-
        

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: MOSFET für 230V PWM/ geeigneter MOSFET Treiber

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379

    MOSFET für 230V PWM/ geeigneter MOSFET Treiber

    Anzeige

    Hallo!

    Ich habe schon in verschiedenen Projekten PWM verwendet, allerdings immer bei relativ geringen Spannungen. Aktuell denke ich darüber nach, einen defekten Drehzahlsteller aus einer Drehbank durch eine eigene Elektronik zu ersetzen. Der entsprechende Motor ist ein 230V Gleichspannungstyp (!) mit 250W Nennleistung, sodass ich von einem Strom von max. 1-2A ausgehe. Im einfachsten Fall benötige ich also einen (n-Kanal-) MOSFET in angemessener Größenordung, mit viel Luft gerechnet einen Typ, der 500V bei 3A schalten kann. Sehr bequem wäre ein Logic-Level-Typ, ich strebe keine sonderlich hohe PWM-Frequenz an (1 kHz). Kann mir jemand einen geeigneten Typ empfehlen, der nach Möglichkeit auch einigermaßen gut zu bekommen ist - im günstigsten Falle über Reichelt?

    Ich freue mich über Hinweise aller Art!

    Viele Grüße
    Malte

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.07.2006
    Ort
    Niederösterreich, nähe Wien
    Alter
    28
    Beiträge
    76
    Hi malthy!

    Ein FET für so hohe Spannungen wird relativ schwer zu finden sein. Das ist Prinzipbendingt nur schwer möglich. Für Drehzahlsteller für Netzspannung verwendet man Thyristorbrückenschaltungen. Die sind allerdings ein bisschen komplizierter als einfache PWM-Steller, da man eine Nulldurchgangserkennung der Netzspannung braucht. Passende Stichworte zum Weiterlesen sind: elektronischer Dimmer, Phasenanschnittsteuerung...
    Ich hab sowas selber aber auch noch nicht gebaut, nur in der Schule mal gelernt wie es funktioniert, kann dir da also auch nur bedingt helfen.

    lg neumi

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Hallo!

    Danke für den Hinweis! PWM hätte für mich den Vorteil, dass mir ein solcher Aufbau schnell von der Hand geht. In dem defekten Drehzahlsteller, der zu der Maschine gehört sind tatsächlich MOSFETs in den o.g. Dimensionen verbaut (2sk790). Es sind obsolete Typen, für die ein Ersatztyp angegeben ist (2sk269. Dieser ist nur etwas schwer zu bekommen. Deshalb ging ich davon aus, dass entsprechende Transistoren durchaus zu bekommen sind. Ich war/ bin an einem einfach erhätlichen Typ interessiert.

    Gruß
    Malte

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.07.2006
    Ort
    Niederösterreich, nähe Wien
    Alter
    28
    Beiträge
    76
    Auf http://at.farnell.com/mosfets-single gibt es eine Suchfunktion wo man die gewünschten Parameter einstellen kann. Vielleicht findet man so einen passenden Typ. Kaufen würde ich die MOSFETs allerdings eher wo anders weil weil Farnell, bzw. hbe für Privatanwender, leider ziemliche Apothekenpreise haben.

    lg neumi

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Es gibt jede Menge MOSFETs für den genannten Bereich.
    Allerdings solltest Du mit mehr als den2A rechnen, da der Anlaufstrom um einiges größer sein dürfte.
    Günstige Typen wären z.B IRF740 oder besser 840.
    Bei IRF findest Du noch viele andere, ebenso bei anderen Firmen.
    (Toshiba, ST, Freescale,Siemens, TI , Fairchild usw)

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Hallo Benno!

    Vielen vielen Dank, super Tipp! Und lese sich das Datenblatt des IRF840 richtig, es ist ein logic-level-Typ? Das wäre ja super .

    Gruß
    Malte

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    47
    Beiträge
    781
    Die max. "Gate Threshold Voltage" liegt bei 4,0 Volt. Logic LEvel ist eigentlich was anderes, aber mit ein bisschen Glück funktioniert das trotzdem (Bei 5 Volt Ansteuerung und 1-2 Ampere).

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Ne funktioniert sicher nicht bei 4V gate Threshold voltage. Einfach mal anschauen welcher Strom dabei läuft.

    Außerdem brauchst du einen Treiber, u.a. wegen der Gate-Drain kapazität.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Hallo!

    Danke nochmal! Dann erlaube ich mir mal die Nachfrage: MOSFET Treiber gibt's doch auch integriert, kennt jemand einen Typ, der für den IRF840 geeignet wäre?

    Gruß!
    Malte

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von neumi
    Hi malthy!

    Ein FET für so hohe Spannungen wird relativ schwer zu finden sein. Das ist Prinzipbendingt nur schwer möglich. Für Drehzahlsteller für Netzspannung verwendet man Thyristorbrückenschaltungen.
    lg neumi
    Moin moin, wer lesen kann hat mehr vom Leben! Es ging um
    230 V DC "Gleichspannung", nicht Netzspannung.... Mit passenden
    Typen sollte es also gehen, woher man die beziehen kann?

    Gruß Richard

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •