihr von der Idee wäre das umsetzbar?Oder doch einen fertigen Bewegungsmelder kaufen? Oder nix von beiden?

    cfw

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Moin!
    Schau doch mal nach Beambot bei google oder der Scuhmascine Deines Vertrauens...
    MfG
    Volker
    Meine kleine Seite
    http://home.arcor.de/volker.klaffehn
    http://vklaffehn.funpic.de/cms
    neuer Avatar, meine geheime Identität

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Oder nix von beiden?
    ...setze Dich erstmal mit der Materie grundsätzlich auseinander - wie "Sensoren" funktionieren, auf was sie reagieren und wie man sie anschliesst....was dann für Moren gebraucht werden, mit Energie versorgt werden, usw.

    Kauf nicht wild rauf los, sonst ist es nur Lehrgeld !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    158
    Ja ich lese mir ja schon viele themen usw durch um hier ein bisschen mehr durchzublicken .

    Aber würde es denn funktionieren mit den 6 LED´s?
    Oder wäre im endeffekt zu wenig ma für den Motor?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •