-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Booten nur von USB 1.1 möglich? (Nicht 2.0)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987

    Booten nur von USB 1.1 möglich? (Nicht 2.0)

    Anzeige

    Moin.

    Hat zwar weniger was mit Roboter zu tun, dafür aber mit PC...

    Hab ein etwas bizarres Problem:
    Auf einer USB-Platte ist Ubuntu installiert. Hängt diese Platte direkt an nem IDE-Kabel, kann davon gestartet werden; eigentlich ja auch logisch. Nehm ich den USB-Adapter, wird nur davon gestartet, wenn dieser als 1.1 läuft.

    - Laptop aus, USB-Platte einstecken, einschalten: Platte wird als USB2.0-Gerät erkannt, bootet aber nicht; auch nach mehreren Resets;
    das BIOS findet keine bootfähige Partition

    - Laptop läuft, Platte einstecken, Reset: Platte wird als USB 1.1-Gerät erkannt, GRUB nimmt seine Arbeit auf und bootet.
    Verwendung eines alten Adapters, der nur 1.1 kann: Ubuntu startet immer, unabhängig davon, ob der Adapter vor oder nach dem Einschalten des Laptos eingesteckt wurde.

    Laptop: Acer Extensa 5220;
    Platte: IBM Travelmate 2,5", 10GB.
    Ubuntu-Versionen: 8.04 und 9.04 (beide mit gleichem Verhalten)

    Kann es sein, dass man irgendwie nur von USB 1.1-Geräten booten kann?
    Wäre schlecht, es läuft zwar damit, aber halt elendst langsam.

    mfG
    #ifndef MfG
    #define MfG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    118
    Hi Jaecko,
    es bleibt sich eigentlich egal, ob man von USB 1.1 oder von USB 2.0 booten will. Es müsste beides funktionieren. Bei meinem Netbook funktionierte es (über 2.0) einwandfrei.
    Ich vermute eher, dass der eine Adapter aus welchem Grund auch immer das booten nicht unterstützt.
    Oder man muss beim USB-Betrieb die Platte noch als "Master" oder so definieren. (Jumper)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Das komische ist ja, dass es ein und der selbe Adapter ist, ohne dass irgendwas geändert wird. Das einzige ist die Reihenfolge beim Einstecken/Einschalten und die damit verbundene Geschwindigkeit.
    Von der Jumpereinstellung her ist die Platte bereits auf Master.

    Der Inhalt ist ja bei 1.1 und 2.0 auch absolut identisch (rein interessehalber mal verglichen); nur warum findet die Krücke bei 2.0 keine Bootinfos...

    Edit: Ich hab auch mittlerweile 4 verschiedene IDE/USB-Adapter probiert; bei allen das gleiche: Nur bei 1.1 wird gebootet...
    #ifndef MfG
    #define MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2007
    Beiträge
    100
    Hallo!

    wenn ich raten müßte wäre mein Tipp, daß die USB-Bootoption im Bios nicht so ganz richtig implementiert ist...

    ich finde es auch seltsam, daß das Gerät mal als USB 1.1 und mal als USB 2.0 Gerät erkannt wird .. das deutet doch schon auf einen Softwarefehler hin .. oder?

    lg
    Martin

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2007
    Beiträge
    100
    noch mal ich...

    da USB und auch Bioseinstellungen ja immer bissl was mit Voodoo zu tun haben möchte ich vorschlagen, mal im Bios die Legacy Keyboard- und Mausunterstützung ein- oder auszuschalten.. damit habe ich des öfteren schon seltsame Startprobleme al la "..wenn ich Gerät XY dran habe fährt mein Rechner nicht hoch.." beheben können. Ob es bei einem Laptop Bios sowas überhaupt gibt ist aber fraglich. Die sind ja immer so .. übersichtlich .. was die Möglichkeiten bei den Einstellungen angeht

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Also ich hab heut mal ein BIOS-Update gemacht, geändert hat sich aber ausser der Versionsnummer nichts (1.32 => 1.35).

    Ob es ein Softwarefehler im BIOS ist,... naja möglich wärs.
    Was ist denn die Bedingung, dass ein USB2.0-Gerät als solches erkannt wird? Es muss ja einen Grund geben, warum beim "kaltstart" diese Bedingung auftritt, beim Warmstart aber nicht.

    Damit ein Medium als bootfähig erkannt wird, reicht es doch, wenn im Sektor 0 ein entsprechender Boot Record drin ist; erkennbar an der Signatur 0x55AA in den letzten beiden Bytes.
    Und diese Signatur ist ja bei 2.0 auch da.

    Scheint wirklich so, als will irgend so ein Voodoopriester nicht, dass ich mich mal näher mit Linux & Co. befass und Windows dann evtl. nach /dev/null schieb...
    ("William Henry Gates, schmeiss die Puppe weg...")
    #ifndef MfG
    #define MfG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •