-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Frage zum Widerstand bei LM317T

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Jacob2
    Registriert seit
    26.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    345

    Frage zum Widerstand bei LM317T

    Anzeige

    Hi,
    bei der Beschaltung des LM317T wird immer auch ein Widerstand von OUT nach ADJ mit 240 Ohm angegeben. Mangels eines 240-Ohm-Widerstands hab ich jetzt einen mit 220 Ohm genommen, geht das auch? Die Schaltung funktioniert nämlich nicht.
    Wenn ich das Datenblatt richtig verstanden habe, sollte sich eine Veränderung dieses Wertes nur relativ minimal auf die Ausgangsspannung auswirken...
    Kann ich so einen Widerstand auch verwenden oder funktioniert es deswegen nicht?
    Roboter, CNC Fräse, Elektronik und Basteleien stelle ich auf meiner Website vor...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Das funktioniert schon. Im Datenblatt steht die Formel zum berechnen der Ausgangsspannung. Hast du eventuell eine Verbindung, die Nicht sein sollte? Mach einmal ein Bild vom Aufbau

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Jacob2
    Registriert seit
    26.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    345
    Falsche Verbindungen gibts keine, obwohl es auf den Bildern vielleicht nicht so aussieht:

    http://imagesup.de/picture.php?code=...u0b8ysb077var2
    http://imagesup.de/picture.php?code=...pjl2lph4xtp1au

    (Hab grad entdeckt, dass es ein Gesamtlimit für Attachments gibt! Finde ich sehr unpraktisch!)
    Roboter, CNC Fräse, Elektronik und Basteleien stelle ich auf meiner Website vor...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Hast du den L317 richtig angeschlossen? Lege eine Spannung an und miss aob du am Eingang (LN317) eine Spannung hast. Und du solltest eine Diode vom Ausgang zum eingang des LM317 anlöten. Der LM ist sehr empfindlich gegen Retourspannungen (zb von Elko)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Im Prinzip brauchst eigentlich keine Formel; es reicht wenn man sich merkt, dass zwischen OUT und ADJ 1,25V eingeregelt werden.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Jacob2
    Registriert seit
    26.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    345
    Hmmm...
    Komisch jetzt gehts auf einmal! So ist das bei mir irgendwie immer mit der Elektronik. Wahrscheinlich wars irgendwo ein Wackler...
    Zumindest weiß ich jetzt, dass ich nicht extra 240-Ohm-Widerstände kaufen brauch!
    Roboter, CNC Fräse, Elektronik und Basteleien stelle ich auf meiner Website vor...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •