-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: RN-VN2 DualMotor an rn-control anschluss?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    71

    RN-VN2 DualMotor an rn-control anschluss?

    Anzeige

    Irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch und bin mir nicht mehr sicher...

    Wenn ich das RN-VN2 DualMotor Modul (1.13) am RN-Control (1.4) anschliessen möchte, verwende ich dann (noch) die Motorenanschlussklemmen des RN-Control?

    Oder gehen die:
    Pin 1 Motor 1 IN 1
    Pin 2 Motor 1 IN 2
    Pin 3 Motor 2 IN 1
    Pin 4 Motor 2 IN 2
    ...direkt an den Port A bzw irgend einem freien Port (welche wäre am besten?)?

    Und die PWM gehen weiterhin nach Port D PD4/5 beim RN-Control?

    Sorry für die wirklich plumpe Frage aber ich werd aus der Doku nicht schlau und mag die Sachen nicht gleich zerscheissen. Deshalb frag ich lieber einmal mehr ...

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.990
    Blog-Einträge
    1
    Nun wenn du an RN-Control einen Motorteiber wie RN-VN2 DualMotor anschließe willst, dann musst du erstmal das Motortreiber IC bei RN-Control aus der Fassung nehmen, denn das belegt die nötigen PWM Ports.
    Dann musst du schau auf welchen Klemmen/Buchsen die PWM Ports bei RN-Control liegen (findest du alles unter RN-Wissen / RN-Control). Diese PWM Ports müssen auf die PWM-Eingänge bei RN-VNH2Dualmotor. Dort ist die inbelegung ja genau beschriftet in der Doku.
    Für IN1/IN2 (beide Motoren) kannst du dann beliebige Ports nehmen. Es bietet sich aber an die Ports zu nehmen, die bei RN-Control zu dem Motor IC gehen (Siehe Schaltplan). Denn dann bist du Software kompatibel zu den vielen RN-Control Motorbeispielen.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    71
    danke Frank, hatte mich soweit reingearbeitet und es sogar hinbekommen und es ist noch alles heile

    Bald kommt die nächste Bestellung mit Sensoren...

  4. #4
    Hallo zusammen,

    Ich habe dazu auch mal eine ebenso plumpe Frage
    Ich habe auch das RN-VN2 DualMotor Modul (1.13)
    ohne RN-Control.

    Ich tu mir etwas schwer mit den Werten, die auf den verschiedenen Adern erwartet werden sollten.

    Gehe ich richtig in der Annahme, dass die PWM Ports einen booleschen Wert erwarten und bei 1 einfach die Ports IN_A_MOTOR und IN_B_MOTOR öffnen so dass die angelegte Spannung von bspw. 12V an den Motoren anliegt?

    Gleiches Motto: Ich frage lieber einmal mehr...
    Und leider helfen mir die Beispielprogramme wenig, da ich mit einer ganz anderen Sprache schreibe.

    Danke!


    lg, nellli

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    71
    Soweit ich es mit meinen leihenhaften Worten beantworten kann, ist PWM zwar boolesch aber durch die "Frequenz" des PWM Wertes entsteht eine Art Mittelwert. So ist beispielswese bei PWM 500 (Werte frei erfunden) nur die Hälfte der angelegten 12Volt dann auch tatsächlich bei den Motoren angelegt.

    Dadurch ergibt sich bei einer Veränderung des PWM Wertes auch eine Veränderung der Voltzahl bzw. eine Geschwindigkeitsregulierung der Motoren.

    Bevor ich meine Motoren angeschlossen hatte, habe ich die Werte zuvor mit einem Voltmeter gemessen und mir einen Maximalen Bereich in den Sourcecode geschrieben. Meine Motoren sind kleiner als Vmax.

    Ich hoffe ich kann Dir damit ein bischen weiterhelfen.

  6. #6
    Hallo,


    Das geht ja schnell hier und geholfen hat es auch.

    Ich dachte mir das so in etwa...

    Wenn ich eine duty cycle von 50% habe und 12V anliegen habe, habe ich unterm Strich im Durchschnitt (die Hälfte von 12V=) 6V, nicht?

    Das würde auch zu dem passen was du gesagt hast.

    Darf ich mal fragen in welcher Sprache du die PWM geschrieben hast?

    Danke schööön für die Hilfe

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    71
    Mit Bascom, soweit ich mich erinnern kann sieht der Code so aus:

    Code:
    Dim Pwmspeed As Byte                                     ' Geschwindigkeit der Motoren
    Pwmspeed = 245
    Dim m_temp As String * 10                               ' MAXIMUM (245 = 6v) !!!
    
    'Ports für linken Motor
    Config Pinc.6 = Output                                      'Linker Motor Kanal 1
    Config Pinc.7 = Output                                      'Linker Motor Kanal 2
    Config Pind.4 = Output                                      'Linker Motor PWM
    'Ports für rechten Motor
    Config Pinb.0 = Output                                      'Rechter Motor Kanal 1
    Config Pinb.1 = Output                                      'Rechter Motor Kanal 2
    Config Pind.5 = Output                                      'Rechter Motor PWM
    Config Timer1 = Pwm , Pwm = 10 , Compare A Pwm = Clear Down , Compare B Pwm = Clear Down
    Pwm1a = 0
    Pwm1b = 0
    Tccr1b = Tccr1b Or &H02                                     'Prescaler = 8
    
    <-snip->
    
    Sub Mvor()
    
       'Linker Motor ein
       Portc.6 = 1                                              'bestimmt Richtung
       Portc.7 = 0                                              'bestimmt Richtung
       Portd.4 = 1                                              'Linker Motor EIN
        'Rechter Motor ein
       Portb.0 = 1                                              'bestimmt Richtung rechter Motor wenn schraubklemmen oben sind
       Portb.1 = 0                                              'bestimmt Richtung rechter Motor
       Portd.5 = 1                                              'rechter Motor EIN
       Print Pwmspeed
    
       If Pwmspeed < 120 Then                                   'evt anschubsen
         Pwm1a = 120
         Pwm1b = 120
         Waitms 20
         Pwm1a = Pwmspeed
         Pwm1b = Pwmspeed
       Else
         Pwm1a = Pwmspeed
         Pwm1b = Pwmspeed
       End If
    
    End Sub

  8. #8
    Vielen Dank.

    Ich habe schon befürchtet, dass der code so aussieht
    Ähnlichen code habe ich schon öfter auf meiner Suche gesehen und kann ihn nicht richtig deuten, aber ich werde zusehen, dass ich damit klar komme.

    Ich versuche jetzt mal das Programm zu stricken


    lg, nellli

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    7

    Gleiches Problem, andere Vorraussetzungen

    Hallo Zusammen,

    Ich stehe vor dem gleichen Problem nur das ich noch völliger Anfänger bin und ihr habt mich jetzt etwas verwirrt.

    Ich möchte ebenfalls über RN-Control 1.4 und RN-VN2 einen (später 2) Motor(en) laufen lassen. Habe einiges gelesen und auch schon sachen wie (drücke taster 1 und Led 5 leuchtet) verstanden und aufgebaut aber ich den ganzen tutorials habe ich für mich nichts schlüssiges gefunden um die 2 Boards anzuschließen und in Betrieb zu nehmen.

    Allerdings habe ich gelesen das ich die Boards über den I2C Port vom RN-Control anzuschließen habe und das ich dann noch eine Brücke beim I2C Port vom "Slave Board" zu setzen habe, damit es ebenfalls die Spannung vom "masterboard" erhält. was ich auch noch nicht ganz verstehe denn woher bezieht der Motor dann die Spannung bzw den Strom von gut 3A?

    Ihr müsst mir nicht alles erklären wenn ihr keine Lust habt aber einen Link zu einer Seite die mir weiter hilft wäre echt super cool von Euch.

    Hab natürlich auch nichts dagegen wenn sich einer Die Zeit nimmt und mir das mal etwas genauer erklären mag.

    Welcher ist z.B. der PWM Port auf dem RN-Control? ich habe die ganzen Pläne jetzt bestimmt ne Stunde studiert aber nirgendwo finde ich diese Bezeichnung. Für mein Verständnis kann es nur der I2C Bus sein. Klärt mich bitte auf.


    In diesem Sinne erstmal vielen Dank im Vorraus.

    Gruß Bode

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Moin moin.

    Ich kenne den RN Control nicht und habe den RN Dualmotortreiber
    einfach diereckt an einem Pord und den beiden PWM
    Ausgängen vom AVR angeschlossen, klappt mit dem Bascom
    Beispiel Progrann auf Anhieb.

    Das Bascom PWM Beispielprogramm:

    Anfahrrampe>rechtslauf>Bremsrampe > Stop...
    Anfahrrampe>Linkslauf> Bremsrampe > Stop..

    Habe ich dann einfach für meine Zwecke abgeändert b.Z.w.
    Erweitert.

    Die Pinbelegung und Beschreibung vom Dualmotortreiber ist
    wirklich gut, da kann Mensch nur etwas falsch machen wenn ER
    Männlich ist. "Männer lesen keine Anleitungen", die können,
    so glauben sie, eh alles von Geburt an besser. ))

    Fazit davon, sie haben nie gelernt Anleitungen zu lesen und verstehen
    dieselben deshalb oft nicht.

    Viel Spaß beim Basteln Richard

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •