-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Transistor für ganz niedrige Schaltspannungen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510

    Transistor für ganz niedrige Schaltspannungen

    Anzeige

    Hi,

    ich bastel gerade mit einem Bluetooth-Headset herum...

    Dabei will ich das Headset als Schalter benutzen.

    Konkret möchte ich die Spannung abgreifen, die zum Lautsprecher fließt und damit einen Transistor beschalten.
    So ließe sich zum Beispiel mittels J2Me ein Ton an das Headset schicken und damit dann etwas einschalten.

    Ich weiß leider nicht was für Spannungen da anliegen... nicht sehr hohe, nehme ich an.
    Ich hab auch leider kein Multimeter.

    Aber prinzipiel müsste das doch so funktionieren?
    Habt ihr Vorschläge wie ich das umsetzen kann?
    Also was für einen Transistor(oder welches andere Bauteil) kann ich benutzen?


    edit: was ich noch vergessen habe, schalten möchte ich damit einen kleinen Motor im bereich von 3-4,5V. Dass heißt ich muss da auch noch Dioden einbauen oder?

    Danke für eure Mühe!
    Crypi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Spannung am Kopfhöhrer Ausgang ist oft relativ klein. Wenn man Pech hat reicht das nicht einmal für die etwa 300 mV die man für einen Germaniumtransistor braucht. Man wird damit ohnehin den Motor nicht direkt schalten können, denn das ist noch Weselstrom um man kriegt damit nur Pulse. Die Pulse müßte man dann verlängern und damit den Leistungstransistor schalten.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Ein Transistor kann *kein* AC schalten! Am besten verwendest du zum Schalten einen Verstärker mit Mute-Funktion!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Guten Morgen,

    das dürfte dann auch für einen NE555 nicht ausreichen oder?

    Ein Verstärker mit Mute-Funktion?
    Was ist das?

    Gruß,
    Crypi

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    www.google.de -> mute => Antwort

    Du kannst die abgegriffene Spannung gleichrichten, filtern und verstärken und damit Deinen Motor schalten.
    Bei einem einfachem Verstärker hast Du nur pulsierende Gleichspannung bzw. -strom.
    Mit freundlichen Grüßen
    Benno

    p.s. Mute = Stummschaltung
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    mute = Stummschalten : das weiß ich

    Ich habe auch danach gesucht aber nichts entsprechendes gefunden.
    Das einzige Brauchbare war der Link zu wikipedia
    http://de.wikipedia.org/wiki/Verst%C3%A4rker_(Elektrotechnik)

    Allerdings weiß ich nicht, ob mir mit diesem Schaltbild geholfen ist.

    Crypi

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Mit "Verstärker" meine ich Deinen vorhandenen, dessen Ausgangsspannung Du auswerten möchtest, wenn ich Dich richtig verstanden habe.
    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Ich würde die Spannung auf einem Komparator geben dessen Referenz ich
    mit einem (Spindel-) Trimmer einstelle. Das Ausgangssignal dann auf einen
    Monoflop und damit dann einen Transisitor ansteuern.

    Mfg

    Neutro
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Schaltung oben von Yossarian könnte man so ähnlich z.B. mit dem NE555 realisieren. Mit etwas Offset sollte man den normalen Triggereingang nutzen können.

    Ein Alterantive wäre ein NE567 bzw. LM567. Das ist ein Decoder um genau auf ein Frequenz zu reagieren.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    Kiel
    Alter
    31
    Beiträge
    60
    Am besten erstmal ausmessen was da rauskommt, wenn man nen Sinus mit voller aussteuerung (Lautstärke) draufgibt, vll. reicht das ja schon so. Wenn Spannung zu niedrig mit nahezu unendlicher Verstärkung auf nen OP geben (der z.B. direkt vom Headsetakku oder zwei knopfzellen versorgt wird), dann das ganze gleichrichten und glätten und an den ausgang ein Mosfet hängen.

    Wenn das Headset im aus-Zustand (also ohne gewollten Ton) rauscht, Verstärkung entsprechend verringern.

    Ich glaube übrigens nicht, dass er AC schalten will - wenn ichs richtig verstanden hab soll DC geschaltet werden und nur das Steuersignal ist AC - weil ja Audiosignal...

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •