-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Erster UART Atmega 644P

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.269

    Erster UART Atmega 644P

    Anzeige

    Hey
    ich versuche nun schon seit einigen Tagen den ersten UART eines Atmega 644P zum laufen zu bekommen. Allerdings empfange ich am PC keinerlei Zeichen.
    Code:
    unsigned int BAUD=9600; 
    
    
    
    void USART_Transmit( unsigned char data )
    {
       while ( !( UCSR0A & (1<<UDRE0)) )
       ;
        UDR0 = data;
    } 
    
    int main()
    {
       
        UBRR0  = (F_CPU / (BAUD * 16L) - 1);
    
        UCSR0B |= (1<<TXEN0);
        UCSR0C |= (1<<USBS0) | (3<<UCSZ00); 
    	
    
    while(1)
    {
    		
    		USART_Transmit('h');
    		_delay_ms(300);
    }
    Hatt jemand eine idee was an dem Code falsch sein könnte ?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Die Hardwareverbindung sicher OK, mit einem Loop getestet. Interner Oszillator oder Quarz.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.269
    was meinst du mit einem Loop getestet??...hab die verbindung aufjedenfall mehrmals überprüft. Hab nen externen 20MHZ Quarz

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Wenn du einen DIL hast geht der Loop-Test sehr einfach. µC heraus nehmen, eine Drahtbrücke zwischen RX und TX stecken.
    Am PC Zeichen senden, diese müssen als Echo zurück kommen. Dann ist sichergestellt das die Hardware OK ist.
    Der Quarz ist in den Fuses auch eingestellt?
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.269
    Also so wie es aussieht scheint der MAX232N kein Signal durchzugeben
    Werd ihn gleich mal austauschen
    Nun stellt sich mir aber noch die Frage wie schnell so ein MAX232N zu schrotten ist??

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.269
    irgendwie scheint der MAX232N nicht zu funktionieren, dabei habe ich ihn genauso angeschlossen wie hier beschrieben http://www.rn-wissen.de/index.php/Bi...ung_max232.gif

    Brauche ich eventuell andere Kondensatoren ?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Andere Kondensatoren brauchst du nicht, die passen schon.
    Du hast hoffentlich nicht vergessen auf Pin 15, 16 die Stromversorgung anzuschließen.
    RX und TX richtig drauf?
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.269
    Ok das wars..hab den VCC und den GND vergessen anzuschließen


    Vielen Dank für deine Hilfe

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •