-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Trennung von Leistungs- / Logikteil

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    02.03.2005
    Ort
    OWL
    Beiträge
    216

    Trennung von Leistungs- / Logikteil

    Anzeige

    Hallo,

    kann mir jemand sagen, was man auf einem Platinenlayout und bei der späteren Verdrahtung von Schrittmotorkarten beachten muss? Damit ist folgendes gemeint, bzw. ergeben sich für mich folgende Fragen:
    Sollte die digitale Masse von der analogen Masse im Platinenlayout vollständig getrennt werden? Man ließt immer wieder von einem sternförmigen Zusammenlegen der Massen in einem Punkt - wo wäre dieser Punkt? Beim späteren Verdrahten direkt auf einer Reihenklemme?
    Es geht um gechopperte Endstufen, wobei die einzelnen Stufen leider nicht synchron gechoppert werden, d.h. jede Karte hat einen unabhängigen Oszillator.
    Betreibe ich die Schrittmotorkarten einzeln, laufen diese sauber und fehlerfrei - hängen mehrere Karten zusammen, laufen die Motoren sehr unruhig. Insgesamt ergibt sich dann ein völlig anderes Laufverhalten.

    Das scheinen Masseprobleme zu sein oder vielleicht nicht genügend gepufferte Spannungsversorgungen - was meint ihr dazu? Kann mir dazu jemand einen Tipp geben?

    Vielen Dank!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Der Sternpunkt der Masse wäre am Idealsten der Minus des Gleichrichter im Netzteil oder des Ladeelko.
    Diese Endstufen brauchen kurzzeitig sehr viel Strom. Die einzelnen Endstufen mit einer Diode entkoppeln und größere Pufferelkos vorsehen. Leitungsquerschnitt bis zu den Sternpunkten beachten.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Auf der Platine ist es oft am Elko bzw. wenn über einen an Masse liegenden Shunt gemessen wird der Masseanschluss des Shunts (zumindest für die Spannungsmessung am Shunt). Weitere Sternpunktförmige Verdrahtung betrifft meistens den Stromanschluss der Endstufen selbst. D.h. nicht von einer zur anderen durchverdrahten sondern alle getrennt an das Netzteil führen.
    Blockkondensatoren sind ebenfalls wichtig, da hier die ganz kurzen Spitzen draus bezogen werden. Sollten so kurz und mit ausreichend Querschnitt angebunden werden.

    MfG
    Manu

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    02.03.2005
    Ort
    OWL
    Beiträge
    216
    Hallo,

    Danke zunächst für die Antworten. Aber was ist mit der Masseverbindung auf dem Layout? Sollten digitale und die analoge Massen bereits hier mit dicker Kupferbahn versehen werden? Oder einfach jeweils dickere Leitungen vom Netzteil aus verlegen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Masseverbindungen auf dem Layout sollten immer so dick wie möglich sein und soweit möglich analog und digital nahe am Netzteil oder Ladekondensator miteinander verbinden.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    02.03.2005
    Ort
    OWL
    Beiträge
    216
    Dann nochmals vielen Dank an Euch!

    Viele Grüße, Ruppi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •