-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: AVR Pin-Beschaltung Input+Output

  1. #1

    AVR Pin-Beschaltung Input+Output

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo, ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen:

    kann ich einen AVR-Pin so beschalten wie in der Zeichnung und ihn dann
    gefahrenlos wahlweise als Eingang oder als Ausgang nutzen?

    Danke für Hilfe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken inout.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380
    prinzipiell ok würd cih sagen, wenn der pin auf ausgang iss und du den schalter scliesst fliessen ca 2mA aber das sollte der pin abkönnen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Ich würde sagen, da fliessen dann 18mA und das ist ein wenig viel, wenn mehrere Pins so beschaltet sind. Ich empfehle einen höheren Widerstand, z.B. 1KOhm, einen höheren Pullup (z.b. 18kOhm) und eine Low-Current LED.
    Wäre es nicht sinnvoller, den PullUp wegzulassen und den internen zu benutzen?

    Gruß MeckPommER
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380
    arrgh in der kommastelle vertan XD dann halt 47k pullup und zwischen taster und GND noch 5k, so fliesst vll grad mal 1mA ausm controller beim drücken und über die 50k komm eh zu wenig saft, als dass die diode leuchten könnte, der interne pullup hat so um die 80k, der ginge auch, aber das müsste man dann im programm immer beachten auch einzuschalten

    18k find cih sind zu wenig

  5. #5
    Hey, danke für die Antworten und Vorschläge

    Das hört sich doch ganz positiv an

    Die Schaltung soll möglichst unabhängig von der µC-Software sein, daher wäre es am besten, wenn es egal wäre, ob die pull-ups aktiviert sind oder nicht.

    Aber wie schaut das mit der Spannung bei Eingangs-Konfiguration aus? Reicht das?..

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    1,8V sind sehr knapp für ein sicheres erkennen von high. Da wären schon zwei LEDs notwendig oder eine LED mit höherer Flusspannung.
    Sicherer ist die folgende Schaltung.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken taste_led_181.png  
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  7. #7
    Mh... leider erheblich aufwendiger und entspricht nicht ganz dem was ich mir vorstelle.
    Soll kompatibel zu internen Pull-Ups bleiben und Bauteile möglichst wenig sein..

    Aber trotzdem danke

    Mit blauen LEDs wäre man auf der sicheren Seite denk ich, min. 3V Abfall, was als sicheres High ausreichen sollt (0.6*VCC).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •