-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Attiny13 Programmierung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519

    Attiny13 Programmierung

    Anzeige

    Hi Roboternetz Comunity,

    ich möchte in die Programmierung von Atmel Controlern einsteigen.
    Als erstens möchte ich den Attiny13 programmieren.
    Ich benötige noch ein Programmiergerät(am besten zum selberbauen) mit USB oder RS232 Anschluss.
    Dann würde ich noch gerne wissen, in welcher Sprache ein Atmel Controler programmiert wird. Welche Software ist am besten(Schreiben und brennen)?

    Vielen Dank schonmal im Vorraus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Ich habe jetzt ein bisschen im Internet rumgesucht und bin auf das Lernpacket Mikrocontroler gestoßen.
    Da ist sogar ein ATtiny13 dabei + Programmierer.
    Ist das Set empfelenswert? Kann man damit auch andere Atmega programmieren?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Als erstens möchte ich den Attiny13 programmieren.
    Mit dem würde ich nicht gerade anfangen!
    Ein guter Einsteigercontroller ist z.B. der ATMEGA 8 oder der ATTiny2313 wenns etwas kleiner sein soll.
    Der MEGA 8 hat fast alle Features der größeren ATMEGA Controller.
    Der Tiny 13 hat einfach zu wenig Speicher und Ports um damit rumzubasteln.
    Beim MEGA8 und dem Tiny2313 kannst Du z.B. schon ein Dotmatrix Display problemlos anschließen, bei Tiny13 ist das nur mit Klimmzügen möglich.

    Bei http://www.rclineforum.de/forum/boar...e8a513f5d34890 gibts eine gute Einführung in Bascom und C.

    Ich benötige noch ein Programmiergerät(am besten zum selberbauen) mit USB oder RS232 Anschluss.
    Programmer gibt es da so viele, das man dabei fast den Überblick verliert.
    Es kommt erstmal darauf an, mit welcher Software Du programmieren willst.
    Beim AVR Studio kommt eigentlich nur der AVRISP bzw. ein Nachbau davon in Frage, oder ein STK 500 kompatibles Gerät.
    Die STK 500 Programmer gehen auch mit den meisten IDE Entwicklungsplattformen.

    Es gibt auch Software die nur zum Brennen verwendet wird und mit sehr einfachen Programmern auskommt - Google mal nach PonyProg.


    Dann würde ich noch gerne wissen, in welcher Sprache ein Atmel Controler programmiert wird. Welche Software ist am besten(Schreiben und brennen)?
    Bei den kleinen Controllern ist ASSEMBLER immer noch ein gute Wahl, da hier meistens sehr wenig Speicher zur Verfügung steht.

    Bei den größeren Controllern hast Du im Prinzip die Wahl zwischen AVR GCC - also einem C- Compiler und Bascom AVR - das wäre dann was in BASIC. ASSEMBLER wird hier schnell unübersichtlich, ist aber als für zeitkritische Operationen oft sehr sinnvoll. Bei fast allen Entwicklungsumgebungen ist Inline Assemler ( kurze Programmteile in Assembler ) möglich.

    Es gibt auch für sehr viele andere Programmiersprachen Compiler, die oben sind aber meiner Meinug nach die gebräuchlichsten.

    Ich selber benutze CodeVision AVR ( C- Compiler ) und bin auch damit sehr zufrieden, auch wenn es da nicht so viele Nutzer gibt wie für GCC.
    Brennen tu ich meine Chips am liebsten mit AVR Studio 4 oder Pony Prog.

    Bascom und GCC haben meines Wissens auch eingene Programmiersoftware mit an Bord, wenn Du die nutzen willst, sollte dein gewünschter Programmer unterstützt werden.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Ich blick irgendwie nicht mehr durch.
    Also es gibt die Programiersprachen:
    -C
    -GCC (keine Ahnung was das ist)
    -Assembler (habe ich schon öfters gehört)
    -Basecom
    -CoderVersion AVR

    Ich möchte mir später das myAVR Board zulegen, welche ist da die vernünftigte Sprache?

    Jetzt zum Programmierer:

    Ich habe hier etwas gefunden:
    http://shop.myavr.de/bestückte%20Boa...p.php&artID=61

    Zum Lernpacket:

    Nur eine Frage! Kann man damit auch Atmega8/16/32 programmieren?

    Ich muss mich für eine Sprache entscheiden, nur für welche???

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Also es gibt die Programiersprachen:
    Üblich ist C, BASIC und ASSEMBLER.
    Es gibt aber verschiedene Programme = Compiler für diese Programmiersprachen, die aber alle einen eigenen Dialekt haben.

    Auf der Seite von Deinem gewünschten Programmer ist unten ein Bild auf dem alle Controller, die Du mit dem Teil programmieren kannst aufgelistet sind. Selber nachlesen !

    Aber anscheinend brauchst Du zu diesem Programmer noch ein Interface
    siehe: USB-Anschluss durch Programmer mySmartUSB MK2 (nicht im Lieferumfang)

    Nur eine Frage! Kann man damit auch Atmega8/16/32 programmieren?
    Ja!


    Ich muss mich für eine Sprache entscheiden, nur für welche???
    Ich würde Dir zu Assembler und C raten.
    Wenn Du dich tiefer in die Controller einarbeiten willst ist der Beginn mit Assembler der Beste, allerdings auch der Schwierigste.

    Auch C ist sehr Hardwarenah ist im Prinzip der Industriestandard und generiert meistens sehr effektiven Code. Wenn man die Syntax von C mal kapiert hat, proggt es sich damit wirklich gut.

    Bascom Basic ist einfach zu lernen, hat viele Funktionen implementiert und ist etwas weiter von der Hardware entfernt.
    Will man was machen was nicht im Bascom Befehlssatz enthalten ist wird's manchmal schwierig.

    Bascom kann in der Free Version bis zu 4k Code Compilieren, will man mehr kostet es was.
    AVR GCC ist meines Wissens völlig kostenlos.

    Diese Frage nach der richtigen Programmiersprache ist aber eine Grundsatzfrage und auch von den persönlichen Vorkenntnissen und Vorlieben abhängig. Mir hat halt C besser gelegen, andere schwören auf BASCOM.

    Schau Dir halt mal eine paar Beispielcodes an und guck dann was Dir da zusagt.

    Ein Buch oder Tutorial wirst Du aber für jede Programmiersparache brauchen.

    Ich weiß, das Thema ist nicht einfach, weil man von der Fülle des Angebots umgehauen wird.
    Ich hoffe Du hast aber mit "normaler" Elektronik wie integrierten Schaltungen, Transistoren und Löten schon ein wenig Erfahrung, sonst würde ich Dir empfehlen erstmal "normale" Schaltungen aufzubauen, bevor Du Dich an die Microcontroller ran machst.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    7
    Also ich kann das "Lernpaket Mikrocontroller" von Franzis nur empfehlen!

    Dort erhählt man eine gründliche Einführung in die Programmiersprache Assembler (Bascom und C wird nur angeschnitten) und mit dem beiligenden Programmierboard kann man direkt darauf seine Schaltungen aufbauen !

    PS.: Man sollte einen Lötkolben zu Hause haben, denn das Programmierboard muss erst zusammengelöted werden!

    mfg

    chw-load

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Mit IC´s, Transistoren, etc. habe ich schon Erfahrung gemacht.
    Löten ist auch nicht schwer.
    Ich werde mir einmal die Programmiersprache Assembler näher anschauen, da man sie doch für alle Atmel Controller verwenden kann, oder?
    Vielen Dank für die Antworten.
    Wenn ich noch fragen habe melde ich mich einfach.


    @wkrug:
    Ich habe gemeint, ob man mit dem Lernpaket den Atmega8 programieren kann.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    Sinsheim b. Heidelberg
    Alter
    24
    Beiträge
    519
    Mit IC´s, Transistoren, etc. habe ich schon Erfahrung gemacht.
    Löten ist auch nicht schwer.
    Ich werde mir einmal die Programmiersprache Assembler näher anschauen, da man sie doch für alle Atmel Controller verwenden kann, oder?
    Welches Programm brauche ich um Assembler Programme zu schreiben und zu brennen?

    Vielen Dank für die Antworten.
    Wenn ich noch fragen habe melde ich mich einfach.


    @wkrug:
    Ich habe gemeint, ob man mit dem Lernpaket den Atmega8 programieren kann.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    So ohne weiteres ist das "Lernpaket Mikrocontroller" von Franzis nicht in der Lage andere µCs zu programmieren. Von der Hardware zu urteilen wird wohl ein Bootloader benutzt.

    Für den Anfang reicht das, aber nicht viel mehr (var allem in Basic), denn der Bootloader belegt auch noch etwas von den ohnehin knappen 1 kBytes.
    Das wirklich besondere an dem Set muss schon die Beschreibung und passende Software sein.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Devid
    Registriert seit
    14.04.2008
    Ort
    Neu-Anspach
    Beiträge
    62
    Hi Flexxx,

    mit diesem Buch hate ich einen guten Assembler einstieg.

    http://www.myavr.info/download/lesep...r_lehrbuch.pdf

    Das Buch bezieht sich zwar auf das MyAVR Board, aber erklärt das Assembler schon ziemlich gut und zeigt dies natürlich auch an Beispielen.
    Allerdings steht hir der Mega8 im Mittelpunkt und es wird hir auch der Aufbau und die Eigenschaften des Mega8 gut beschrieben. Und ich schliese mich wkrug an. Der Mega8 ist ein guter einstieg in die AVR Controller. Ich habe mal vor 5 Jahren mit der C-Control Mikro angefangen(Ist ein kleiner und turer 8 Poliger Controller), der zwar recht schnel zu verstehen und zu programmieren war, aber mit dem man nicht wirklich viel machen konnte. Man Verliert an den Kleinen Controllern, sobald man sie zu Programieren versteht, den Spass. Ok!Kommt drauf an was man mit dem Controller macht.

    Hir noch ein Paar Seiten, die das Proggen von Avrs zeigen.

    http://www.avr-asm-tutorial.net/
    http://www.avr-asm-tutorial.net/avr_de/index.html

    Gruss Devid

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •