-
        
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: akustisches Startsignal empfangen mit NE567

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Langen / Hessen
    Alter
    51
    Beiträge
    393

    akustisches Startsignal empfangen mit NE567

    Hallo Leute,

    habe mir mal aufm Steckbrett folgende Schaltung nachgebaut

    http://www.peter-rachow.de/ne567.htm

    dann hab ich, weil ich ja kein 1 Khz Signal als Ton erzeugen kann den Eingang statt mit einem Mikrofon mit einem AVR verbunden und gebe da genau 1Khz Signal drauf. Ist mein Gedanke mit dem EIngang richtig? oder liege ich da total falsch wenn ich ein solches Signal mit dem AVR in den NE567 reinpuste? Mein Ausgang am NE567 ändert sich bei anlegen des Signals von 5V auf 2,6V. Mit dem Mikro passiert da garnichts.

    Wäre nett wenn mir da mal einer mit seinen Erfahrungen zur Seite stehen würde.

    Gruss Clemens

  2. #2
    Gast
    Der Ausgangspegel des Mikros allein wird vielleicht nicht reichen, ev. verstärken

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hi Clemens,

    das hört sich ja mächtig nach RC2005 an

    Der Ausgang des NE567 ist ein Open-Collector, das heißt du brauchst einen PullUp (4,7K oder 10K) nach VCC.
    Dann solltest du auch was brauchbares messen.

    Für das Mikro (Elektret?) brauchst du wohl noch einen Vorverstärker.

    Viele Grüße
    Jörg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Langen / Hessen
    Alter
    51
    Beiträge
    393
    Hallo Jörg,

    habe ein einfaches kleines Kondensatormikro von Big C benutzt (is das falsch?) den Pullup hab ich am Ausgang schon dranne, den Tip hat mir Stefan schon gegeben, der is nämlich auch megamäßig am testen. Leider bekommen wir mit dem Mikro keine Wertänderung am Ausgang.

    Gruss Clemens

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hi Clemens,

    habe ein einfaches kleines Kondensatormikro von Big C benutzt (is das falsch?)
    Du brauchst 100pro nen kleinen Verstärker, Transistor sollte vielleicht schon reichen. Ich muss nämlich auch noch testen.

    den Pullup hab ich am Ausgang schon dranne, den Tip hat mir Stefan schon gegeben, der is nämlich auch megamäßig am testen. Leider bekommen wir mit dem Mikro keine Wertänderung am Ausgang.
    Wenn die Frequenz erkannt wird, müsste der Ausgang auf Low gezogen werden. Probiers doch mit der direkten Verbindung (wie im ersten Posting beschrieben).

    Viele Grüße
    Jörg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Langen / Hessen
    Alter
    51
    Beiträge
    393
    Jo hab ich doch gemacht, ich hab nen mega8 ausgang auf 1Khz programmiert und das Signal statt Mikro in den ne567 reingeblasen, dabei ändert sich schön der wert am ausgang

    Gruss Clemens

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Jo hab ich doch gemacht, ich hab nen mega8 ausgang auf 1Khz programmiert und das Signal statt Mikro in den ne567 reingeblasen, dabei ändert sich schön der wert am ausgang
    aber nur auf 2,6V, der muss aber auf 0V (max. 0,2-0,4V) gehen.

    Ich habe gedacht da wäre das Problem....

    Viele Grüße
    Jörg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Langen / Hessen
    Alter
    51
    Beiträge
    393
    Hehe, ne ne Jörg mit den 2,6V bin ich eigentlich schon zufrieden, allerdings weiss ich immer noch nicht ob das mit dem 1 Khz Signal am EIngang des NE richtig ist oder wenn nicht ob meine Schaltung überhaupt funktioniert. Das mit dem Transistor am Eingang werde ich noch versuchen.

    Gruss

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Hi Clemens,

    Hehe, ne ne Jörg mit den 2,6V bin ich eigentlich schon zufrieden, allerdings weiss ich immer noch nicht ob das mit dem 1 Khz Signal am EIngang des NE richtig ist oder wenn nicht ob meine Schaltung überhaupt funktioniert.
    naja ordentliche Pegel sollten schon kommen ansonsten ist irgendwas faulig. Bei Direktanschluss des Mega8 ohne Vorwiderstand, Spannungsteiler usw. wird der NE567 bestimmt auch schön übersteuert. Vielleicht resultiert dieser Pegel ja auch daher.

    Wichtig ist weiterhin das Micro richtig herum anzuschließen. In vielen Elektrets ist ein Fet mit drin, der funktioniert nur bei richtiger Polung.

    Ich habe vorhin mal die Microbeschaltung aufgebaut (und einen Teil von der Verstärkerstufe). Das Mikro (MCE100 von Reichelt) liefert bei kräftiger direkter Beschallung ca. 20mV rms.
    Das könnte laut Datenblatt für den NE567 sogar schon ausreichen. Man braucht aber dann den 130K Widerstand von Pin8 nach VCC (siehe Datenblatt zur Steigerung der Empfindlichkeit). Ich mache aber trotzdem einen Transistor als selektiven Verstärker (Bandpass) davor und hoffe da morgen abend vielleicht weiterzukommen.

    Viele Grüße
    Jörg

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2003
    Ort
    Bad Krozingen
    Alter
    33
    Beiträge
    125
    Hi Joerg, ich hab die selbe Schaltung..hab ja meist die selben Schaltungen wie luk der grosse Ätzmeister *g*..Najut, ich hab auch das MCE100 und mal nen pullup von 130k drangehängt, komm aber auch nur auf ca 3V runter und es reagiert eh irgendwie meiner meinung nach auf jegliches Signal.. Kann es sein dass die oben gezeigte Schaltung nicht stimmt? Mit was sendest du das 1khz Signal, piezzopieper, lautsprecher??

    Schöne Grüße, Stefan

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •