-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Wie stark muss der Schrittmotor sein?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Ulm
    Alter
    24
    Beiträge
    5

    Wie stark muss der Schrittmotor sein?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen,

    ich plane gerade einen Roboter mit dem wir beim Robocup Junior Rescue teilnehmen wollen. Nach langem Überlegen hab ich mich jetzt entschieden, Schrittmotoren als Antrieb zu verwenden. Jetzt hab ich nur das Problem, dass ich nirgends genaue Angaben finde, wieviel Haltemoment die Motoren haben müssen.
    Berechnet man das so wie DC-Motoren?
    Würden beispielsweise zwei Schrittmotoren mit einem Haltemoment von 49 Ncm ausreichen um einen ca. 2 kg schweren Roboter auf einer beschichteten Holzplatte fortbewegen zu können?
    Würde der Roboter damit auch Steigungen bis 25 Grad schaffen und Halbkreisholzprofile mit einer Höhe von 5 mm überwinden?
    Kennt ihr eine Seite, auf der eine Anleitung zu Berechnung ist (mit Steigung)?

    Vielen Dank im Voraus!

    roberter

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Das Haltemoment sollte eigentlich nicht das Kriterium bei Fortbewegung sein. Da wäre das Moment bei der angestrebten Motordrehzahl das richtige. Wenn man ein Datenblatt zum Schrittmotor findet, gibt es meistens auch eine Kurve, die die Abhängigkeit des Drehmoments von der Drehzahl (bei verschiedenen Spannungen) zeigt.
    Hier wird auch die notwendige Kraft bei Steigungen angesprochen:
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...raft_berechnen
    Falls Dir da noch etwas unklar ist, kannst Du ja noch mal konkreter nachfragen.

  3. #3
    Hab da ne ähnliche Frage.

    Bei mir soll allerdings keine Steigung überwindet werden, sondern ein beweglicher Kopf realisiert werden.

    Stepper 1 bewegt eine Gabel, und auf dieser sitzt noch einer, der den Kopf bewegt.

    Das ganze wird allerdings von Zahnriemen/-scheiben untersetzt.

    Gibts da irgendwelche Formeln, um das Haltemoment/Drehmoment zu berecnen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Ja, die gibt es.
    Dazu brauchst du den Schwerpunkt deiner Konstruktion.
    Schau dir mal das Hebelgesetz an, dann solltest du deine Formel haben

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •