-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Atmega16 - ISP Programmierung schlägt fehl

  1. #1
    TBA789
    Gast

    Atmega16 - ISP Programmierung schlägt fehl

    Anzeige

    Hallo,

    nachdem ich nun mittlerweile 2 kleinere Aufgaben mittels Attiny 13 und Atmega 8 gelöst bekommen habe, wollte ich nun die Grundlage für meinen ersten Roboter legen...

    Hab nach der Grundschaltung aus dem Wiki ein Testboard mit Atmega16 aufgebaut:
    http://rn-wissen.de/images/3/30/Avrt...g_mitquarz.gif

    Ich habe die Schaltung auf einer Streifenrasterplatine aufgebaut. Habe die Unterbrechungen die nötig waren alles anschließend durchgemesen, dass kein Kontakt mehr zur restlichen Leiterbahn besteht. 5V Spannungsstabilisierung ist ebenso integriert. Als Quarz verwende ich einen 16Mhz, der mehr oder minder nah am Controller ist, sowie die 22pF Kondensatoren. Abblockkondensatoren an VCC GND sind ebenfalls eingebaut.

    Hab die Schaltung nach dem fertigstellen erstmals ohne Chip laufen lassen, und nachgemessen und es passte soweit. Dann den Chip rein gemacht, geschaut ob der warm oder gar heiß wird, ebenfalls nicht der Fall. Spannungen am Chip nachgemessen, ebenfalls okay.

    Nun wollte ich mittels Parallelport-Programmer den Chip programmieren. Jedoch scheint Bascom den Chip nicht ansprechen zu können: "Could not identify Chip....". Den Programmer habe ich auch auf meinem mega8plus sowie meinen eigens entwickeltetn Schaltungen danach kontrolliert und da läufts, also kann ich einen Defekt seitens des Programmer ausschließen.

    Wie würdet ihr nun weitermachen um den Fehler einzugrenzen? Bin da nun etwas ratlos.... Hab jetzt schon einige male die Verbindungen durchgepiepst und da passt alles, zumindest meines erachtens.

    Bin für jede Hilfe dankbar

    Gruß Tobias

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.06.2006
    Ort
    Duisburg-Rheinhausen
    Alter
    71
    Beiträge
    80
    Hallo TBA789
    ISP-Stecker richtig rum ?
    den 10 Kohm Widerstand eingebaut ?(Sehr wichtig sonst kann der Progr. kein Reset ausführen)
    Neue Atmega haben immer 1Mhz Takt intern. Es kann also nur im bereich ISP schaltung liegen (Spaeter muß Du den Atmega umstellen auf externen Quarz umstellen ( Fusebit) )
    Prüf noch mal in Ruhe durch, meist hat man alles schon im Kopf und
    macht immer den selben Fehler.
    Gruß raggy

  3. #3
    TBA789
    Gast
    Nutze nen Wannenstecker mit Aussparung, sollte daher passen. Hab gerad mal nach 3 stündiger pause noch mal nen blick drauf geworfen, dass mit dem Widerstand ist auch gemacht und auch sonst, weiß ich nit was ich messen müsste um den Fehler zu finden...

    Bei angelegter Spannung von 12V, mess ich am Pin 5 am ISP Wannenstecker die 5V. Ist das okay? laut Schaltplan stimmt das ja, bin mir nur unsicher.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.06.2006
    Ort
    Duisburg-Rheinhausen
    Alter
    71
    Beiträge
    80
    Hallo TBA789
    Hier mal die Pin
    ISP ---------- >Atmega 16/32
    1 MOSI--------> MOSI -- PB.5--- Pin6
    2 5Volt +
    3 Frei
    4 Gnd
    5 Reset ------>Reset -- Pin9
    6 Gnd
    7 SCK--------->SCK--PB.7--Pin8
    8 Gnd
    9 MISO ---------->MISO --PB.6 --Pin7
    10 Gnd
    auf der Seite Mosi Reset usw die öffnung fuer die nase des steckers
    am Reset Pin.5 am ISP sind 5Volt bis der Programmer ein Reset durchführt.Hast Du MOSI und MISO eventuell verwechselt ?
    denk dran wenn Du die Buchse ein lötest ist alles Spiegelverkehrt auf der Loetseite.
    Gruß raggy

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    pins richtig? und nicht mal ausversehn spiegelverkehrt

  6. #6
    TBA789
    Gast
    Hab gerade folgendes getestet: Hab den Anschluss von meiner Platine auf nen Steckboard gebrückt und dort nen Atmega16 programmiert, was auch erfolgreich war. Also stimmt der ISP anschluss zumindest dahin dass er sauber getrennt ist und keine lötbrücken im bereich des ISP sind. hab den programmierten chip dann aufs board gesteckt um zu schauen ob der dort läuft und es ging ebenfalls. Programmieren hingegen nicht :-/

    ich tippe im moment fast dadrauf dass irgendetwas mit dem reset nicht stimmt...

  7. #7
    TBA789
    Gast
    So habe die Platine komplett neu aufgebaut und siehe da es geht, scheint so als hätte ich nicht 100%ige Lötstellen gehabt.....

    Vielen Dank! Dann durch eure Idee konnte ich bereits andere Fehler ausbügeln

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •