-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Bus-System für 50m Entfernung

  1. #1

    Bus-System für 50m Entfernung

    Hallo Leute,

    ich möchte ganz gerne mehrere AVRs (z.B. Mega16) miteinander verbinden über eine Entfernung von mehreren Zig Metern hinweg. Idealerweise sollte sowohl Stromversorgung als auch Datensignal über ein maximal vieradriges, paarweise verdrilltes Kabel erfolgen (Klingeldraht?). Zum Beispiel: Adernpaar 1 = 9 V AC, Adernpaar 2 = Data. Ach ja, und es sollten auch noch beliebige Anordnungen und Verzweigungen möglich sein

    Am liebsten würde ich irgendwie das Two-Wire-Interface dafür missbrauchen, nur ist das ja wohl eher für kleinere Entfernungen gedacht. Aber vom Funktionsumfang ist das schon genau das, was ich brauche, jeder AVR soll mit jedem anderen über eine eindeutige Adresse reden können. Collisions sollten erkannt werden usw usf... als Geschwindigkeit sollten 9.6k oder 19.2k völlig ausreichen.

    hat da jemand von Euch eine Idee, was man da machen könnte? Gibts da evtl. (preiswerte) Fertigbausteine, die man nur noch an den AVR dranzu"kleben" braucht? Würd mich über Input und rege Diskussion freuen

    Gruß,
    Michael

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Man kann das Two-Wire-Interface (auch I2C-Bus genannt) dafür nutzen. Du müsstest nur einen I2C Bus Extender (IC P82B715) dranhängen. Dann sollen 50m machbar sein!

    siehe auch http://www.semiconductors.philips.com/pip/P82B715.html
    und http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...?p=40930#40930

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    33
    Beiträge
    1.780
    Also das schreit doch geradezu nach CAN...

    damit könntest du auch problemlos noch viel größere Strecken überbrücken.


    und wenn ich mich nicht irre haben zumindest ein paar AVRs schon eine CAN-Schnittstelle integriert.
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  4. #4
    Hi

    Das Hauptproblem sind die beliebigen Abzweigungen, denn egal ob CAN, RS485
    oder I2C mit Extender, Abzweigungen sind zumeist nur auf kurzen Strecken möglich.
    In der Regel gilt es alle Busteilnehmer entlang des Busses "aufzufädeln" und je mehr
    Teilnehmer bzw. je länger die Leitungen sind desto wichtiger wird das.

    Wenn du aber nur ein paar MEGAS vernetzt, sollte es aber egal sein was du verwendest.
    MfG
    Michael Holoubek

    http://www.holoubek.co.at

    Ach Ja,....wer Fehler findet darf sie behalten ich habe genug davon ! \/

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    255
    Ich bin auch der Meinung, das CAN für dich am geeignetsten sein sollte. Entfernungen sind kein Hindernis damit (mehrere 500m sind möglich), störungsunempfindlich (da auf RS485 Hardware basierend) und die Chips die es fertig gibt übernehmen den Overhead (Collisionserkennung etc.).

    Einzige Einschränkung: du darfst keine großen Abzweigungen machen. Falls doch eine notwendig sein sollte mach einen Controller mit CAN an die Abzweigung und fahre von dort mit RS232 weiter. So kannst du das Problem auch umgehen.

    Viele Grüße
    Flite

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    33
    Beiträge
    506
    zum Thema Can solltest du dich aber entsprechend einlesen...
    CAN ist ein nachrichtenorientiertes System und damit konzeptionell grundverschieden von z.B. I2C. Die andere Sache ist, dass du für CAN Pegelwandler brauchst, da CAn einen differentielles Signal verwendet.
    Dann musst der komplette Bus noch in einer Reihe sein, die am Ende terminiert ist.

    Aber rein prinzipiell halte ich hier CAN für am geeignetsten.

    Protokollseitig ist CAN äußerst sicher (darum wirds auch im KFZ-Bereich verwendet); Alle angeschlossenen Geräte müssen bestätigen, dass sie die Nachricht einwandfrei verstanden haben (auch wenn sie gleich gemüllt wird, da se nicht für denjenigen Teilnehmer bestimmt ist). Die Implementierung ist daher recht aufwendig, was wiederum ein Grund weg von CAN wäre.

    Dann käme noch I2C in Betracht. Du hast fertige Module, die meisten deiner AVR's können schon direkt I2C, du brauchst keine Pegelwandler (nur Treiber wegen der Leitungslänge), nur das Problem von I2C ist: lass einmal eine Störung auf die Leitung kommen und alles ist hinüber...
    Ausserdem ist I2C nicht Multi-Master-fähig...

    Also wenn du die Anwedung in einem Bereich hast, der immer funktionieren muss, dann nimm CAN. Wenn es dir egal ist, ob mal was verloren geht, dann biste mit I2C genauso gut bedient.

    MfG
    Stefan

  7. #7
    Gast
    das mit der Störanfälligkeit des I²C mag schon stimmen, aber meines Wissens nach ist er schon multi-Master fähig

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    33
    Beiträge
    506
    Zitat Zitat von Anonymous
    das mit der Störanfälligkeit des I²C mag schon stimmen, aber meines Wissens nach ist er schon multi-Master fähig
    Der Bus an sich schon, aber meines Wissens unterstützen das die kleinen AVR's nicht. Aber das muss man einfach nachschauen, hab schon seit rund nem Jahr nix mehr mit AVRs gemacht... Bin eher bei den PIC's zuhause...

  9. #9
    Gast
    Bei RS485 kann man bis zu 1200m (bei DMX das auf RS485 aufgebaut ist) Leitungslänge nehmen. Das Übertragungsprotokoll kannste Dir selber basteln weil RS485 nur die elektrischen Spezifikationen vorgibt. Das ist auch Multi-Master Fähig

  10. #10
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hi Stegr,
    ich glaube auch mit dem Atmel TWI-Interface kann der Multimaster-Betrieb genutzt werden - bin mir aber auch nicht 100% sicher. Wer´s genau wissen will, muß wohl ins Atmel Datenblatt schaun

    Gruß Frank

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •