-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: 80 Track X-Y CNC Tisch zum Probieren

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101

    80 Track X-Y CNC Tisch zum Probieren

    Anzeige

    Weil es mich schon öfter gestört hat, daß ich kleine, von der Form her kompliziertere Sperrholzteile mit der Hand nicht sauber hinbekomme, überlege ich schon länger, wie ich das automatisieren könnte. CNC Fräse? Kaufen zu teuer und Selbstbau erstmal zu anspruchsvoll für mich aber in Reichweite.

    Da mit CNC noch keinerlei Erfahrung suchte ich nach einer einfachen Experimentiermöglichkeit und bin auf eine sehr kostengünstige Möglichkeit gekommen. Das soll erstmal zum Probieren und der Einarbeitung dienen.

    Für den X-Y Tisch werden zwei 3 1/2 Zoll Floppy Laufwerke vom Wertstoffhof verwendet. Die haben die komplette Elektronik zum Ansteuern der Schrittschaltmotoren und Mechanik fertig integriert (zugegebenermaßen im Miniformat und mit argen Sprüngen beim Vorschub) und können direkt vom Druckerport des PC gesteuert werden. Hab mir dafür das nc-frs Programm auf http://nc-frs.holgerlauer.de/ ausgeguckt. Fang damit aber erst an, wenn die Mechanik läuft.

    Zum Testen hab ich mir ein kleines Visual Basic Programm erstellt, um zu sehen, ob sich an der Floppy überhaupt was rührt, wenn ich die an den Druckeport verdrahte. Klappt wunderbar und die Mechanik hat in einer Richtung auch eine automatische Motorabschaltung. Dabei half mir zur Portbeobachtung der Parallel Port Viewer auf http://www.soft-collection.com/ mit dem man auch manuell Einfluß auf die Pins nehmen kann. Die Idee ist durch Besuch auf http://www.epanorama.net/circuits/diskstepper.html gereift.

    Das erste Floppy für die x-Koordinate wurde zerlegt, die Aufnahme der Diskette entfernt und der obere Teil des Schreiblesekopfes abgemacht. War mit zwei Schrauben fest. Möchte jetzt durch die Blechhaube einen Schlitz sägen und dadurch eine mechanische Verbindung vom Kopf zur darübergleitenden zweiten Floppy für die Y-Koordinate, oder besser gesagt zu dem noch, mit der Steppermechanik, abzusägenden Teil führen. Die Elektronik für den Stepper läßt sich leicht entfernen und "ausgelagert" später wieder mit dem Motor verbinden. Oben auf das Sandwich soll dann noch der Werkstücktisch. Das Ganze auf einen vorhandenen Minibohrständer mit Proxxon FBS/E und Z-Koordinate mit Hand eingestellt.

    Bin nun erstmal wieder ins Stocken geraten, da ich eine Art Minigleitlager, möglichst niedrig für ca 5cm Gleiten benötige, die ein leichtes Gleiten der Y-Floppyteils auf der X-Haube erlaubt. Folie? Muß nicht besonders seitenstabil sein, da ich mir einbilde, daß die Mechanik des Schreib- Lesekopfes für sehr geringe Vorschubräfte erst mal ausreicht. Habt ihr da Ideen zu? Oder ratet ihr mir ab hier weiterzugehen

    PS Bin bei dem Wetter nicht ständig online.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich rate dir zwar nicht ab, aber ich würde es nicht machen, da die Motoren aus einem FDD nicht wirklich stark sind. Ich habe die Profiler von Elektor. Habe die Karte von Galaad. Hier ist der Link: http://www.elektor.de/products/kits-modules/kits/profiler-(060232-71).91441.lynkx
    PS. Die Steuerung von Galaad kostet extra. Ist aber das Geld wert (finde ich). Ich habe aber die erste Version

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.01.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    645
    Als ich angefangen habe den Thread zu lesen, dachte ich es geht dir bei dem Projekt nur um die prinzipielle Ansteuerung eines Koordinatentisches.
    Die letzten Zeilen haben mich dann doch sehr geschockt Du willst mit den Teil wirklich fräsen!?
    So wie ich den Aufbau verstanden habe, hängt die gesamte Y-Mechanik nur an der "Spindel" der X-Achse und die gesuchten Gleitlager sollen eine Linearführung ersetzen, richtig?

    Um das Prinzip eines Koordinatentisches zu verstehen ist die Sache sicher ganz brauchbar, aber außer Quark lässt sich damit wohl nicht viel fräsen.
    Erwarte also lieber nicht zu viel...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    Hab mal zur Verdeutlichung 2 Bilder gemacht:

    Floppy_1.jpg zeigt das auseinandergenommene Laufwerk. In der roten Markierung sind die beiden Gewinde, an dem der obere Teil des Schreib- Lesekopfes war, zu erahnen. Da soll die mechanische Verbindung zum darüberliegenden Laufwerk befestigt werden. Die grüne Umrandung zeigt die Seitenführung des Kopfes. Ist alles relativ stabil. Der Motor kann allerdings keine große Kraft übertragen weil die Verbindung an der Spindel zum Kopf bei zu hoher Beanspruchung überspringt. (und als nächstes der Motor wohl Schritte verliert).

    Floppy_2.jpg zeigt das Laufwerk mit aufgesetzter Blechhaube. Der schwarze Streifen in der Mitte deutet den Schlitz an, durch den die mechanische Verbindung zum Y-Teil geführt werden soll. Die weißen Streifen oben und unten sollen das Gleitlager, das ich noch suche, darstellen. Das schwarze Rechteck, rechts, soll das aufgesetzte zweite Laufwerkteil darstellen, das die Y-Richtung beinhaltet und von der darunter liegenden Floppy in X-Richtung bewegt wird.

    021aet04, danke, werd ich mir mal ansehen.

    Xtreme, keine Panik, ist nicht mein Ziel damit was Brauchbares zu fräsen. Soll nur zur Einarbeitung in die Fräsprogramm/e, Aufbereitung der Zeichnungen vom CAD, elektrische Verbindungen, etc dienen und praktisch erfahrbar machen.
    Die Führung ist nicht nur die Spindel, sondern auch noch auf der anderen Seite, siehe grüne Markierung in Floppy_1.jpg. Brauche also aufs erste keine genauen Führungen, sondern etwas das gut gleitet. Siehe Erläuterung oben.

    Wenn das aber wirklich alles laufen sollte, werd ich sicher versuchen irgendwas zu fräsen und abhängig vom Ergebnis wohl eine stabile Konstruktion ins Auge fassen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken floppy_2.jpg   floppy_1.jpg  

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •