-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: H Brücke aus Transistor kann keinen Motor schalten?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von pointhi
    Registriert seit
    18.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    139

    H Brücke aus Transistor kann keinen Motor schalten?

    Anzeige

    Ich hab mir einen Roboter gebaut, der mit umgebauten Servos funktionieren soll mit einer H-Brücke ausgestattet, die aus 2 NPN und 2 PNP Transistoren aufgebaut sein sollte. Zur besseren Übersicht hab ich auch 2 LEDs dazwischengeschaltet, die den Schaltzustand anzeigen sollen.
    Also schnell geplant, schaltplan noch mal mit dem Computer gezeichnet, ausgedruckt und gebaut. Der erste Test, super, alles Funktioniert. Bei richtiger Ansteuerung, leuchtet einer der Beiden LEDs. Als ich dann den Motor daran schaltete, leuchtete kein LED, und der Motor bewegte sich nicht mal einen Milimeter, sondern machte einen Sprung, den man nur Hören konnte, weil er so klein war. Das probierte ich vileleicht 20 Mal, aber nur einmal drehte sich der Motor richtig, und das nur ein paar Sekunden. Die Transistoren haben sich dabei kaum Erwärmt, und an den LEDs kann es auch nicht liegen. Daher ist der Verdacht nah, dass die Transistoren schuld sind, weil ich schon einmal eine Ansteuerung gebaut habe, die aus Transistoren aufgebaut ist, und nuc LEDs ansteuern kann. Den Schaltplan liefere ich nach, wenn ich mal Zeit habe.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von pointhi
    Registriert seit
    18.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    139
    Ach ja, ich hab die Transistoren BC557B und BC547 verwendet und mit 5,6k an dér Basis angeschlossen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Servos (zumindest normal große) brauchen schon ein wenig mehr "Saft" als LEDs. Die Transistoren schaffen grade mal 100mA - zu wenig für die Servomotoren. Falls die Basen der Transistoren über diese Widerstände an einen µC mit 5V gehen, halte ich die 5,6K auch für ein wenig zu groß.

    Gruß MeckPommER
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2006
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    154
    Für mich hört sich das an als ob die Transen ihren Geist aufgegeben haben.

    Bei welcher Spannung betreibst du denn alles und welche Last hängt da dran? Außerdem sollte bei Gleichstromantrieben eine fette Reserve eingebaut sein, da diese beim Starten und bei Belastung mehr Strom benötigen.

    Wie wärs dann mit ner fertigen H-Brücke z.B. der L298 oder ähnliches bietet sich dazu an.

    Babbage

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von pointhi
    Registriert seit
    18.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    139
    Ich betreibe die H Brück zurzeit mit 4,8 Volt, und ich habe keine Standartservos, sondern Mini oder Microservos verwendet. Das mit der REserve werde ich mal mit einem Kondensator versuchen. Der Transistor müste eigentlich noch Funktionieren, sonst würden die LEDs nicht Leuchten

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wie wäre es mit dem Schaltplan, ist vielleicht des Rätsels Lösung.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von pointhi
    Registriert seit
    18.03.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    139
    Hier ist dass versprochene Bild
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken h_br_cke_aus_transistoren_2.jpg  

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Ich kann mich nur wiederholen: diese Transistoren sind nicht zum Schalten dieser Lasten geeignet. Es sind Kleinsignal-Transistoren die grade mal 0,5W bringen. Werden die warm, dann wirds noch weniger und die gehen ganz fix dampfend in die Tonne.
    Ich vermute mal aus dem Bauch heraus, das deine LEDs leuchten und der Motor nicht dreht, weil die Transistoren noch nicht voll durchgeschaltet haben. Wenn du die Basiswiderständer auf z.B. 1kOhm verkleinerst, werden sie durchschalten, die Motoren sich drehen - aber je nach angeschlossenen Servos werden sie das nicht lange machen. Selbst kleine Motoren haben größere Anlaufströme.

    Gruß MeckPommER
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •