-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Ausfall GLCD Ledsee 240x128

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    12

    Ausfall GLCD Ledsee 240x128

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe nach langem Einlesen ein Ledsee GLCD 240x128 zum Laufen gebracht - mein zusammen geklautes Bascom-Basic läuft und eigentlich sollte alles gut sein...
    Nur nach ca. 5-10 min fällt das Display aus bzw. ist einfach nichts mehr drauf zu sehen. Ein Druck auf den Resetknopf und das gute Stück tut wieder. Als ich das Display angehoben habe ist mir aufgefallen, dass der große Widerstand auf der Rückseite richtig heiß ist (Anfassen ist da nicht mehr).Der gehört irgendwie zur LED-Beleuchtung und wahrscheinlich steigt die aus (Vermutung!). Ich habe PIN 20 & 21 einfach an +5V gehängt - die gleiche Spannungsquelle wie für das LCD selbst (PIN 2 & 3).
    Habe ich bei der Beschaltung der Spannungseingänge einen Fehler gemacht bzw. würde das GLCD dann überhaupt laufen?

    Jetzt stehe ich auf dem Schlauch und hoffe jemand kennt meinen Fehler schon
    Danke schonmal für die Hilfe.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Welches LCD-Modell genau? Am besten Link aufs Datenblatt posten.

    Bei vielen LCDs braucht man für die Beleuchtung einen externen Vorwiderstand. Dann sind die Flussspannung und der maximale Strom im Datenblatt angegeben.

    Was passiert denn, wenn du die Beleuchtung testweise einfach mal ausgeschaltet lässt?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    12
    Hi,
    es ist das Graphic Touch Screen LCD Display 240x128 Blue von LEDSEE
    der Link zum Datenblatt:
    http://ledsee.com/index.php?page=sho...mart&Itemid=27
    Ab und zu wünsche ich mir eine andere Berufsausbildung gewählt zu haben...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Guck mal auf Seite 4 (PDF-Seite 6).
    Backlight Voltage ist 3,1V
    Backlight Current ist 130mA
    Macht also einen Vorwiderstand von 14,6 Ohm, 0,247W.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    12
    Tausend Dank, dann werde ich mal den Lötkolben anheizen
    Hast Du schonmal ein SED1335 angesprochen? Wird der mittlerweile mit 320x240 unterstützt?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Schifferstadt
    Alter
    35
    Beiträge
    318
    Hallo,

    wie aber auch auf Seite 23 zu lesen, kann man die Beleuchtung mit direkt 5V betreiben. Intern ist schon der Widerstand bestückt. Ich betreibe das Display seit ca. einem Jahr so und habe damit keine Probleme.

    Gruß Kay

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.11.2006
    Ort
    K-Town
    Alter
    39
    Beiträge
    178
    man sollte trotzdem den "Backlight Current" auf Seite 4 beachten!

    schadet nicht!!!!!
    die Einen sagen so, die anderen sagen so....!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.04.2008
    Ort
    Esslingen
    Alter
    29
    Beiträge
    235
    320x240 Display ansteuern würd mich auch mal interessieren hab da noch eins^^. Aber da ich mit Bascom progge und nicht in der Lage bin mir ne Lib zu schreiben muss ich da wohl warten bis was kommt. Aber ne Lib für das 192x64 gibts hier...das bekommt man ja auch bei Ledsee
    Elektronische Bauteile funktionieren mit Rauch. Lässt man den Rauch raus, sind sie kaputt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •