-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Roboter hilft im Haushalt

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315

    Roboter hilft im Haushalt

    Anzeige

    Hallo,
    ich bitte um Entschuldigung. Der Titel zu diesem Beitrag ist nur Spaß.
    Die Auflösung dazu seht Ihr auf dem Video unter http://www.myvideo.de/watch/6521491

    Ich hatte den Robby erst mit einer reinen Relaissteuerung aufgebaut und jetzt auf einen Mikrocontroller PICAXE 18X umgerüstet.
    Als Sensor habe ich den Bausatz US-Abstandswarner von Conrad verwendet. Gibt es auch bei Pollin. Das Fahrwerk besteht aus zwei gehackten Servos.

    Im eigenen Haushalt durfte ich das Gerät aber leider noch nicht zweckentsprechend einsetzen.

    Gruß Elu
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken roboter_m._schiebeschild.jpg  
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.11.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    120
    Hi

    Sieht ja schonmal gut aus.

    Auch eine Möglichkeit den Tischabzuräumen. Dann nur noch nen Kehroboter der das zerbrochene Geschir aufkehrt ^^

    Du verwendest den Ultraschallbausatz vom Conrad oder?
    Kannst du damit auch die Entfernung zum Objekt erkennen oder nur ob sich etwas in einem Bereich befindet den du vorher mit dem Poti definiert hast?

    mfg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Elu
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Rudolstadt
    Beiträge
    315
    hallo Lync,
    Du verwendest den Ultraschallbausatz vom Conrad oder?
    Kannst du damit auch die Entfernung zum Objekt erkennen oder nur ob sich etwas in einem Bereich befindet den du vorher mit dem Poti definiert hast?
    Ja, das ist der Bausatz von Conrad. Bei Pollin gibt es auch einen.
    Die Entfernung zu einem Objekt kann man nicht unbedingt erkennen. Die Funktion des Sensors hängt weitgehend von der Oberfläche des zu detektierenden Gegenstandes ab.
    Ich habe das Poti durch Versuche auf die Oberflächenbeschaffenheit der Joghurtbecher und die Mindestentfernung auf Grund der Tischgröße eingestellt. Wie auf dem Video zu sehen ist, hatte der Robby auch mal "Aussetzer" beim Erfassen von Bechern. Das kam daher, dass sich in etwas weiterer Entfernung außerhalb des Tisches Gegenstände mit einem besseren Reflexionsvermögen als das der Becher befanden. Aber trotzdem hat er es geschafft, "rein Tisch zu machen".

    Gruß Elu
    Meine Basteleien unter: www.elu-report.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •