-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Vexta Ph266M-E1.2B ansteuern mit RN-Motor

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.07.2004
    Ort
    Mammendorf
    Alter
    59
    Beiträge
    1.058

    Vexta Ph266M-E1.2B ansteuern mit RN-Motor

    Hallo Freunde

    Trotz Recherche in diesem Forum und dort gefundener Links habe ich ein Problem den oben genannten Motor mit der RN-Motor zu betreiben. Ich habe es heute auch geschafft das Datenblatt durch Oriental Motor in Deutschland zu erhalten, 1 Blatt pdf mit folgenden Angaben:

    Spannung 6V, 0,9 Grad/Schritt, Strom je Phase 1,2A *, wobei zu "*" steht: Unipolar
    Es ist ein 2-Phasen Schrittmotor mit 8 Anschlussleitungen, die Farben der Leitungen werden auch angegeben. Bei dem Bild sind 2x 2 Spulen zu sehen, also 8 Anschluesse, kein "Common".

    Die Motoren hatte ich mit einem 4-poligen Stecker bekommen wo jeweils 2 Leitungen zusammen angeschlossen waren. Ich habe die Pole-Paarungen des Steckers die einen sehr kleinen Widerstand aufwiesen benachbart an die RN-Motor-Anschluesse angeschlossen. Die kurzgeschlossenen Leitungen des Motors im "original" Stecker ebenfalls wieder zusammen verbunden.

    Das Testprogramm habe ich so veraendert das die Tastenwahl korrekt erfolgte, die Toleranzen der Tasten-Widerstaende meiner RN-Control verlangten kleine Aenderungen und ausserdem habe ich die Strombegrenzung auf die 1,2A umgestellt. Die RN-Motor I2C wird mit 8,7V betrieben. Sowohl ueber die RS232 von RN-Motor, wie ueber die RN-Control erfolgen die Ausgaben erwartungsgemaess.

    Nach den Einschalten des Motors ueber die Taste 1 verhaelt sich der Motor anders wenn man die Welle von Hand dreht, ein groesserer Widerstand, ueber RS232 an der RN-Motor erfolgt eine Meldung.

    Wenn ich ihn auf endlos drehen stelle, so tut sich eigentlich nichts, egal ob ich die Geschwindigkeit ueber die Taste senke. Wenn ich die Welle in der Hand halte, so spuert man eine ganz leichte Vibration.

    Ich vermute ich habe die Leitungen verkehrt an die RN-Motor angeschlossen. Wenn wir die RN-Motor-Anschluesse RN-1 bis 4 nennen, und die 8 Anschluesse des Motors M1 bis M8, wobei M1 & M2 die beiden Enden einer Wicklung sind, usw., wie sollte ich die Anschluesse verbinden?

    Vielen Dank fuer eure Hilfe.
    MfG

    Hellmut

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hi,

    hier ne Skizze aus unserer Schrittmotorseite:



    Die Farben werden vermutlich nicht übereinstimmen, aber die Skizze Bild 5 würde ich dir empfehlen. Du musst also die beiden Spulenenden verbinden, wie oben gezeigt. Dann bleiben nur noch 4 Drähte übrig. Rot und Blau käme dann an die beiden linken Klemmen der 4er Klemme und Schwarz und Grün an die rechten beiden der vierer Klemme.
    Wenn sich dann nix dreht, dann mußt du nur eine Spule umpolen, zum Beispiel statt rot blau nun balu rot an die gleichen Klemmen.
    Dann hast du es!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.07.2004
    Ort
    Mammendorf
    Alter
    59
    Beiträge
    1.058
    Hallo Frank

    Danke die Steuerung tut nach Bild 5. Habe den einen Motor an die linken Anschluesse an der RN-Motor auf eine Weise gemaess Bild 5 angeschlossen, die andere Motor gespiegelt bzgl. der 4 Klemmen an der RN-Motor. Nachdem der linke Motor nicht drehte, habe ich im Programm den Wert fuer Motor_Links auf Motor_Rechts geaendert und darauf drehte der rechte Motor allerdings recht laut. Konnte leider nicht weiter daran arbeiten wg anderer Verpflichtungen, erwarte aber heute Abend alles im Schuss zu haben. Danke nochmals
    MfG

    Hellmut

  4. #4
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hi,

    wenn du ganz genau auf der Platine schaust, dann steht daneben welcher Motor es ist, entweder "LINKS" oder "RECHTS" .
    Tja an Lautstärke des Motoren kann das Board nix ändern, diese wird durch die Schrittgeschwindigkeit (Voll- oder Halbschritt) und halt duch den Motor bestimmt. Eventuell tauschst du wie gesagt mal Drähte um, einfach um zu sehen ob es richtig gepolt ist. Entweder dreht sich dann garnix mehr oder er dreht sich besser.

    Die Motoren wirken wgen der Vibrationen auf dem Schreibtisch natürlich besonders laut - wenn du sie gut befestigst (Gummi dazwischen) sieht das schon viel besser aus.

    Gruß Frank

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    33
    Hi,

    einen unipolaren Schritmotor an dem RN-Motor Board betreiben! Geht denn das? Oder gilt das nur in Zusammenhang mit RN-Control?

    Uli

  6. #6
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Jeden unipolaren Motor kann man auch bipolar ansteuern, wenn die mittlere Spulenanzapfung nicht verbunden ist. Das war schon häufig ein Thema hier im Forum. Schau dazu auch mal unter Schrittmotoren bei uns im Wiki http://www.roboternetz.de/wiki/pmwik...ltsverzeichnis

    Somit kannst du natürlich auch die meisten unipolare Motoren an RN-Motor anschließen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •